Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Europäische Investitionsbank unterstützt Projekte für erneuerbare Energien in Irland mit 155 Mio EUR

Banque européenne d'investissement - BEI/12/178   28/11/2012

Autres langues disponibles: FR EN

PRESSEMITTEILUNG

BEI/12/178

23. November 2012

Europäische Investitionsbank unterstützt Projekte für erneuerbare Energien in Irland mit 155 Mio EUR

Irland will die Ökostromerzeugung deutlich erhöhen und dazu weitere Festlandwindparks errichten. Dabei erhält das Land Unterstützung von der Europäischen Investitionsbank (EIB). Die Bank gewährt dem irischen Energieversorger Bord Gáis ein Darlehen von 155 Mio EUR. Mit diesem Darlehen soll der Bau und Betrieb von sechs Festlandwindparks mitfinanziert werden. Die Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 141 MW werden in den Grafschaften Tipperary, Clare und Kilkenny errichtet. Das Windpark-Programm wird insgesamt 311 Mio EUR kosten und soll 2013/2014 abgeschlossen sein.

Die Initiative trägt wesentlich dazu bei, die Ökostromproduktion in Irland zu erhöhen und dadurch den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu senken. Im Rahmen des Programms ist vorgesehen, die Leistung der Windkraftanlagen von Bord Gáis von 234 MW auf 365 MW zu erhöhen. Das entspricht einem Zuwachs von mehr als 50 %. Damit kommt Irland dem Ziel näher, seine Energie bis 2020 zu 20 % aus erneuerbaren Energieträgern zu erzeugen.

„Die Europäische Investitionsbank unterstützt den langfristigen Ausbau der Ökostromanlagen in Irland. Das Investitionsprogramm von Bord Gáis basiert auf einem frei verfügbaren Energieträger, der in Irland reichlich zur Verfügung steht. Durch das Programm entstehen zudem vor Ort zahlreiche Arbeitsplätze. Die EIB unterstützt Ökostromvorhaben in ganz Europa. Sie wird eng mit Bord Gáis zusammenarbeiten, um Irland in diesem Bereich eine Schlüsselrolle einzuräumen. Mit dem Bau dieser Windparks kommt die irische Regierung ihren Zielen im Bereich erneuerbare Energien ein gutes Stück näher“, erklärte EIB-Vizepräsident Mihai Tanasescu.

„Der Finanzierungsbeitrag der EIB zu unseren Windparks ist ein Zeichen des Vertrauens in die strategische Ausrichtung unseres Unternehmens und in die Politik der irischen Regierung im Bereich Windenergie. Bord Gáis spielt in der irischen Windkraftbranche eine wesentliche Rolle. Das Unternehmen betreibt Anlagen, die mehr als 15 % der gesamten Nennleistung ausmachen und fast 180 000 Haushalte in Irland mit Strom versorgen. Das EIB-Darlehen trägt ganz wesentlich dazu bei, dass wir unser Windkraftprogramm wie geplant durchführen können. In den nächsten drei Jahren werden wir unseren Bestand an Windkraftanlagen um 250 MW erweitern“, erklärte Dave Kirwan, Managing Director von Bord Gáis Energy.

„Die heutige Zusage des EIB-Darlehens von 155 Mio EUR schließt sich an den erfolgreichen Verkauf von Anleihen an, über den Bord Gáis kürzlich bereits 500 Mio EUR aufgenommen hat. Beide Aktionen bestätigen, dass das Vertrauen der Anleger in Irland und irische Unternehmen deutlich gestiegen ist. Mit der heutigen Bekanntgabe knüpft die EIB an ihre langjährige Unterstützung für Energievorhaben in Irland an“, sagte Michael G O’Sullivan, Chief Financial Officer von Bord Gáis.

Bord Gáis Energy ist ein wichtiger Akteur der irischen Windkraftbranche. Das Unternehmen besitzt und betreibt 13 Windparks mit 132 Windturbinen in den acht Grafschaften Kerry, Cork, Limerick, Clare, Tipperary, Kilkenny, Donegal und Tyrone. Mit seinen langfristigen Ökostromvorhaben entspricht das Unternehmen dem Ziel der irischen Regierung, den Strombedarf des Landes bis 2020 zu 40 % aus erneuerbaren Energieträgern zu decken. Dieses Ziel soll in erster Linie mit Windkraftanlagen erreicht werden.

In den vergangenen fünf Jahren hat die EIB mehr als 1,4 Mrd EUR für Energievorhaben in Irland bereitgestellt. Unterstützt wurden Projekte zur Nutzung erneuerbarer Energien, zur Verbesserung der Übertragungsnetze, zum Aufbau von Ladeinfrastruktur für Elektroautos sowie Vorhaben zur Stromerzeugung aus Gas.

Mit der Unterzeichnung des Darlehens für die Festlandwindparks von Bord Gáis steigt der Gesamtbeitrag der EIB zu Infrastrukturvorhaben in Irland im Jahr 2012 auf 400 Mio EUR.

Pressekontakt:

Europäische Investitionsbank: Richard Willis, (+352) 621 555 758, willis@eib.org

Internet: www.eib.org/press - Pressestelle: (+352) 4379 21000 – press@eib.org

Bord Gáis: Larry Donald + 87 258 1787

Christine Heffernan: +353 87 050 5555

Hinweis für die Redaktion:

Europäische Investitionsbank:

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Institution der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Die EIB vergibt langfristige Darlehen für solide Projekte, die den Zielen der EU entsprechen.

Übersicht über die von der EIB mitzufinanzierenden Windparks von Bord Gáis

Vorhaben

Bezeichnung (Standort)

Grafschaft

Nennleistung (MW)

1

Ballymartin I (in Betrieb)

Kilkenny

6,9

2

Ballymartin II

Kilkenny

8

3

Booltiagh II

Clare

12

4

Garracummer

Tipperary

42,5

5

Kill Hill

Tipperary

48

6

Lisheen II

Tipperary

24

Insgesamt

141,40


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site