Navigationsleiste

Umwelt


Die Umweltnormen der EU gehören zu den strengsten der Welt. Die EU-Umweltpolitik trägt zu einer umweltfreundlicheren Wirtschaft, zum Schutz der Natur und zur Sicherung von Gesundheit und Lebensqualität der Menschen in der EU bei.

Grünes Wachstum

Umweltschutz und die Erhaltung einer wettbewerbsfähigen Präsenz der EU auf dem Weltmarkt können Hand in Hand gehen, und die Umweltpolitik kann eine Schlüsselrolle bei der Schaffung von Arbeitsplätzen und der Förderung von Investitionen spielen. „Grünes“ Wachstum impliziert integrierte Strategien für die Entwicklung eines nachhaltigen umweltpolitischen Rahmens. Die Einführung und der Export von Umweltinnovationen stärken die Wettbewerbsfähigkeit Europas und verbessern die Lebensqualität der Menschen in Europa. Dem Grundsatz der Gerechtigkeit kommt dabei zentrale Bedeutung zu.

Naturschutz

Die Natur ist unser Lebenserhaltungssystem. Deshalb müssen wir sorgsam mit ihr umgehen. Gemeinsam nutzen wir Ressourcen wie Wasser, Luft, natürliche Lebensräume und die dort lebenden Arten, und zu ihrem Schutz haben wir gemeinsame Umweltnormen.

Europa setzt sich für den Schutz dieser natürlichen Ressourcen und den Erhalt bedrohter Arten und Lebensräume ein. Natura 2000 ist ein Netz von 26 000 Naturschutzgebieten, die fast 20 % der Landfläche der EU ausmachen. In diesen Gebieten können menschliche Aktivitäten in nachhaltiger Weise stattfinden, ohne dass seltene und gefährdete Arten und Lebensräume in Mitleidenschaft gezogen werden.

Sicherung von Gesundheit und Lebensqualität der Menschen in der EU

Die Menschen in Europa sorgen sich im Zusammenhang mit dem Umweltschutz vor allem um Wasser, Luftverschmutzung und Chemikalien. Um sie vor umweltbedingten Belastungen, Gesundheitsrisiken und Beeinträchtigungen ihrer Lebensqualität zu schützen, hat die EU Maßnahmen mit den folgenden Zielsetzungen eingeleitet:

  • Gewährleistung der Sauberkeit des Trinkwassers und der Badegewässer;
  • Verbesserung der Luftqualität und Lärmreduzierung;
  • Eindämmung oder Beseitigung der Auswirkungen schädlicher Chemikalien.

Globale Herausforderungen

Die Weltbevölkerung wächst unaufhörlich. Immer mehr Menschen leben in Städten. Dadurch erhöht sich der Druck auf die Umwelt. Künftig müssen wir noch mehr tun, um

  • Luft, Meere und andere Wasserressourcen sauber zu halten,
  • Land und Ökosysteme nachhaltig zu bewirtschaften und
  • den Klimawandel in beherrschbaren Grenzen zu halten.

Als globalem Akteur kommt der EU international eine Schlüsselrolle zu, wenn es um Lösungen für eine weltweit nachhaltige Entwicklung geht.

Die derzeitige EU-Politik bis 2020 gründet sich auf das Siebte Umweltaktionsprogramm English – die Verwirklichung seiner Ziele liegt in der gemeinsamen Verantwortung der EU-Organe und der Regierungen der Mitgliedsländer.

Seitenanfang

Seitenanfang



In Verbindung bleiben

Facebook

  • Europäische Kommission – UmweltEnglish (en)
  • Programm LIFE English (en)

Twitter

  • Programm LIFE English (en)

Seitenanfang

KONTAKT

Allgemeine Informationsanfragen

Rufen Sie uns unter der Rufnummer
00 800 6 7 8 9 10 11 Angebotene Dienstleistungen

Senden Sie uns Ihre Fragen

Kontakt zu und Besuche bei den Institutionen, Pressekontakt

Verwandte Themen

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?