Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN

PRESSEMITTEILUNG

BEI/13/11

Luxemburg, den 24. Januar 2013

Wassertechnologie: EIB unterstützt FuE-Aktivitäten von Xylem mit einem Darlehen von 120 Mio EUR

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat Xylem ein Darlehen von 120 Mio EUR für Aktivitäten in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Innovation in der Wasserindustrie gewährt. Das geförderte FuE-Projekt wird in den FuE-Zentren des Unternehmens hauptsächlich in Schweden, aber auch in Deutschland, in Italien, im Vereinigten Königreich, in Österreich, in Norwegen und in Ungarn durchgeführt werden.

„Mit dieser Finanzierung wird die Xylem in der Lage sein, ihr Wissen und Know-how im Bereich Wasser- und Abwasserbehandlungstechnik zu entwickeln", erklärte EIB-Vizepräsident Jonathan Taylor. „Dies ist von besonderer Bedeutung, da eines der Ziele der EIB darin besteht, das Potenzial der wissensbasierten Wirtschaft in Europa zu erweitern."

Das von der EIB unterstützte FuE-Projekt wird sich auf vier wichtige Bereiche konzentrieren: Wasser- und Abwasserbehandlung, Durchflussregelung, Analyseinstrumente sowie Pumpsysteme für Heiz- und Wasseranlagen im Wohn-, Gewerbe- und Industriebereich. Die durch das Darlehen der EIB finanzierten FuE-Aktivitäten werden schwerpunktmäßig auf die Entwicklung neuer, innovativer und nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen für die biologische Aufbereitung, Entsalzung, Filtration und Desinfektion von Wasser sowie die Verbesserung der Kontrolle dieser Prozesse ausgerichtet sein.

Des Weiteren fördert die EIB massiv den Umweltschutz. Dementsprechend wird der Hauptschwerpunkt der FuE-Aktivitäten von Xylem auf der Entwicklung nachhaltiger Lösungen für die gesamte Produktpalette mit verringertem Energieverbrauch und verstärkter Wiederverwendung knapper Mittel liegen. Die von der Bank unterstützten FuE-Aktivitäten werden nicht nur die Energieeffizienz erhöhen, sondern außerdem die Rückgewinnung von Biokraftstoff als Nebenprodukt des Abwasserbehandlungsprozesses weiter fördern.

Hinweis für die Redaktion:

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Institution der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Sie vergibt langfristige Finanzierungen für tragfähige Vorhaben, die den Zielen der EU entsprechen.

Pressekontakt:

Alicja Chytla, a.chytla@eib.org, Tel.: +352-4379-88233

EIB-Website: www.eib.org/press - Pressestelle: +352 4379 21000 – press@eib.org


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site