Navigationsleiste

Kultur


Die EU ist bestrebt, das gemeinsame kulturelle Erbe Europas, sei es in Sprache oder Literatur, in Theater, Kino oder Tanz, Rundfunk, Kunst, Architektur, Kunsthandwerk oder in zahlreichen anderen Bereichen, zu bewahren und anderen zugänglich zu machen.

Violinistin © Rossen Donev - Sommer-Musikfestival Warna

Eine junge Musikerin beim internationalen Musikfestival in Warna, Bulgarien.

Die EU unterstützt die Kultur- und Kreativwirtschaft durch

  • Förderprogramme, die ihnen die optimale Nutzung des Binnenmarktes und der Digitaltechnologien erleichtern
  • Finanzierung
  • Hilfe bei Forschungsprojekten
  • Förderung der Zusammenarbeit mit Partnern innerhalb und außerhalb der EU.

Viele Politikfelder der EU sind der Kultur eng verbunden: Bildung (einschließlich Fremdsprachenerwerb), wissenschaftliche Forschung, Förderung von Informations- und Kommunikationstechnologien sowie Sozialpolitik und regionale Entwicklung.

Im Rahmen ihrer Regionalpolitik gewährt die EU Musikschulen, Konzerthallen und Aufnahmestudios finanzielle Unterstützung. Auch hilft sie bei der Restaurierung historischer Opernhäuser – wie zum Beispiel des Teatro del Liceu in Barcelona und des Fenice in Venedig, die beide in den 1990er Jahren durch Brände beschädigt wurden.

Frau restauriert ein Gemälde © Van Parys Media

Die EU hilft bei der Instandhaltung des europäischen Kulturerbes.

Das EU-Programm „Kultur“

Das aktuelle EU-Programm „Kultur“ (2007 bis 2013) hat einen Gesamthaushalt von 400 Millionen Euro für kulturelle Tätigkeiten außerhalb des audiovisuellen Bereichs. Es soll

  • dazu beitragen, die Allgemeinheit für Kulturgüter von nicht nur regionaler oder nationaler, sondern europäischer Bedeutung zu sensibilisieren und diese zu erhalten;
  • Kulturschaffende beim Leben und Arbeiten in anderen europäischen Ländern unterstützen;
  • den freien Verkehr von Kultur- und Kunsterzeugnissen in der gesamten EU erleichtern;
  • den Austausch zwischen unterschiedlichen Kulturen fördern.

Das nächste Programm „Kreatives Europa“ (2014-2020) wird voraussichtlich mit einem Haushalt von 500 Millionen Euro ausgestattet sein und Darlehensgarantien in Höhe von 210 Millionen Euro vorsehen, mit denen Banken zur Vergabe von Krediten an Kleinunternehmen im Kulturbereich bewogen werden sollen.

Europäische Kulturhauptstädte

Jedes Jahr werden zwei Städte als europäische Kulturhauptstädte ausgewählt.

Durch diesen Titel erhalten die Städte eine einzigartige Gelegenheit, ihre europäische Identität zu feiern, ihre Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Kultureinrichtungen zu verbessern und ihr kulturelles Leben lebendiger und attraktiver zu gestalten.

In den ausgewählten Städten finden in dem Jahr verschiedene Kulturveranstaltungen in allen Bereichen statt. Die Erfahrung zeigt, dass das Jahr als Kulturhauptstadt die kulturelle, soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Städte anhaltend positiv beeinflusst.

Seitenanfang

Kultur und audiovisuelle Medien

Im Juni 2013 veröffentlicht

Teil der Reihe „Die Europäische Union erklärt“


Seitenanfang



KONTAKT

Allgemeine Informationsanfragen

Rufen Sie uns unter der Rufnummer
00 800 6 7 8 9 10 11 Angebotene Dienstleistungen

Senden Sie uns Ihre Fragen

Kontakt zu und Besuche bei den Institutionen, Pressekontakt

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?