Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR IT

PRESSEMITTEILUNG

BEI/12/174

27. November 2012

Italien: 160 Mio EUR für neue Anlagen der Enel Green Power

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die Enel Green Power (EGP) unterzeichneten heute in Rom einen Finanzierungsvertrag über 160 Mio EUR. Das Unternehmen der ENEL-Gruppe wird mit dem Darlehen sein auf vier Jahre angelegtes Programm zur Erschließung erneuerbarer und alternativer Energiequellen finanzieren. Dies ist die zweite und letzte Tranche eines Darlehens von insgesamt 600 Mio EUR, das 2010 genehmigt wurde. Die erste Tranche (440 Mio EUR) wurde vor zwei Jahren unterzeichnet, und zwar am Tag nach dem Börsengang der EGP.

Die Finanzierungsoperation wird das Programm zum Ausbau der Aktivitäten der EGP in Italien bis 2014 unterstützen. Die von der EIB mitfinanzierten Investitionsvorhaben werden es der EGP ermöglichen, verstärkt Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu erzeugen. Dazu wird sie eine breite Palette innovativer Technologien entwickeln, u. a. in den Bereichen Solarenergie, Photovoltaik, Windkraft, Erdwärme und Wasserkraft.

Aufgrund der Nutzung erneuerbarer Energiequellen fällt die Operation unter die vorrangigen Ziele der EIB. Das Projekt fördert die Nutzung verschiedener Energieträger und wird sich insgesamt positiv auf die Umwelt auswirken. Es trägt zum Klimaschutz bei, verbessert die Energieeffizienz und gewährleistet dadurch eine sichere und nachhaltige Energieversorgung.

Die Operation wird einen Beitrag zur Umsetzung der Strategie Europa 2020 leisten, die im Umweltbereich das Ziel verfolgt, die CO2-Emissionen in den kommenden Jahren um 20 % zu reduzieren.

EIB

Die Europäische Investitionsbank trägt mit langfristigen Darlehen für wirtschaftlich tragfähige Investitionsvorhaben dazu bei, die politischen und strategischen Ziele der Europäischen Union umzusetzen. Die Anteilseigner der EIB sind die 27 Mitgliedstaaten der EU. Italien zählt neben dem Vereinigten Königreich, Deutschland und Frankreich zu den vier größten Anteilseignern (jeweils 16,2%).

Pressekontakt:

Marco Santarelli, m.santarelli@eib.org, +39 06 4719726
Website:
www.eib.org/press; Pressestelle: +352 4379 21000; press@eib.org


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website