Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR IT

PRESSEMITTEILUNG

BEI/14/103

Rom, 13. Mai 2014

Italien: EIB-Darlehen von 500 Millionen Euro für KMU und Unternehmensnetze

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die Cassa depositi e prestiti (CDP) haben einen weiteren Finanzierungsvertrag über 500 Millionen Euro zur Finanzierung von Vorhaben in Italien unterzeichnet.

Der Vertrag betrifft ein Globaldarlehen von höchstens 500 Millionen Euro an die CDP, das sie im Rahmen ihres Programms „Plafond PMI“ zur Finanzierung von Vorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und Unternehmensnetzen verwenden wird. Die Mittel werden über zwischengeschaltete italienische Banken geleitet.

„Diese Vereinbarung zeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit unserer beiden Institutionen ist, wenn es darum geht, jedes Jahr neue Mittel in alle produktiven Sektoren der italienischen Wirtschaft zu leiten und so zur Wiederbelebung der Investitionstätigkeit beizutragen, die ein entscheidender Faktor für einen nachhaltigen Aufschwung ist“, betonte EIB-Vizepräsident Dario Scannapieco.

„Die heute unterzeichnete Vereinbarung mit der EIB verstärkt die Synergien zwischen unseren beiden Institutionen, deren Auswirkungen im Infrastrukturbereich bereits sichtbar geworden sind und die nun erstmals speziell kleineren Unternehmen zugute kommen. Das Darlehen ermöglicht es der CDC, ihre Wirtschaftsförderprogramme weiterzuentwickeln, mit denen sie kleinen und mittleren Unternehmen in den letzten Jahren den Zugang zu Krediten erleichtert hat,“ kommentierte CDP-Generaldirektor Matteo Del Fante.

Ein Teil der Mittel ist für Unternehmensnetze bestimmt. Das sind freie Gruppierungen von Unternehmen, die das Ziel haben, die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der Gruppenmitglieder zu stärken; der Begriff ist seit 2009 Bestandteil der italienischen Rechtsordnung (Contratto di Reti di imprese, Gesetz Nr. 33/2009).

Die Initiative bedeutet eine neue, konkrete Umsetzung des gemeinsamen Aktionsplans der EIB und der CDP auf der Basis einer Rahmenvereinbarung, deren Ziel es ist, die Zusammenarbeit bei der Finanzierung von Investitionen öffentlicher Verwaltungen und von Unternehmen, Gebietskörperschaften, Unternehmensgruppen und KMU in Italien zu konsolidieren und auszubauen. Sie sieht über diese Zusammenarbeit hinaus auch den Austausch von Funktionsträgern beider Institutionen vor.

Hintergrundinformationen

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Sie vergibt langfristige Finanzierungen für solide Investitionsvorhaben, die den Zielen der EU entsprechen.

Pressekontakt

Marco Santarelli, Tel.: +39 0647191, m.santarelli@eib.org

Website: www.eib.org/press – Presseabteilung: +352 4379 21000 – press@eib.org


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website