Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission - Upcoming events

Fünftes Gipfeltreffen Afrikanische Union – Europäische Union

Nachricht:

Das fünfte Gipfeltreffen Afrikanische Union – Europäische Union (AU-EU) findet am 29./30. November 2017 in Abidjan, Côte d'Ivoire, statt. Das Gipfeltreffen wird ein bedeutsamer Moment sein und Gelegenheit bieten, die Beziehungen in einem breiten Spektrum von Bereichen, die für beide Kontinente relevant sind, zu stärken, wobei der Schwerpunkt auf Investitionen in die Jugend liegen wird. Das AU-EU-Gipfeltreffen findet erstmals in Subsahara-Afrika statt. Bei dem Gipfeltreffen werden Staats- und Regierungschefs aus der Europäischen Union und aus Afrika zusammenkommen.

Die EU ist der wichtigste Partner Afrikas. Die Europäische Kommission und Afrika arbeiten zusammen bei der Inangriffnahme der gemeinsamen Herausforderungen von heute – von der Förderung der nachhaltigen Entwicklung und der Stärkung von Frieden und Sicherheit bis hin zur Förderung der Investitionen auf dem afrikanischen Kontinent und einer besseren Steuerung der Migration. Unter der Führung von Präsident Juncker hat die Kommission die Palette ihrer traditionellen Kooperationsinstrumente um neue, innovative Instrumente erweitert und somit einen bedeutenden Ausbau der Zusammenarbeit zwischen der EU und Afrika ermöglicht.

Hintergrund:

Europa ist der engste Nachbar Afrikas und sein wichtigster Partner, was ausländische Investitionen, Handel, Sicherheit, Entwicklung und humanitäre Hilfe anbelangt. Was in Afrika geschieht, ist auch für Europa von Bedeutung und umgekehrt.

Das Gipfeltreffen wird sich nicht nur auf die gemeinsamen Herausforderungen beider Kontinente konzentrieren, wie etwa Frieden und Sicherheit, sondern auch den gemeinsamen Interessen beider Seiten gewidmet sein, insbesondere einem nachhaltigen und inklusiven Wachstum, das Arbeitsplätze für junge Menschen schafft.

Eckdaten:

  • Die EU leistet mehr als die Hälfte der weltweiten Entwicklungshilfe. Im 2016 stellten die EU und ihre Mitgliedstaaten 21 Mrd. EUR an Entwicklungshilfe für Afrika bereit.
  • Ein Drittel der gesamten ausländischen Direktinvestitionen in Afrika stammen aus der EU. 2015 haben Unternehmen aus der EU 32 Mrd. EUR in Afrika investiert.
  • 3,35 Mrd. EUR wurden dem Europäischen Fonds für nachhaltige Entwicklung zugewiesen, wodurch bis zu 44 Mrd. Euro an Investitionen mobilisiert werden dürften.
  • In Subsahara-Afrika werden 7 zivile und militärische Missionen durchgeführt.
  • 1,4 Mrd. EUR werden von 2014 bis 2020 für Bildungsprogramme in Afrika bereitgestellt.

Im Vorfeld des Gipfels stellten die Europäische Kommission und die Hohe Vertreterin/Vizepräsidentin im Mai 2017 die politischen Prioritäten der EU und konkrete Vorschläge für eine stärker strategisch ausgerichtete Partnerschaft mit Afrika vor.

Veranstaltungsdetails:

Seitens der Europäischen Kommission werden Präsident Juncker, die Hohe Vertreterin, Federica Mogherini und Kommissar Neven Mimica an dem Gipfeltreffen am 29./30. November teilnehmen.

Darüber hinaus finden verschiedene Veranstaltungen im Vorfeld des Gipfeltreffens statt, wie z. B.:

  • 6. Wirtschaftsforum EU-Afrika am 27./28. November 2017 in Abidjan, Palais de la Culture. Kommissionsvizepräsident Ansip wird an dem Wirtschaftsforum teilnehmen.

Informationsquellen:

AGENDA/17/4738

Kontakt für die Medien:

Kontakt für die Öffentlichkeit: Europe Direct – telefonisch unter 00 800 67 89 10 11 oder per E-Mail


Side Bar