Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN ES

PRESS RELEASE

BEI/13/58

29. April 2013

Amadeus: Zweites Darlehen der Europäischen Investitions-Bank für weitere Innovationen in der Tourismusbranche

Amadeus erhält unbesichertes Darlehen in Höhe von 150 Millionen Euro mit einer neunjährigen Laufzeit für die Finanzierung der FuE-Aktivitäten im Distributionsbereich zwischen 2013 und 2015

Die Europäische Investitions-Bank (EIB), Institution der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen, gewährte ein zweites Darlehen für die Amadeus IT Group, S.A., Tochtergesellschaft der Amadeus IT Holding S.A. (Amadeus: “AMS.MC”), eines führenden Reisetechnologiepartners für die weltweite Reise- und Tourismusbranche, wobei letztere Gesellschaft für diese Transaktion bürgt.

Das unbesicherte Darlehen in Höhe von 150 Millionen Euro hat eine neunjährige Laufzeit. Es wird von Amadeus zwischen 2013 und 2015 für die Forschung und Entwicklung in ihrem Geschäftsbereich Distribution verwendet.

Dieses Darlehen folgt auf ein Darlehen in Höhe von 200 Millionen Euro, das Amadeus von der EIB im Mai letzten Jahres erhielt – ebenfalls mit einer neunjährigen Laufzeit. Das erste Darlehen wird von Amadeus zwischen 2012 und 2014 für die Forschung und Entwicklung einer Vielzahl von Projekten im Bereich IT-Lösungen eingesetzt.

Die EIB ist eine Institution der Europäischen Union für langfristige Darlehen und befindet sich im Eigentum der Mitgliedsstaaten. Die EIB Gruppe wird die Kreditvergaben im Zeitraum 2013 bis 2015 deutlich steigern, um den Wiederaufschwung in Europa zu unterstützen. 2012 entschieden sich die Mitgliedsstaaten zu Erhöhung des Kapitals, so dass die EIB zusätzlich 60 Milliarden Euro in den nächsten drei Jahren vergeben werden, um nachhaltiges Wachstum und Arbeitsplätze zu fördern. Das gesamte jährliche Kreditvolumen beträgt nun 65 bis 70 Milliarden Euro. Eines der Ziele ist die Förderung der Umsetzung der auf Wissen begründeten Wirtschaft, wie zum Beispiel Bildung, Forschung und Entwicklung sowie Innovation.

Fortlaufende Investitionen in innovative IT-Lösungen stehen im Mittelpunkt der Amadeus-Geschäftsphilosophie: Zwischen 2004 und 2012 wurden etwa 2,4 Mrd. Euro in Forschung und Entwicklung investiert – davon allein im letzten Jahr 414 Millionen Euro, was 14,2 Prozent der Einnahmen entspricht. Weltweit verfügt die Gruppe über sechzehn Zentren für Forschung und Entwicklung, die mehr als 4.500 Menschen beschäftigen. Viele dieser Zentren haben ihre Niederlassung in Europa, wo sich neben der FuE-Zentrale in Nizza weitere in London, Antwerpen, Aachen, Frankfurt, Straßburg und Warschau befinden.

Philippe de Fontaine Vive Curtaz, Vizepräsident der Europäischen Investitions-Bank, sagt:

„Dieses Entwicklungsdarlehen für Amadeus schließt an den Erfolg des vorigen Darlehens an, das wir im Mai letzten Jahres gewährten. Mit unserem Ziel, langfristige Finanzierungen für tragfähige Investitionen verfügbar zu machen, wollen wir auf diesem Wege zur Erreichung der politischen Ziele der EU beitragen. Die bisherigen erfolgreichen Entwicklungen an IT-Lösungen und das Engagement von Amadeus hinsichtlich Innovationen für die Reisebranche ist unbestritten. Dies unterstützt auch das Ziel, dass das Wissen der europäischen Wirtschaft weiterhin zu den weltbesten gehört.”

Luis Maroto, Präsident & CEO bei Amadeus, führt aus:

Wir sind sehr stolz zu verkünden, dass Amadeus bereits das zweite Mal eine Finanzierung der renommierten European Investment Bank erhalten hat – und das innerhalb weniger eines Jahres. Dies ist für uns die höchste Form der Anerkennung unseres langjährigen Engagements in der Entwicklung innovativer kundenorientierter Lösungen. Wir werden die 150 Millionen Euro in die Entwicklung unseres Geschäftsbereichs Distribution investieren. Es wird uns dabei unterstützen, weiterhin die Reisereservierungssysteme für Reisevermittler und Anbieter wie Airlines, Hotels und Bahngesellschaften zu revolutionieren.”

In den letzten Jahren konzentrierten sich die Leistungen von Amadeus im Bereich Forschung und Entwicklung vor allem auf: extrem hohe Umsetzungsraten bei der Verarbeitung von Transaktionen nach strengen Kriterien der Systemverfügbarkeit und der Zuverlässigkeitsanforderungen, Data Mining aus sehr umfangreichen Datenbanken, Reisesuchmaschinen mit besten Antwortzeiten und Multi-Channel-Kundendienstanwendungen (Reiseberater-Arbeitsplätze, Web, Selbstbedienungs-Automaten, Mobiltelefone, Tablet-Computer) oder zum Beispiel die Pionierarbeit bei der Anwendung von offenen Systemen.

Zu den bisherigen Beispielen, wie Amadeus erfolgreich im Bereich FuE tätig ist, zählt die Entwicklung der Amadeus Altéa Suite – eine Community-basierte Airline-IT-Plattform, die aus drei Modulen für Reservierung, Inventory Management und Departure Control besteht. Über die Plattform, die zur Zeit 110 Fluggesellschaften weltweit nutzen, wurden letztes Jahr 563 Millionen Passagiere (Passengers Boarded PB) abgefertigt.

Eine weitere Bestätigung von Amadeus als führendes Unternehmen im Bereich Forschung und Entwicklung erfolgte Ende 2012, als sich Amadeus erneut in der von der Europäischen Kommission geführten Rangliste der führenden europäischen Unternehmen im Bereich der Investitionen in FuE behauptete. Die Rangliste des Jahres 2012 für FuE-Investitionen der EU-Industrie (EU Industrial R&D Investment Scoreboard), ein von der Europäischen Kommission herausgegebener Jahresbericht, untersuchte die 1.000 größten europäischen Unternehmen, die im Jahr 2011 in FuE investiert hatten, und erstellte auf der Grundlage der investierten Beträge eine Rangliste. Amadeus erreichte dabei den ersten Platz in der Kategorie Reise und Tourismus.

Anmerkungen des Herausgebers

Die Europäische Investitions-Bank (EIB) ist eine Institution der Europäischen Union für langfristige Darlehen und befindet sich im Eigentum der Mitgliedsstaaten. Sie ermöglicht langfristige Finanzierungen für tragfähige Investitionen, um dazu beizutragen, die politischen Zielsetzungen der EU zu erreichen. www.eib.org

Amadeus ist der führende Partner der globalen Reisebranche für Transaktionsverarbeitung und Technologie-Lösungen auf höchstem Niveau.

Zu den Kunden von Amadeus zählen Reiseanbieter (z.B. Airlines, Hotels, Bahnunternehmen, Fährgesellschaften, usw.), Reiseverkäufer (Reisebüros und Reise-Websites) und Reiseeinkäufer (Reisende und Unternehmen).

Amadeus ist mit Zentralen in Madrid (Hauptsitz), Nizza (Entwicklung) und Erding (Betrieb – Rechenzentrum) vertreten. Daneben betreibt das Unternehmen regionale Büros in Miami, Buenos Aires, Bangkok und Dubai. Für Kunden in 195 Ländern ist Amadeus mit seinen Amadeus Commercial Organisations an 73 Standorten Ansprechpartner.

Amadeus ist mit dem Kürzel „AMS MC“ an den Börsen in Madrid, Barcelona, Bilbao und Valencia gelistet und Teil des IBEX 35, STOXX Europe 600 Index und des Dow Jones Sustainability Index (DJSI).

Im Geschäftsjahr 2012 erzielte das Unternehmen Erlöse in Höhe von €2,9103 Milliarden Euro und ein EBITDA in Höhe von 1,1077 Milliarden Euro. Amadeus beschäftigt weltweit an den zentralen Standorten rund 10.000 Mitarbeiter aus 123 Nationen.

Mehr Informationen zu Amadeus unter www.amadeus.com.

Mehr Informationen zu Amadeus Germany unter www.de.amadeus.com.

Mehr Informationen für Anleger im Amadeus Investor Relations Centre unter

www.investors.amadeus.com.

Pressekontakt

European Investment Bank: Anne-Cécile Auguin, tel: (+352) 43 79 – 83330, e-mail: auguin@eib.org, Website: www.eib.org/press – Press Office: +352 4379 21000 - press@eib.org

Amadeus
Corporate Communication
Telephone: +34 91 582 0160
Fax: +34 91 582 0188
Email:
mediarelations@amadeus.com

Grupo Albión (Madrid)
Alejandra Moore Mayorga
Sofía García
Tel:  +34 91 531 23 88
Fax: +34 91 521 81 87
Email:
sgarcia@grupoalbion.net
amoore@grupoalbion.net


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site