Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN

PRESSEMITTEILUNG

BEI/13/16

6. Februar 2013

Europäische Investitionsbank und Commerzbank vereinbaren neues Globaldarlehen

Luxemburg/Frankfurt am Main – Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt weiter in großem Umfang Kredite für mittelständische Unternehmen in Deutschland zur Verfügung. Dazu schloss sie heute mit der Commerzbank in Frankfurt einen Finanzierungsvertrag über 400 Mio. Euro ab. Der neue Finanzierungsrahmen kommt sowohl kleinen als auch mittleren Unternehmen zugute.

Mehr als 95 Prozent der deutschen Unternehmen gehören zum Mittelstand. Bei der Finanzierung von mittelständischen Unternehmen arbeitet die EIB mit Finanzinstituten wie der Commerzbank zusammen. Der jetzt unterzeichnete Darlehensvertrag zielt auf die Finanzierung von Projekten, die in Deutschland durchgeführt werden.

Die Commerzbank, zu deren Kerngeschäft der Mittelstand gehört, ist seit langem einer der wichtigsten Finanzierungspartner der EIB in Deutschland. Die Kredite werden Unternehmen unterschiedlicher Branchen zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus schlossen heute beide Banken einen weiteren Finanzierungsvertrag über 200 Mio. Euro ab. Diese Mittel sind speziell für Finanzierungen kleinerer Projekte der öffentlichen Hand oder des Privatsektors im Energiebereich vorgesehen.

„Für die EIB bleiben mittelständische Unternehmen ein Schwerpunktthema, weil sie das Wachstum in Europa vorantreiben. Für das Mittelstandsgeschäft in Deutschland ist die Commerzbank ein idealer Partner. Dank ihrer Expertise lassen sich nicht nur geeignete Projekte verlässlich identifizieren, sie stellt auch sicher, dass die Mittel zügig weitergegeben werden – ein für die Kunden ganz entscheidender Aspekt“, sagte Wilhelm Molterer, Vizepräsident der EIB und unter anderem zuständig für Finanzierungen in Deutschland.

„Als führende Bank für den Mittelstand in Deutschland nutzen wir seit vielen Jahren gerne die Finanzierungsmöglichkeit über die Förderbanken“, so Markus Beumer, Vorstand der Commerzbank und verantwortlich für die Mittelstandsbank. „Auch mit den beiden neuen Kreditrahmen können wir den gestiegenen Anforderungen unserer mittelständischen und kommunalen Kunden weiterhin gerecht werden. Damit können wir ihnen individuelle und langfristige Finanzierungslösungen mit flexibler Zins- und Laufzeitgestaltung anbieten.

Hintergrundinformation:

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Bank der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Eigner sind die EU-Mitgliedstaaten. Aufgabe der EIB ist es, die Ziele der EU durch die langfristige Finanzierung tragfähiger Projekte zu fördern.

Die Commerzbank ist eine führende Bank in Deutschland und Polen. Auch weltweit steht sie ihren Kunden als Partner der Wirtschaft in allen Märkten zur Seite. Mit den Geschäftsbereichen Privatkunden, Mittel­standsbank, Corporates & Markets und Central & Eastern Europe bietet sie ihren Privat- und Firmenkunden sowie institutionellen Investoren die Bank- und Kapitalmarktdienstleistungen an, die sie brauchen. Die Commerzbank verfügt mit rund 1.200 Filialen über eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privat­banken und betreut insgesamt fast 15 Millionen Privat- sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden. Im Jahr 2011 erwirtschaftete sie mit rund 58.000 Mitarbeitern Bruttoerträge von knapp 10 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

EIB:

Eva Henkel, e.henkel@eib.org, Tel.: +352 4379 82147, +352 621 339130

Website: www.eib.org/press - Pressestelle: +352 4379 21000 – press@eib.org

Commerzbank:

Martin Halusa: Tel. +49 170 8528638; Bernd Reh: Tel. +49 170 9143734


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site