Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

300 Mio EUR für Klimaschutz und intelligentes Wachstum in der Türkei

Banque européenne d'investissement - BEI/12/206   20/12/2012

Autres langues disponibles: FR EN TR

PRESSEMITTEILUNG

BEI/12/206

Luxemburg, den 20. Dezember 2012

300 Mio EUR für Klimaschutz und intelligentes Wachstum in der Türkei

Die Europäische Investitionsbank (EIB) erneuert ihre Unterstützung für die Türkei mit einem Finanzierungspaket über 300 Mio EUR für Klimaschutz, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Midcap-Unternehmen.

EIB-Vizepräsident Pim van Ballekom erklärte dazu am Sitz der EIB in Luxemburg:

„Ich freue mich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass wir die Türkei weiterhin tatkräftig unterstützen. Heute unterzeichneten wir dazu Darlehen über insgesamt 300 Mio EUR für Unternehmertum und Klimaschutz. Bereits im Jahr 2011 finanzierten wir in der Türkei ein Projekt für Wiederaufforstung und Erosionsschutz. Ich freue mich sehr, dass wir jetzt die türkischen Anstrengungen zur Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels mit einer zweiten Operation unterstützen können, und zwar durch eine weitere Stärkung der Hochwasserschutzinfrastruktur des Landes. Außerdem kombinieren wir weiterhin unsere finanziellen Mittel und unserer Know-how als größte multilaterale Finanzierungsinstitution mit dem Know-how unserer Partnerinstitute. Dies kommt der florierenden Unternehmenstätigkeit in der Türkei zugute. Die Operation mit Vakifbank zugunsten von KMU und Midcap-Unternehmen wird die den Endbegünstigten der EIB-Finanzierungen gebotenen Konditionen verbessern, insbesondere hinsichtlich der Laufzeit der bereitgestellten Darlehen.“

Die neuen EIB-Finanzierungsmittel von 300 Mio EUR für Klimaschutz und intelligentes Wachstum in der Türkei betreffen die folgenden Operationen:

100 Mio EUR für die Unterstützung eines Programms zur Finanzierung von Hochwasserschutzmaßnahmen, die vom staatlichen Wasserbauamt (DSI) in zahlreichen Flusseinzugsgebieten der Türkei durchgeführt werden. Das Projekt dürfte weitreichenden volkswirtschaftlichen Nutzen bringen, indem es die Menschen und ihre Lebensgrundlage vor Hochwasser schützt. Durch die Anhebung des Hochwasserschutzes auf ein angemessenes Niveau trägt das Projekt auch zur Anpassung der Türkei an die Auswirkungen des Klimawandels bei.

Weitere 200 Mio EUR gehen an die Vakifbank im Rahmen eines Globaldarlehens für die Finanzierung kleiner und mittlerer Vorhaben von KMU und Midcap-Unternehmen in erster Linie in den Sektoren verarbeitende Industrie, Handel und Dienstleistungen. Die Mittel leisten so einen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung des Landes und zur Schaffung von Arbeitsplätzen.

Hinweis für die Redaktion

Die Europäische Investitionsbank ist die Finanzierungsinstitution der EU. Ihre Eigentümer sind die Mitgliedstaaten. Sie vergibt langfristige Finanzierungsmittel für solide Projekte, die den Zielen der EU entsprechen. 2011 beliefen sich ihre Finanzierungen auf insgesamt 61 Mrd EUR.

Als Finanzierungsinstitution der Europäischen Union ist die EIB ein langjähriger Finanzierungspartner der Türkei (Finanzierungsoperationen seit fast 50 Jahren), der über große Erfahrung mit öffentlichen und privaten Investitionsvorhaben in allen wichtigen Sektoren verfügt. Die EIB hat durch symbolträchtige Infrastrukturvorhaben wie der Bosporusbrücke, dem Bosporustunnel, der U-Bahn von Istanbul und den Stadtbahnen in Antalya, Samsun und Bursa, sowie durch wichtige Industrievorhaben der Privatwirtschaft einen beträchtlichen Beitrag zur türkischen Wirtschaft und zum Heranführungsprozess des Landes an eine EU-Mitgliedschaft geleistet.

Pressekontakt:

Helen Kavvadia, kavvadia@eib.org ; Tel.: +30 210 6824517

Website: www.eib.org/press - Pressestelle: Tel.: +352 4379 21000 – press@eib.org


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site