Navigation path

Left navigation

Additional tools

EIB begibt ihre dritte auf schwedische Kronen lautende Klimaschutzanleihe des Jahres 2013

European Investment Bank - BEI/13/121   30/07/2013

Other available languages: EN

PRESSEMITTEILUNG

BEI/13/121

30. Juli 2013

EIB begibt ihre dritte auf schwedische Kronen lautende Klimaschutzanleihe des Jahres 2013

Am 30. Juli 2013 hat die Europäische Investitionsbank (EIB) ihre auf Schwedische Kronen lautende Klimaschutzanleihe im Volumen von 750 Millionen SEK, die am 24. Juli 2020 fällig wird, um 400 Millionen SEK aufgestockt. Die Tranche wurde bei skandinavischen Anlegern platziert.

Die Klimaschutzanleihen der EIB bieten Anlegern die Möglichkeit, ihre Mittel für Vorhaben einzusetzen, die zum Klimaschutz beitragen. Gleichzeitig können sie von der ausgezeichneten Bonität der EIB profitieren.

Die EIB gehört zu den größten Geldgebern für Klimaschutzvorhaben. Allein 2012 stellte sie dafür weltweit mehr als 13 Mrd EUR bereit. Über ihre Klimaschutzanleihen nimmt die EIB am Kapitalmarkt Mittel auf und vergibt daraus Darlehen in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Als einziger Konsortialführer dieser Transaktion fungierte die Danske Bank.

Bedingungen und Modalitäten der Anleiheemission im Überblick:

Emissionsvolumen

400 Mio SEK (womit sich das gesamte Emissionsvolumen auf 1,15 Mrd SEK erhöht)

Zeitpunkt der Kursfestsetzung

30. Juli 2013

Zahlungstermin

7. August 2013

Fälligkeitstermin

24. Juli 2020

Emissionskurs

100,006

Kupon

3-Monats-Stibor +43 Basispunkte

Format:

Im Rahmen des Emissionsprogramms der EIB

Notierung

Luxemburg

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Klimaschutz – ein vorrangiges Ziel von EU und EIB

Die Bekämpfung des Klimawandels und die Anpassung an seine Folgen gehören zu den wichtigsten Zielen der Europäischen Union und sind somit auch für die EIB als Einrichtung der EU für langfristige Finanzierungen vorrangig. Die EIB unterstützt in und außerhalb der Union Projekte, die dazu beitragen, das EU-Ziel eines CO2-armen und klimaverträglichen Wachstums zu erreichen. In diesem Bereich leistet die EIB von allen multilateralen Finanzierungsinstitutionen den größten Beitrag. 2012 stellte sie mehr als 13 Mrd EUR für Klimaschutzprojekte zur Verfügung.

Wie die Europäische Kommission in ihrem Grünbuch „Ein Rahmen für die Klima- und die Energiepolitik bis 2030“ vom März 2013 dargelegt hat, erfordern die klima- und energiepolitischen Ziele der EU verstärkte Investitionen in erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Diese Bereiche werden von der EIB von jeher umfassend unterstützt – seit 2008 hat die Bank dafür Darlehen von rund 30 Mrd EUR unterzeichnet.

Verwendung der Mittel für den Klimaschutz

Die durch die Emission von Klimaschutzanleihen beschafften Mittel zahlt die EIB für Projekte aus, die sie in den Bereichen erneuerbare Energieträger und Energieeffizienz finanziert. Unter anderem beteiligt sie sich an

  • Wind-, Wasserkraft-, Wellen-, Gezeiten-, Solar- und Erdwärmeanlagen

  • Projekten zur Verbesserung der Energieeffizienz. Dazu gehören Fernwärmenetze, Anlagen für die Kraft-Wärme-Kopplung, die Wärmedämmung von Gebäuden, Projekte zur Verringerung von Stromübertragungsverlusten sowie der Austausch veralteter Anlagen durch neue, die die Energieeffizienz erheblich verbessern.

Bis zu ihrer Verwendung werden die Erlöse aus den Anleihen innerhalb des EIB-Treasury einem speziell dafür eingerichteten separaten Teilportfolio zugewiesen und in Geldmarktinstrumente investiert. Seit 2007 hat die EIB mit ihren Klimaschutzanleihen Mittel im Gegenwert von 2,55 Mrd EUR beschafft.

Die ausführliche Berichterstattung darüber, für welche Projekte die EIB die Mittel ausgezahlt hat, erfolgt im jährlichen Corporate-Responsibility-Bericht und in einem speziellen Newsletter zu den Klimaschutzanleihen.

Mittelbeschaffungsstrategie der EIB und Ergebnisse

Die Mittelbeschaffungsstrategie der Bank zeichnet sich sowohl im Hinblick auf die angebotenen Produkte als auch in Bezug auf die Laufzeiten durch Kohärenz und Transparenz sowie Flexibilität und Innovation aus. Für 2013 strebt die EIB die Aufnahme von 70 Mrd EUR an. Dieses Ziel entspricht in etwa dem Betrag, den sie im Vorjahr aufgenommen hat (71 Mrd EUR).

Allgemeine Angaben zur EIB

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Die EIB vergibt langfristige Finanzierungsmittel für solide Vorhaben, die den Zielen der EU entsprechen. Die erstklassige Bonität der Bank ist auf die außergewöhnlich gute Qualität ihres Finanzierungsbestands, eine hervorragende Kapitalausstattung, ihre solide Liquidität, die zuverlässige Unterstützung durch ihre Anteilseigner, ein konservatives Risikomanagement und eine solide Mittelbeschaffungsstrategie zurückzuführen.

Ansprech-partner bei der EIB

Richard Teichmeister +352 4379 86206

Elwira Zultak +352 4379 86216


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website