Navigationsleiste

Umwelt


Die Umweltnormen der EU gehören zu den strengsten der Welt. Sie wurden über Jahrzehnte hinweg entwickelt. Die EU-Umweltpolitik hilft, Europas natürliche Ressourcen zu schützen, unterstützt Unternehmen bei ihren Bemühungen um eine umweltfreundliche Wirtschaft und sorgt für die Gesundheit und das Wohlergehen der europäischen Bürgerinnen und Bürger.

Schutz der natürlichen Ressourcen

Die EU-Umweltvorschriften English schützen unsere gemeinsamen natürlichen Ressourcen wie Wasser, Luftqualität, Lebensräume und Vögel.

Vom Aussterben bedrohter Schmetterling auf einer Blüte © EU

Mit ihrer Artenschutzstrategie will die EU das Aussterben bedrohter Arten aufhalten.

Die EU setzt sich für den Schutz der Umwelt und den Erhalt bedrohter Tierarten und Lebensräume ein. Kernstück ihrer Strategie ist Natura 2000 English, ein Netz von 26 000 Naturschutzgebieten, die fast 20 % der Landfläche der EU ausmachen. Dabei handelt es sich nicht um Naturreservate, sondern um Gebiete, in denen menschliche Aktivitäten in nachhaltiger Weise stattfinden können, ohne seltene und gefährdete Arten und Lebensräume in Mitleidenschaft zu ziehen.

Eine ressourceneffiziente grüne Wirtschaft

Am erfolgreichsten werden in Zukunft Volkswirtschaften sein, die unsere knappen natürlichen Ressourcen wie Wasser, Mineralien, Metalle und Holz am effizientesten nutzen. Mit ihrer Umweltpolitik will die EU die Voraussetzungen dafür schaffen, dass private Haushalte und die Industrie vorsichtiger mit den Ressourcen umgehen, und zwar über den gesamten Lebenszyklus. Ziele der Umweltschutzmaßnahmen:

  • Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger sowie der Unternehmen für den wahren Wert der natürlichen Ressourcen;
  • Reduzierung der Umweltauswirkungen von Produktion und Verbrauch, insbesondere in Bezug auf Lebensmittel, Wohnungsbau und Verkehr;
  • Bewirtschaftung von Abfällen als Ressourcen;
  • Beitrag zur Vorbeugung oder Reduzierung von Wasserknappheit in der EU.
Frau trinkt an einer Quelle © Bilderbox

Sauberes Wasser ist ein Zeichen für eine intakte Umwelt.

Schutz der Gesundheit und des Wohlergehens der Menschen in der EU

Die Menschen in Europa sorgen sich im Zusammenhang mit dem Umweltschutz vor allem um Wasser, Luftverschmutzung und Chemikalien. Um sie vor umweltbedingten Belastungen, Gesundheitsrisiken und Beeinträchtigungen ihrer Lebensqualität zu schützen, unternimmt die EU Folgendes:

  • Gewährleistung der Sauberkeit des Trinkwassers und der Badegewässer;
  • Verbesserung der Luftqualität und Lärmreduzierung;
  • Reduzierung oder Verhinderung der Auswirkungen schädlicher Chemikalien.

Globale Herausforderungen

Die Weltbevölkerung wächst unaufhörlich. Immer mehr Menschen leben in Städten. Dadurch erhöht sich auch der Druck auf die Umwelt – und damit auf uns. Künftig werden mehr Maßnahmen erforderlich sein, um die Sauberkeit der Luft, des Wassers und der Meere zu garantieren, um sicherzustellen, dass Land und Ökosysteme nachhaltig bewirtschaftet werden, und um den Klimawandel in beherrschbaren Grenzen zu halten. Die EU spielt international eine Schlüsselrolle, wenn es um Lösungen für eine weltweit nachhaltige Entwicklung geht.

Die Umweltpolitik der EU wird maßgeblich durch ihr Umweltaktionsprogramm (UAP)English bestimmt. Nun ist es an den EU-Organen und den Regierungen der Mitgliedsländer, für die Umsetzung des Programms zu sorgen und sicherzustellen, dass seine vorrangigen Ziele bis 2020 erfüllt werden. 

Seitenanfang

Umwelt

Im Januar 2013 veröffentlicht

Teil der Reihe „Die Europäische Union erklärt“


Seitenanfang


Videos


In Verbindung bleiben

Facebook

  • Europäische Kommission – UmweltEnglish (en)
  • Programm LIFE English (en)

Twitter

  • Programm LIFE English (en)

Seitenanfang

KONTAKT

Allgemeine Informationsanfragen

Rufen Sie uns unter der Rufnummer
00 800 6 7 8 9 10 11 Angebotene Dienstleistungen

Senden Sie uns Ihre Fragen

Kontakt zu und Besuche bei den Institutionen, Pressekontakt

Verwandte Themen

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?