Navigationsleiste

Weitere Extras

Topthemen

Aktuelle Artikel – Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Hauptergebnisse des Rates Landwirtschaft und Fischerei

Von links nach rechts: Fernand Etgen, luxemburgischer Minister für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung, und Vytebus Pavilas Andriukaitis, Mitglied der Europäischen Kommission © EU

13/07/2015

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Der Rat wurde von der Kommission bezüglich eines Vorschlags für eien Verordnung unterrichtet, welche Mitgliedstaaten die Möglichkeit gibt, die Verwendung genetisch veränderter Lebens- und Futtermittel zu beschränken oder zu untersagen. Des weiteren wurde auch über landwirtschaftliche Marktentwicklungen beraten, insbesondere über die Auswirkungen des seit August 2014 durch Russland verhängten EU-Importverbots für landwirtschaftliche Erzeugnisse.

 

Hauptergebnisse des Rates (Landwirtschaft und Fischerei)

Phil HOGAN, Mitglied der Europäischen Kommission, und Janis DUKLAVS, lettischer Landwirtschaftsminister © EU

16/06/2015

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Der Rat hat eine Einigung über eine allgemeine Ausrichtung zu einem Vorschlag für ökologischen/biologischen Landbau erzielt. Die Minister wurden auch über eine Mitteilung der Kommission zu Fischfangmöglichkeiten für das Jahr 2016 unterrichtet.

 

Hauptergebnisse des Rates “Landwirtschaft und Fischerei”

Phil Hogan, Mitglied der Europäischen Kommission, und Janis Duklavis, lettischer Landwirtschaftsminister © EU

11/05/2015

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Der Rat diskutierete über einen Vorschlag für eine Verordnung zu biologischem Anbau, mit dem Ziel, eine allgemeine Ausrichtung hierzu zu erzielen. Ferner wurden Schlussfolgerungen zur Vereinfachung der Gemeinsamen Landwirtschaftspolitik (GAP) und eine Verordnung bezüglich der Verpflichtung zur Anlandung von Fischereierzeugnissen angenommen.  

 

Genetisch veränderte Organismen (GVO): Mehr Entscheidungsfreiheit für die Mitgliedstaaten bezüglich der Verwendung in Lebens- und FuttermittelnÜbersetzung für diesen Link wählen 

Ein Maiskolben, dem ein neues Gen injiziert wird © EU

22/04/2015

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Die Kommission stellt heute das Ergebnis ihrer Überprüfung des Entscheidungsprozesses für die Zulassung genetisch veränderter Organismen (GVO) in Lebens- und Futtermitteln vor.

 

Mehrjahresplan für die Ostsee

Von links nach rechts: Karmenu VELLA und Janis DUKLAVS © EU

20/04/2015

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Le Conseil s’est accordé sur une approche générale concernant un règlement établissant un plan pluriannuel pour les stocks de cabillaud, de hareng et de sprat dans la mer Baltique.

 

Den Planeten ernähren – Europäische Kommission eröffnet wissenschaftliche DebatteÜbersetzung für diesen Link wählen 

Tibor Navracsics © EU

13/04/2015

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Wissenschaft und Technologie

Die Europäische Kommission hat eine Online-Konsultation zur Frage gestartet, wie Wissenschaft und Innovation der EU dabei helfen können, die weltweite Versorgung mit genügend sicheren, nahrhaften und nachhaltigen Nahrungsmitteln zu gewährleisten.

 

EU-Milchsektor: Vorbereitung auf das Auslaufen der MilchquotenÜbersetzung für diesen Link wählen 

Phil Hogan © EU

26/03/2015

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Die Milchquotenregelung der EU läuft am 31. März 2015 aus. Sie wurde 1984 eingeführt, in einer Zeit, in der die EU-Produktion die Nachfrage weit überstieg. Damals war die Quotenregelung eines der Instrumente, die zur Überwindung dieser strukturellen Überschüsse eingeführt wurden.

 

Hauptergebnisse des Rates „Landwirtschaft und Fischerei“

Vytenis Pavilas ANDRIUKAITIS, Mitglied der Europäischen Kommission, und Janis DUKLAVS, Landwirtschaftsminister Lettlands © EU

16/03/2015

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Der Rat führte eine öffentliche Aussprache über einen Vorschlag zum ökologischen Landbau. Die Mitgliedstaaten vertraten die Ansicht, dass ein EU-weit harmonisierter Ansatz das Problem des Vorhandenseins nicht zugelassener Substanzen in Bio-Produkten regeln könnte.

 

Parlament ermöglicht GVO-freie Zonen in den EU-Staaten

Hand, die eine Spritze in einen Maiskolben einführt © EU

13/01/2015

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Am Dienstag haben die Abgeordneten beschlossen, dass EU-Länder den Anbau von GVO-Pflanzen (genetisch veränderte Organismen) in ihrem Hoheitsgebiet einschränken oder verbieten dürfen, auch wenn dies auf EU-Ebene zugelassen bleibt.

 

Rat einigt sich auf Fischfangmöglichkeiten für das Jahr 2015

Vytenis Pavilas Andriukaitis, Maurizio Martina und Phil Hogan © EU

16/12/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Bei ihrem Treffen in Brüssel haben die Minister eine politische Einigung zu den Fangmöglichkeiten 2015 für bestimmte Fischbestände in der EU, in Nicht-EU-Gewässern und im Schwarzen Meer erzielt. Andere Themen im Rat waren Landwirtschaftsfragen wie beispielsweise die Agrarkosten und die Förderung junger Landwirte.

 

Lebensmittel: Verbraucherfreundlichere Kennzeichnung ab dem 13. Dezember 2014Übersetzung für diesen Link wählen 

Essen und Getränke in einem Einkaufskorb © EU

11/12/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Dank der neuen Kennzeichnungsvorschriften der EU für Lebensmittel, die das Europäische Parlament und der Rat im Jahr 2011 angenommen haben, werden die Informationen über die Inhaltsstoffe von Lebensmitteln ab dem 13. Dezember 2014 klarer, umfassender und genauer; für die Verbraucher wird es dadurch leichter, bewusste Ernährungsentscheidungen zu treffen.

 

Politische Einigung auf Fangmöglichkeiten für Tiefseefischbestände im Jahr 2015-2016

Karmenu Vella und Marco Peronaci © EU

10/11/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Bei ihrem Treffen in Brüssel haben die Landwirtschafts- und Fischereiminister auch über die vorgeschlagene Verringerung des GAP-Haushalts für das Jahr 2015 und über junge Landwirte im Rahmen der neuen GAP beraten.

 

Illegale Fischerei: Grünes Licht für fünf Länder, rote Karte für Sri LankaÜbersetzung für diesen Link wählen 

Maria Damanaki © UE

14/10/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

In ihrem weltweiten Kampf gegen illegale Fischereitätigkeiten hat die Europäische Kommission heute vorgeschlagen, Einfuhren von Fischereierzeugnissen aus Sri Lanka zu verbieten, um dem Land den wirtschaftlichen Nutzen aus der illegalen Fischerei zu entziehen.

 

Rat einigt sich auf Fischfangmöglichkeiten für die Ostsee im Jahr 2015

Maria Damanaki und Maurizio Martina © EU

13/10/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Bei ihrem Treffen in Luxemburg haben die Landwirtschaftsminister eine politische Einigung über die Fischfangmöglichkeiten für das Jahr 2015 erzielt. Sie diskutierten auch über das russische Importverbot auf Agrarerzeugnisse aus der EU.

 

Rat überprüft Auswirkungen des russischen Einfuhrverbots von landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus der EU

Dacian Ciolos und Maurizio Martina © EU

05/09/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Auf einer außerordentlichen Sitzung des Rates haben die Landwirtschaftsminister der EU über das russische Einfuhrverbot von landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus der EU beraten. Betroffen sind unter anderem Fleisch, Milchprodukte, Obst und Gemüse.

 

Europäische Kommission will gegen unlautere Praktiken in der Lebensmittelversorgungskette vorgehenÜbersetzung für diesen Link wählen 

Mann beim Sortieren von Obst in einer Lagerhalle © EU

15/07/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Unternehmen und zum Binnenmarkt

Die Europäische Kommission hat eine Mitteilung angenommen, in der sie die Mitgliedstaaten ermutigt, nach Wegen zu suchen, um kleine Lebensmittelerzeuger und Einzelhändler besser vor unlauteren Praktiken ihrer mitunter deutlich stärkeren Handelspartner zu schützen.

 

Ökologischer Landbau und Fischfangmöglichkeiten im Jahr 2015 auf der Tagesordnung des Rates

Dacian Ciolos, Maria Damanaki und Maurizio Martina © EU

14/07/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Bei ihrem Treffen in Brüssel berieten die Minister über einen Vorschlag zur Überarbeitung der EU-Vorschriften für den ökologischen Landbau und über eine Mitteilung zu neuen EU-Fangquoten für das Jahr 2015.

 

Lebensmittelsicherheit: 35 Jahre Gesundheitsschutz für Mensch und Tier Übersetzung für diesen Link wählen 

Tonio Borg © EU

13/06/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Der heute veröffentlichte Jahresbericht erstreckt sich auf das Jahr 2013, in dem insgesamt 3 205 ursprüngliche Meldungen über das RASFF eingingen, von denen 596 als Warnmeldung, 442 als Informationsmeldung zur Weiterbehandlung, 705 als Informationsmeldung zur Kenntnisnahme und 1 462 als Grenzzurückweisungsmeldung eingestuft wurden.

 

Europäische Kommission schlägt vollständiges Verbot von Treibnetzen vor Übersetzung für diesen Link wählen 

Fischerboot und Netze © EU

14/05/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Die Europäische Kommission will ab 1. Januar 2015 in allen EU-Gewässern den Einsatz von Treibnetzen verbieten.

 

EU sieht Innovation im Meeresbereich als Chance für nachhaltiges WachstumÜbersetzung für diesen Link wählen 

Máire Geoghegan-Quinn und Maria Damanaki © EU

08/05/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Wissenschaft und Technologie

Die Kommission hat einen Aktionsplan zur Innovation in der „blauen Wirtschaft“ vorgelegt, um dazu beizutragen, dass die Meere nachhaltig genutzt und Wachstum und Beschäftigung in Europa gefördert werden.

 

Bio-Erzeugnisse: Kommissionsvorschlag für einen Ausbau des Sektors und bessere QualitätÜbersetzung für diesen Link wählen 

Frau dazu neigt, organische Pflanzen © EU

25/03/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Die Europäische Kommission hat heute neue Vorschläge für eine neue Verordnung über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen veröffentlicht. Die neuen Vorschläge, mit denen Mängel des derzeitigen Systems beseitigt werden sollen, tragen in erster Linie den Anliegen der Verbraucher und Erzeuger Rechnung.

 

Kühe © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Kommission legt Vorschläge über das Klonen von Tieren und zu neuartigen Lebensmitteln vor

18/12/2013

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Europäische Kommission hat die Entwürfe für drei Rechtsakte über das Klonen von Tieren und über neuartige Lebensmittel angenommen, mit denen die Rechtssicherheit in diesem Bereich erhöht werden soll. Zwei dieser Vorschläge betreffen das Klonen.

 

Dacian Ciolos und Vigilijus Junka © EUpdf

Hauptergebnisse des Rates Landwirtschaft und Fischerei

17/12/2013

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Der Rat hatnach einer Einigung in erster Lesung mit dem Europäischen Parlament die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) und die GAP-Übergangsmaßnahmen für das Jahr 2014 gebilligt. Im Bereich Fischerei erzielten die Minister eine politische Einigung über die für 2014 geltenden Fangmöglichkeiten für bestimmte Fischbestände im Schwarzen Meer.

 

Inspektor prüft Größe eines Fisches © EU

Grünes Licht für neue, nachhaltige EU-Fischereipolitik ab 2014

10/12/2013

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Die Reform der Gemeinsamen Fischereipolitik wurde am Dienstag angenommen. Neu sind Maßnahmen, die das Überfischen von europäischen Gewässern verhindern sowie ein Rückwurfverbot - beides Schlüsselziele des Parlaments in der Reformdebatte.

 

Maria Damanaki © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Europäische Kommission verstärkt Kampf gegen illegale Fischerei

26/11/2013

Nachdem die Europäische Kommission im vorigen Jahr eine förmliche Verwarnung ausgesprochen hatte, wird sie jetzt ihren Kampf gegen die illegale Fischerei verstärken, indem sie Belize, Kambodscha und Guinea als nichtkooperierende Drittländer einstuft.

 

Dacian CioloĊŸ © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Eine neue europäische Politik zur Förderung von Agrarerzeugnissen und Lebensmitteln

21/11/2013

Mit ihrem größeren Budget und der Unterstützung durch eine europäische Exekutivagentur soll diese neue Absatzförderungspolitik ein wichtiges Instrument zur Eroberung neuer Märkte sein.

 

Traktor auf eim Feld © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Kommission fordert GAP-Gelder in Höhe von 180 Mio. EUR von den Mitgliedstaaten zurück

13/08/2013

Die Europäische Kommission hat heute im Rahmen des Rechnungsabschlussverfahrens EU-Agrargelder in Höhe von insgesamt 180 Mio. EUR zurückgefordert, die von den Mitgliedstaaten nicht ordnungsgemäß verwendet wurden. 

Von links nach rechts: Maria DAMANAKI, Mitglied der Europäischen Kommission; Vigilijus JUKNA, Landwirtschaftsminister Litauens © EUpdf

Hauptergebnisse des Rates Landwirtschaft und Fischerei

15/07/2013

In Landwirtschaftsfragen gab es eine öffentliche Debatte über den Stand der Dinge bezüglich des Reformpakets zur gemeinsamen Agrarpolitik (GAP). Im Bereich Fischerei erzielten die Minister eine Einigung über eine vollständige allgemeine Ausrichtung zum Vorschlag für den Europäischen Meeres-und Fischereifonds (EMFF), der Teil des Reformpakets für die Gemeinsame Fischereipolitik (GFP) ist.

 

Lebensmittel in einem Einkaufskorb © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

Umwelt: Wie soll es mit unserem Lebensmittelsystem weitergehen?

15/07/2013

Bei dieser Konsultation sollen Interessenträger, Bürger, Unternehmen, NRO und Behörden Ideen für Sofortmaßnahmen zur Verringerung der Verschwendung von Lebensmitteln und generell dazu vorbringen, wie in unserem Lebensmittelsystem eine effiziente Ressourcennutzung allgemein sichergestellt werden kann.

 

Kühe © EU

EU-Agrarpolitik nach 2014: EU-Abgeordnete, Rat und Kommission erreichen politische Einigung

27/06/2013

Eine größere Gewichtung des Umweltschutzes, obligatorische Aufstockungen für junge Landwirte in allen Mitgliedstaaten, stärke landwirtschaftliche Organisationen und weniger Bürokratie bei der Nutzung von EU-Mitteln: dies sind die wichtigsten Linien der Einigung zur Agrarpolitik, die zwischen dem Parlament, dem Rat und der Kommission erzielt worden ist.

 

Traktor auf einem Feld © EUpdf

Wichtigste Ergebnisse des Rates Landwirtschaft und Fischerei

25/06/2013

Im Bezug auf die Landwirtschaft diskutierte der Rat über das Ergebnis des Trilogs zu Vorschlägen für die Verordnung über Direktzahlungen. Weitere Themen waren die Regulierung für eine einheitliche gemeinsame Marktorganisation (GMO), die Verordnung zur ländlichen Entwicklung und die horizontale Verordnung im Rahmen der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP).

 

Eltern mit Kleinkind und Säuglingsflasche © EU

Neue Regeln für Babynahrung, spezielle Diätkost und kalorienarme Lebensmittel

11/06/2013

Vorschriften zur Kennzeichnung und zum Inhalt von Säuglingsmilch und Lebensmitteln für besondere medizinische Zwecke sollen klarer festgelegt werden, um die Verbraucher zu schützen und deutlicher zwischen Lebensmitteln des allgemeinen Verzehrs und solchen für Sonderzwecke unterscheiden zu können.