Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR PL

PRESSEMITTEILUNG

BEI/13/4

Warschau/Luxemburg, 10. Januar 2013

EIB fördert regionale und kommunale Infrastruktur in Polen mit einem Darlehen von 150 Mio EUR an die PKO BP

Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt der PKO BP ein Darlehen von 150 Mio EUR zur Finanzierung kleiner und mittlerer Vorhaben vor allem im öffentlichen Sektor zur Verfügung. Es sollen in erster Linie Projekte in den Bereichen Umweltschutz, Energieeinsparung, Gesundheits- und Bildungsinfrastruktur, Industrie und Dienstleistungen in Polen unterstützt werden.

Dies ist bereits das dritte Globaldarlehen an die PKO-Gruppe. Damit steigt der Gesamtbetrag der über die PKO-Gruppe weitergeleiteten EIB-Darlehen auf 466 Mio EUR an. Die Globaldarlehen der EIB sind ein entscheidender Faktor dafür, dass polnische Banken längerfristige Darlehen gewähren können, da langfristige Mittel auf dem polnischen Inlandsmarkt nicht immer verfügbar sind. Die Beteiligung der EIB dürfte sich insbesondere durch die Verfügbarkeit von Finanzierungsmitteln mit langen Laufzeiten und die günstigen Finanzierungskosten positiv auswirken.

Die Mittel werden vor allem Kommunen und Regionen zugute kommen. Der regionale und kommunale Infrastruktursektor in Polen soll durch die Finanzierung von Investitionsvorhaben in den Bereichen nachhaltige Entwicklung und Umwelt, nachhaltiger Nahverkehr, erneuerbare Energien und Energieeffizienz weiterentwickelt werden.

Ende 2012 leitete die EIB in Polen Mittel über 15 zwischengeschaltete Institute weiter (fünf davon sind Leasinggesellschaften), die sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor aktiv sind. Die EIB stützt sich auf die verschiedensten Vertragspartner, darunter auch kleinere Finanzierungsinstitutionen, und fördert so den Wettbewerb unter den zwischengeschalteten Instituten, was den Trägern kleinerer Projekte zugute kommt.

Hinweis für die Redaktion:

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Institution der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Die EIB vergibt langfristige Darlehen für solide Projekte, die den Zielen der EU entsprechen.

Pressekontakt:

Alicja Chytla, mailto:a.chytla@eib.org, Tel.: +352-4379-88233

EIB-Website: www.eib.org/press - Pressestelle: +352 4379 21000 – press@eib.org


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website