Navigation path

Left navigation

Additional tools

EIB unterstützt FuE-Programm von ARCELIK

European Investment Bank - BEI/12/188   05/12/2012

Other available languages: EN FR TR

PRESSEMITTEILUNG

BEI/12/188

Luxemburg, den 5. Dezember 2012

EIB unterstützt FuE-Programm von ARCELIK

Die Europäische Investitionsbank (EIB) gewährt dem türkischen Unternehmen Arçelik A.S. ein Darlehen von 100 Mio EUR für sein Forschungs- und Entwicklungsprogramm. Mit den FuE-Maßnahmen will Arçelik die Qualität seiner Produkte verbessern und die Produktpalette ausweiten.

Aus dem EIB-Darlehen an Arçelik werden FuE-Maßnahmen in den Bereichen Energieeffizienz, moderne Materialtechnologien, innovative Technologien, Produktentwicklung, Smart Home und Konnektivität sowie saubere Fertigung unterstützt. Die Vorhaben werden im Zeitraum 2012-2015 durchgeführt. Arçelik ist der drittgrößte Hausgerätehersteller in Europa und investiert in hohem Maße in unternehmensinterne Technologieentwicklung. Im Bereich Forschung und Entwicklung beschäftigt das Unternehmen mehr als 850 Forscher und Ingenieure. Zudem arbeitet Arçelik eng mit türkischen und ausländischen Universitäten zusammen.

Der für EIB-Finanzierungen in der Türkei zuständige EIB-Vizepräsident Pim van Ballekom sagte in diesem Zusammenhang: „Die EIB engagiert sich für die auf Innovation und Wettbewerbsfähigkeit ausgerichtete Strategie von Arçelik. Die Förderung von FuE gehört zu den vorrangigen Zielen der EIB, und dieses Darlehen ist eine der ersten Operationen der Bank zur Unterstützung privatwirtschaftlicher Forschungsmaßnahmen in der Türkei. Europa braucht Innovationen, um im globalen Wettbewerb bestehen zu können, um Arbeitsplätze zu sichern und ein nachhaltiges Wachstum zu erreichen. Darüber hinaus trägt das FuE-Programm von Arçelik dazu bei, die ökologische Nachhaltigkeit und Qualität seiner Produkte zu verbessern.“

Hinweis für die Redaktion

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Institution der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Die EIB vergibt langfristige Darlehen für solide Projekte, die den Zielen der EU entsprechen. 2011 beliefen sich ihre Finanzierungen auf insgesamt 61 Mrd EUR.

Die EIB arbeitet seit fast 50 Jahren als Finanzierungspartner mit der Türkei zusammen und verfügt über umfassende Erfahrung mit öffentlichen und privaten Investitionsvorhaben in allen wichtigen Sektoren. Die Bank hat in der Türkei symbolträchtige Infrastrukturvorhaben (Bosporus-Brücke, Bosporus-Tunnel, U-Bahn von Istanbul und Stadtbahnen in Antalya, Samsun und Bursa) sowie wichtige privatwirtschaftliche Industrievorhaben mitfinanziert und damit wesentlich zur Entwicklung der türkischen Wirtschaft und zur Vorbereitung des Landes auf den EU-Beitritt beigetragen.

2011 hat die EIB insgesamt 2,0 Mrd EUR für Projekte in allen wichtigen Wirtschaftssektoren des Landes bereitgestellt. Die Türkei war damit 2011 erneut der größte Empfänger von EIB-Darlehen außerhalb der EU.

Pressekontakt:

Helen Kavvadia, E-Mail: kavvadia@eib.org, Tel.: +30 210 6824517

Website: www.eib.org/press - Pressestelle: +352 4379 21000 – press@eib.org


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website