Navigationsleiste

Weitere Extras

Topthemen

Aktuelle Artikel – Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Online-Glücksspiele: Kommission empfiehlt Grundsätze für wirksamen Verbraucherschutz Übersetzung für diesen Link wählen 

Mann mit einem Laptop © EU

14/07/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Europäische Kommission hat eine Empfehlung über Online-Glücksspiele angenommen. Darin fordert sie die Mitgliedstaaten auf, durch die Annahme von Grundsätzen für Online-Glücksspieldienstleistungen und verantwortungsvolle Werbe‑ und Sponsoringpraktiken für ein hohes Maß an Schutz für Verbraucher, Spieler und Minderjährige zu sorgen.

 

Kommission stellt Maßnahmen zur Optimierung der Beschäftigungsmöglichkeiten in der grünen Wirtschaft vor Übersetzung für diesen Link wählen 

Janez Potočnik und László Andor © EU

02/07/2014

Beschäftigung und Sozialem, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Wirtschaft, Finanzen und Steuern

In der Mitteilung mit dem Titel „Initiative für grüne Beschäftigung“ wird ein integrierter Rahmen abgesteckt, in dem Arbeitsmarktstrategien und Strategien für den Erwerb von Qualifikationen aktiv zu dieser Umstellung beitragen können.

 

Marktbedingungen für Verbraucherinnen und Verbraucher verbessern sich weiter Übersetzung für diesen Link wählen 

Neven Mimica © EU

30/06/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Unternehmen und zum Binnenmarkt

Nach Erkenntnissen der heute veröffentlichten 10. Ausgabe des Barometers zu den Verbrauchermärkten sind auf allen Verbrauchermärkten Verbesserungen zu verzeichnen. Besonders deutlich ist dies bei den Waren, während Dienstleistungen weiterhin viel Anlass zu Unzufriedenheit geben.

 

Rat diskutiert über Sicherheit von Medizinprodukten

Laszlo Andor und Ioannis Vroutsis © EU

20/06/2014

Beschäftigung und Sozialem, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Während des Treffens in Luxemburg diskutierte der Rat „Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz“ über Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicherheit von Medizinproduktren und In-vitro-Diagnostika in der EU.

 

Patientensicherheit: gute Fortschritte, weiterer VerbesserungsbedarfÜbersetzung für diesen Link wählen 

Ärztin und Krankenschwester mit einem Patienten © EU

19/06/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Kommission hat heute ein Paket zur Patientensicherheit vorgelegt, aus dem hervorgeht, wie Kommission und Mitgliedstaaten den Herausforderungen auf diesem Gebiet begegnen, welche Fortschritte seit 2012 erzielt worden sind und welche Hindernisse noch überwunden werden müssen.

 

Rat erreicht politische Einigung zu neuen Regeln für den Anbau von GVO

Connie Hedegaard und Giannis Maniatis © EU

13/06/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Bei ihrem Treffen in Luxemburg erzielten die Minister im Rat eine politische Einigung über den Entwurf einer Richtlinie zu genetisch veränderten Organismen und hielten eine Debatte über den politischen Rahmen bis 2030 und das Gesetzespaket zur Luftreinheit.

 

Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz: EU legt strategischen Rahmen mit Zielen für 2014-2020 festÜbersetzung für diesen Link wählen 

László Andor © EU

06/06/2014

Beschäftigung und Sozialem, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Der neue Strategierahmen soll dafür sorgen, dass die EU, entsprechend der Strategie Europa 2020, bei der Förderung hoher Standards für Arbeitsbedingungen sowohl in Europa als auch weltweit weiterhin eine Führungsrolle spielt.

 

Beste Wasserqualität bei nahezu allen europäischen Badegewässern Übersetzung für diesen Link wählen 

Auf Wasser treibende Blätter, die das EU-Logo formen © EU

27/05/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Badegewässerqualität europäischer Strände, Flüsse und Seen war 2013 generell sehr gut; bei über 95 % dieser Gewässer waren die Mindestanforderungen erfüllt. Die Daten zeigen, dass dabei Küstengewässer gegenüber Binnengewässern einen leichten Vorsprung haben.

 

Neue EU-Initiative zum Schutz der Artenvielfalt und zur Bekämpfung der mit freilebenden Tieren zusammenhängenden KriminalitätÜbersetzung für diesen Link wählen 

Pflanzen auf einem trockenen Boden © EU

22/05/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Am Internationalen Tag der biologischen Vielfalt startet die Kommission eine wichtige neue Initiative, um den Verlust an biologischer Vielfalt zu stoppen und Armut in Entwicklungsländern zu beseitigen.

 

Kommission beschließt Strategie zur Verringerung der CO2-Emissionen von Lastkraftwagen und Bussen Übersetzung für diesen Link wählen 

Auspuff und Abgase © EU

21/05/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Verkehr und Reisen

Solche schweren Nutzfahrzeuge sind für rund ein Viertel aller CO2-Emissionen aus dem Straßenverkehr in der EU verantwortlich. Ohne entsprechende Maßnahmen dürften die Emissionen dieser Fahrzeuge im Zeitraum 2030-2050 gegenüber den derzeitigen unhaltbaren Mengen kaum zurückgehen.

 

Europäische Kommission fördert 225 neue Umwelt- und Klimaschutzprojekte mit 282,6 Mio. EURÜbersetzung für diesen Link wählen 

LIFE+ logo © EU

30/04/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Ausgewählt wurden Projektvorschläge aus allen 28 Mitgliedstaaten; sie betreffen Maßnahmen in Bereichen wie Naturschutz, Klimawandel, Umweltpolitik oder Information und Kommunikation zu Umweltfragen in der gesamten EU.

 

Bessere Produktsicherheit: Parlament macht "Made-in"-Kennzeichnung zur Pflicht

Verbraucherprodukte auf dem Tisch © EU

15/04/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Das "Made in"-Herkunftssiegel soll künftig für Non-Food-Erzeugnisse, die auf dem EU-Binnenmarkt zum Verkauf stehen, verpflichtend vorgeschrieben werden. So haben es die Abgeordneten beschlossen.

 

Mobile Gesundheitsversorgung: Potenzial der Mobile-Health-Dienste soll erschlossen werdenÜbersetzung für diesen Link wählen 

Mann mit einem Tablet-Computer © EU

10/04/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Wissenschaft und Technologie

Die Europäische Kommission führt eine öffentliche Konsultation zum Thema „Mobile-Health-Dienste“ („#mHealth“) durch. Darin ruft sie alle Interessenten auf, ihr bei der Suche nach Mitteln und Wegen zu helfen, wie die Gesundheit und das Wohlergehen der Europäer durch den Einsatz mobiler Geräte (Mobiltelefone, Tablets, Patientenüberwachungsgeräte und andere drahtlos angebundene Geräte) verbessert werden kann.

 

Kommission begrüßt EU-weite Kampagne zur Bewältigung von Stress am Arbeitsplatz Übersetzung für diesen Link wählen 

László Andor © EU

07/04/2014

Beschäftigung und Sozialem, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Stress ist eines der am häufigsten genannten arbeitsbedingten Gesundheitsprobleme in Europa und dürfte die Ursache der Mehrzahl der ausgefallenen Arbeitstage insgesamt sein.

 

Kommission betont die Notwendigkeit, die Gesundheitssysteme in der EU wirksamer, zugänglicher und belastbarer zu gestaltenÜbersetzung für diesen Link wählen 

Ärztin und Krankenschwester mit einem Patienten © EU

04/04/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

In einer heute angenommen Mitteilung legt die Kommission einen EU-Plan vor, mit dem die Gesundheitssysteme in der EU in die Lage versetzt werden sollen, die aktuellen Herausforderungen und Belastungen zu bewältigen.

 

Parlament fordert Ende der Roaminggebühren

Frau mit Tablet-Computer und Handy © EU

03/04/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Wissenschaft und Technologie

Internet-Zugangsanbieter sollen davon abgehalten werden, bestimmte Dienste aus wirtschaftlichen oder anderen Gründen zu blockieren oder zu verlangsamen, so schreibt es das aktuelle "Telekom-Paket" der EU vor, das die Abgeordneten verabschiedet haben.

 

Abgeordnete wollen gesundheitsschädlichen Fahrzeuglärm senken

Auto vor einem Gebäude © EU

02/04/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Verkehr und Reisen

Das Parlament hat strengere Lärmschutz-Regeln für Fahrzeuge zum Schutz der öffentlichen Gesundheit verabschiedet.

 

Europas Schnellwarnsystem für gefährliche Produkte sorgt seit 10 Jahren für mehr VerbrauchersicherheitÜbersetzung für diesen Link wählen 

Neven Mimica © EU

25/03/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

RAPEX, das EU-System zum raschen Informationsaustausch, schützt die euro¬päischen Verbraucherinnen und Verbraucher seit zehn Jahren vor gefährlichen Non-Food-Produkten. Im Jahr 2013 haben die EU-Mitgliedstaaten insgesamt 2 364 Mal interveniert.

 

Kommission sagt "ja" zur ersten erfolgreichen europäischen BürgerinitiativeÜbersetzung für diesen Link wählen 

EU-Flagge mit Menschenmenge im Hintergrund © EU

19/03/2014

Justiz und Bürgerrechten, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Organisatoren der europäischen Bürgerinitiative „Right2Water“ riefen die Kommission auf, allen Bürgerinnen und Bürgern der EU das Recht auf Wasserversorgung und Abwasserentsorgung zu garantieren, die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung von Wasserressourcen von den Binnenmarktregeln und der Liberalisierung auszuschließen und weitere Anstrengungen zu unternehmen, um weltweit universellen Zugang zu Wasserversorgung und Abwasserentsorgung zu sichern.

 

Touristen am Strand © EU

Mehr Rechte für Urlauber: Parlament erneuert jahrzehntealte Reisevorschriften

12/03/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Verkehr und Reisen

Urlauber, die sich ihre Reise aus Internet- oder anderen Angeboten selber zusammenstellen, brauchen zusätzlichen Schutz, da sie weniger gut abgesichert sind als die Kunden herkömmlicher Reisebüros, so die Abgeordneten.

 

Stau auf einer Autobahn © EU

Parlament unterstützt Gesetz zur Reduzierung von CO2-Emissionen

25/02/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Verkehr und Reisen

Neue Regeln zur Erreichung des CO2-Emissionsreduktionsziels von 95g/km für Neuwagen bis zum Jahr 2020 wurden vom Parlament gebilligt.

 

Kopfhörer mit Copyright-Symbol © EU

Urheberrechte: Grenzüberschreitende Lizenzen für Online-Musikdienste

04/02/2014

Justiz und Bürgerrechten, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Durch neue Vorschriften für Musikrechte sollen Online-Anbieter einfacher Lizenzen erhalten, um Musik in mehr als einem EU-Land zur Verfügung zu stellen, so entschied das Parlament.

 

Dacian Cioloş © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Kommission schlägt Zusammenlegung und Ausbau der bestehenden Schulmilch- und Schulobstprogramme vor

30/01/2014

Kultur, Bildung und Jugend, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Angesichts des rückläufigen Verbrauchs dieser Erzeugnisse durch Kinder gilt es, wirksamer gegen schlechte Ernährung vorzugehen, die pädagogischen Aspekte der Regelungen zu verstärken und zur Adipositasbekämpfung beizutragen.

 

José Manuel Barroso, Günther Oettinger und Connie Hedegaard © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Klima- und energiepolitische Ziele für eine wettbewerbsfähige, sichere und CO2-arme EU-Wirtschaft bis 2030

22/01/2014

Energie und natürliche Ressourcen, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Auf der Grundlage einer detaillierten Untersuchung der Energiepreise und -kosten wird der Rahmen für die Politik bis 2030 Investoren Rechtssicherheit bieten, für ein koordiniertes Vorgehen der Mitgliedstaaten sorgen und so zur Entwicklung neuer Technologien führen.

 

Abgase aus einem Auspuff © EU

CO2-Emissionen: Umweltfreundlichere Lieferwagen bis 2020

14/01/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Verkehr und Reisen

Der Grenzwert für die CO2-Emissionen neuer, in der EU verkaufter leichter Nutzfahrzeuge wird bis zum Jahr 2020 von 203 auf 147 g CO2/km gesenkt. So entschied das Europäische Parlament.

 

Kühe © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Kommission legt Vorschläge über das Klonen von Tieren und zu neuartigen Lebensmitteln vor

18/12/2013

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Europäische Kommission hat die Entwürfe für drei Rechtsakte über das Klonen von Tieren und über neuartige Lebensmittel angenommen, mit denen die Rechtssicherheit in diesem Bereich erhöht werden soll. Zwei dieser Vorschläge betreffen das Klonen.

 

Janez Potočnik © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Neues Maßnahmenpaket für saubere Luft in Europa

18/12/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Durch dieses Maßnahmenpaket werden die bestehenden Rechtsvorschriften aktualisiert und schädliche Emissionen aus Industrie, Verkehr, Energieerzeugung und Landwirtschaft weiter verringert, damit ihre Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt reduziert warden.

 

Fangschiff © EU

Rat diskutiert über invasive gebietsfremde Arten und CO2-Emissionen von Schiffen

13/12/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die EU-Umweltminister diskutierten über den Entwurf einer Verordnung zu invasiven gebietsfremden Arten und über den Entwurf einer Verordnung zu CO2-Emissionen des Seeverkehrs.

 

Löschflugzeug im Einsatz © EU

Parlament unterstützt stärkeren EU-Katastrophenschutz

10/12/2013

Außenbeziehungen, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Abgeordneten haben für neue Regeln gestimmt, durch welche der Katastrophenschutzmechanismus der EU – der Mechanismus für die Reaktionen auf natürliche und von Menschen verursachte Katastrophen wie Erdbeben, Ölverschmutzungen oder Waldbrände – verbessert werden soll.

 

Hand beim Einführen einer Spritze in einen Maiskolben © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

GVO: Kommission ersucht Rat um Zustimmung zu ihrem Vorschlag, den Mitgliedstaaten mehr Entscheidungsfreiheit beim Anbau einzuräumen

06/11/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Am 26. September 2013 fällte das Gericht der Europäischen Union ein Urteil, in dem es feststellte, die Kommission habe es versäumt, in Bezug auf einen Antrag auf Anbau von GVO, der vor 12 Jahren (im Jahr 2001) gestellt worden war, tätig zu werden. Die Kommission hat heute, wie es das Urteil verlangt, Maßnahmen ergriffen und den Antrag auf Anbau dem Ministerrat vorgelegt.

 

Janez Potočnik © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Umweltschutz: Kommission schlägt vor, weniger Kunststofftaschen zu verwenden

04/11/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag angenommen, der die Mitgliedstaaten verpflichtet, den Verbrauch an Tragetaschen aus leichtem Kunststoff zu reduzieren. Die Mitgliedstaaten können sich für Maßnahmen entscheiden, die ihrer Ansicht nach am besten geeignet sind, u. a. die Erhebung von Abgaben, die Festsetzung nationaler Verringerungsziele oder unter bestimmten Voraussetzungen der Erlass eines Verbots von Kunststofftaschen.

 

Ärztin und Krankenschwester bei einer Operation © EU

Medizinische Implantate: Bessere Kontrollen, mehr Sicherheit für Patienten

22/10/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Das Parlament hat sich auf verschärfte Überwachungs- und Bescheinigungsverfahren geeinigt, damit medizinische Implantate wie beispielsweise Hüftersatz oder Brustimplantate den Vorschriften lückenlos entsprechen und eine bessere Rückverfolgbarkeit gewährleistet wird.

 

Blätter im Wasser, die die EU-Flagge formen © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Gewässerbelastung nimmt ab, aber es bleibt noch viel zu tun

18/10/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Der neueste Bericht über die Umsetzung der Nitratrichtlinie zeigt, dass die Nitratkonzentrationen sowohl im Oberflächen- als auch im Grundwasser leicht zurückgehen und dass sich nachhaltige landwirtschaftliche Verfahren stärker durchsetzen.

 

Connie Hedegaard und Valentinas Mazuronis © EUpdf

Hauptergebnisse des Rates Umwelt

14/10/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Der Rat führte einen Gedankenaustausch über den Vorschlag für die Änderung der Abfallverbringungsverordnung und nahm Schlussfolgerungen zu den Vorbereitungen für die 19. Tagung der Konferenz der Vertragsparteien des UN-Rahmenübereinkommens über Klimaänderungen an.

 

Zigarettenschachteln © EU

Tabakrichtlinie: Größere Gesundheitswarnungen, Aromastoffe verboten, Vorschriften für E-Zigaretten

08/10/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Abgeordneten haben einen Gesetzentwurf verabschiedet, mit dem Tabak weniger attraktiv für junge Menschen gemacht werden soll. Gesundheitswarnungen sollen nun 65% der Verpackungsfläche ausmachen.

 

Pflanzen auf trockenem Boden © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Umweltschutz: Neue EU-Maßnahme zum Schutz der Biodiversität vor problematischen invasiven Arten

09/09/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Kommission hat neue Rechtsvorschriften vorgeschlagen, um die rasch wachsende Bedrohung durch invasive Arten zu verhindern und einzudämmen. Derzeit gibt es in Europa mehr als 12 000 Arten, die gebietsfremd sind.

 

Wissenschaftlerin in einem Laboratorium © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Neue Biozidverordnung für besseren Schutz der Gesundheit und der Umwelt

30/08/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Wissenschaft und Technologie

Eine neue Verordnung zu Biozidprodukten, die ab dem 1. September 2013 gilt, wird die Sicherheit von Biozidprodukten deutlich verbessern und das Zulassungsverfahren für deren Verwendung und Inverkehrbringung in der EU vereinfachen.

 

Computer und Einkaufswagen © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Verbraucherbarometer 2013: Noch Handlungsbedarf bis zur Vollendung eines echten Binnenmarkts für Verbraucher

23/07/2013

Statistiken, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Der Schutz der Verbraucherrechte ist in den einzelnen EU-Ländern nach wie vor sehr unterschiedlich ausgeprägt. Nur 35 % der europäischen Verbraucherinnen und Verbraucher haben das nötige Vertrauen, um online etwas in einem anderen EU-Land zu bestellen. Und sieben von zehn wissen nicht, was zu tun ist, wenn sie Produkte erhalten, die sie nicht bestellt haben.

 

Lebensmittel in einem Einkaufskorb © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Umwelt: Wie soll es mit unserem Lebensmittelsystem weitergehen?

15/07/2013

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Bei dieser Konsultation sollen Interessenträger, Bürger, Unternehmen, NRO und Behörden Ideen für Sofortmaßnahmen zur Verringerung der Verschwendung von Lebensmitteln und generell dazu vorbringen, wie in unserem Lebensmittelsystem eine effiziente Ressourcennutzung allgemein sichergestellt werden kann.

 

Unterwasserturbine © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Verbesserung der Governance im Meeresbereich: Eine Chance für „blaues Wachstum“ im Mittelmeer

11/07/2013

Regionen und lokale Entwicklung, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Wirtschaft, Finanzen und Steuern

Einer von der Europäischen Kommission vorgelegten neuen Studie zufolge käme die Einrichtung von Meereszonen im Mittelmeerraum, zu denen auch Ausschließliche Wirtschaftszonen (AWZ) zählen würden, dem „blauen Wachstum“ und der Nachhaltigkeit in der EU im weiteren Sinne zugute.

 

Spritzen mit Impfstoff © EU

Pandemien: EU verbessert ihr Frühwarn- und Reaktionssystem

03/07/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die EU soll besser zur Vorbeugung und Bekämpfung grenzüberschreitender Gesundheitsbedrohungen wie z. B. das Coronavirus, der E-coli-Ausbruch von 2011 oder die H1N1-Grippeepidemie von 2009 gerüstet sein.

 

Ein LNG-Tankschiff © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Seeverkehr: erster Schritt zur Emissionsminderung

28/06/2013

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Verkehr und Reisen

Die Europäische Kommission hat den ersten Schritt zur Verringerung der Treibhausgasemissionen aus dem Seeverkehr unternommen. Die vorgeschlagene Rechtsvorschrift verpflichtet die Eigner großer Schiffe, die EU-Häfen anlaufen, die jährlichen Kohlendioxidemissionen der Schiffe zu überwachen und zu melden.

 

Blauer Schirm mit EU-Symbol in einem Tulpenfeld © EU

Eine Strategie zur Anpassung Europas an den Klimawandel

18/06/2013

Der Rat Umwelt hat Schlussfolgerungen zur Anpassung an den Klimawandel angenommen. Die Schlussfolgerungen sind eine Antwort auf die Mitteillung der Kommission „Eine EU-Strategie zur Anpassung an den Klimawandel“.

 

Kernkraftwerk und Dorf © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Stresstests von Kernkraftwerken in der EU: Überprüfungen alle sechs Jahre verbindlich vorgeschrieben

13/06/2013

Die Europäische Kommission legt EU-weite Sicherheitsziele vor, die zu einer erheblichen Verringerung der Risiken führen und den Schutz der Menschen und der Umwelt gewährleisten sollen.

 

Eltern mit Kleinkind und Säuglingsflasche © EU

Neue Regeln für Babynahrung, spezielle Diätkost und kalorienarme Lebensmittel

11/06/2013

Vorschriften zur Kennzeichnung und zum Inhalt von Säuglingsmilch und Lebensmitteln für besondere medizinische Zwecke sollen klarer festgelegt werden, um die Verbraucher zu schützen und deutlicher zwischen Lebensmitteln des allgemeinen Verzehrs und solchen für Sonderzwecke unterscheiden zu können.