Navigationsleiste

Weitere Extras

Topthemen

Artikel – Juni 2014

Marktbedingungen für Verbraucherinnen und Verbraucher verbessern sich weiter Übersetzung für diesen Link wählen 

Neven Mimica © EU

30/06/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit, Unternehmen und zum Binnenmarkt

Nach Erkenntnissen der heute veröffentlichten 10. Ausgabe des Barometers zu den Verbrauchermärkten sind auf allen Verbrauchermärkten Verbesserungen zu verzeichnen. Besonders deutlich ist dies bei den Waren, während Dienstleistungen weiterhin viel Anlass zu Unzufriedenheit geben.

 

Staats- und Regierungschefs der EU wählen Juncker, um die Zukunft der Union zu lenken

Gruppenbild des Europäischen Rates in Ypern © EU

27/06/2014

Außenbeziehungen, Institutionelle Fragen

Auf dem Treffen des Europäischen Rates am 26. und 27. Juni haben die Staats- und Regierungschefs sich auf ihren Kandidaten für den Vorsitz der Europäischen Kommission geeingt. Sie haben auch über die strategische Agenda für die EU und über den Vorschlag für einen Friedensplan in der Ukraine diskutiert und Griechenland zu den wichtigsten Errungenschaften seiner Präsidentschaft gratuliert.  

 

Juni 2014: Geschäfts- und VerbraucherumfragenÜbersetzung für diesen Link wählen 

Grafik zur wirtschaftlichen Einschätzung © EU

27/06/2014

Unternehmen und zum Binnenmarkt, Wirtschaft, Finanzen und Steuern

Im Juni ist der Indikator der wirtschaftlichen Einschätzung (ESI) im Euroraum zurückgegangen (um 0,6 Punkte auf 102,0), während er in der EU weitgehend stabil geblieben ist. Der Geschäftsklimaindikator (BCI) ist im Euroraum 0,14 Punkte auf +0,22 zurückgegangen.

 

Schnellere und bessere öffentliche Dienste für die Wirtschaft und die Bürger mit Kommissionsvorschlag zur Beseitigung technologischer SchrankenÜbersetzung für diesen Link wählen 

Menschen in einem Computerraum © EU

26/06/2014

Unternehmen und zum Binnenmarkt, Wissenschaft und Technologie

Die Kommission hat heute einen Vorschlag für ein neues Programm angenommen, das die Mitgliedstaaten dabei unterstützen wird, ihre Verwaltungen zu modernisieren und interoperable digitale Dienste auf nationaler und europäischer Ebene anzubieten.

 

EU-Kandidatenstatus für Albanien

Ansicht auf den Tagungsraum des Rates „Allgemeine Angelegenheiten“ © EU

24/06/2014

Institutionelle Fragen

Der Rat „Allgemeine Angelegenheiten“ vom 24. Juni hat Albanien den Status eines EU-Beitrittskandidaten verliehen sowie die martitime Strategie der EU und die Solidaritätsklausel angenommen. Die Minister haben sich auch mit den Vorbereitungen zum bevorstehenden Europäischen Rat befasst.

 

Kommission schlägt Aktionsplan für den europäischen Verteidigungssektor vorÜbersetzung für diesen Link wählen 

Flaggen vor dem Berlaymont-Gebäude © EU

24/06/2014

Unternehmen und zum Binnenmarkt

Die Europäische Kommission hat eine Roadmap für Maßnahmen zum Ausbau des Binnenmarktes für Verteidigungsgüter, zur Förderung einer wettbewerbsfähigeren Verteidigungsindustrie und von Synergien zwischen der zivilen und der militärischen Forschung vorgelegt, wozu auch die Modalitäten und Zeitpläne der Maßnahmen gehören.

 

Rat unterstützt Bemühungen Kiews für einen Friedensplan

Hände, die eine Weltkugel mit EU-Logo halten © EU

23/06/2014

Außenbeziehungen

Bei ihrem Treffen im Rat “Auswärtige Angelegenheiten” in Luxemburg diskutierten die Außenminister der EU über den Vorschlag des ukrainischen Präsidenten Poroschenko für einen Friedensplan und über die gewaltsame Entwicklung der Situation in Libyen, in Syrien und im Irak.

 

Rat schließt Gesetzeslücke bei doppelter Nichtbesteuerung

Algirdas Semeta, Gikas Hardouvelis und Olli Rehn © EU

20/06/2014

Wirtschaft, Finanzen und Steuern

Auf dem Treffen des Rates „Wirtschaft und Finanzen“ einigten sich die Minister auf eine Änderung der Steuerregeln der EU und schließen damit eine Gesetzeslücke, die es grenzüberschreitend tätigen Unternehmen ermöglicht hat, von doppelter Nichtbesteuerung zu profitieren.

 

Rat diskutiert über Sicherheit von Medizinprodukten

Laszlo Andor und Ioannis Vroutsis © EU

20/06/2014

Beschäftigung und Sozialem, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Während des Treffens in Luxemburg diskutierte der Rat „Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz“ über Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicherheit von Medizinproduktren und In-vitro-Diagnostika in der EU.

 

Patientensicherheit: gute Fortschritte, weiterer VerbesserungsbedarfÜbersetzung für diesen Link wählen 

Ärztin und Krankenschwester mit einem Patienten © EU

19/06/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Die Kommission hat heute ein Paket zur Patientensicherheit vorgelegt, aus dem hervorgeht, wie Kommission und Mitgliedstaaten den Herausforderungen auf diesem Gebiet begegnen, welche Fortschritte seit 2012 erzielt worden sind und welche Hindernisse noch überwunden werden müssen.

 

Dokumente in einem Aktenordner © EUÜbersetzung für diesen Link wählen 

REFIT – Kommission setzt sich für schlankere, einfachere und kostensparendere EU-Rechtsvorschriften ein

18/06/2014

Institutionelle Fragen, Unternehmen und zum Binnenmarkt

Aus einer heute angenommenen Mitteilung geht hervor, dass die Umsetzung des Programms der Kommission zur Gewährleistung der Effizienz und Leistungsfähigkeit der Rechtsetzung (REFIT) in vollem Gange ist und das EU-Recht in der Tat schlanker, einfacher und kostensparender wird.

 

Schulobst-Programm und Fischfang-Rückwürfe auf der Tagesordnung des Rates

Tonio Borg und Georgios Karasmanis © EU

17/06/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Die Minister befassten sich mit Landwirtschafts- und Fischereifragen und diskutierten dabei unter anderem über den Fortschritt bei dem Vorschlag für eine überarbeitetes Schulobst- und Schulmilchprogramm sowie über die Vorbereitung von Rückwurfplänen unter den neuen Fischereiregeln.

 

Steuerentwicklungen in der Europäischen Union Übersetzung für diesen Link wählen 

50-Euro-Schein und Taschenrechner © EU

16/06/2014

Statistiken, Wirtschaft, Finanzen und Steuern

Die Abgabenquote im Verhältnis zum BIP, d.h. die Summe aller Steuern und Sozialbeiträge in % des BIP, belief sich in der EU28 im Jahr 2012 auf 39,4%; ein Anstieg gegenüber 38,8% im Jahr 2011. Die Abgabenquote im Euroraum erhöhte sich im Jahr 2012 auf 40,4%, gegenüber 39,5% im Jahr 2011.

 

Mai 2014: Jährliche Inflationsrate im Euroraum auf 0,5% gesunken - in der EU Rückgang auf 0,6% Übersetzung für diesen Link wählen 

Rollen mit Euro-Münzen © EU

16/06/2014

Statistiken, Wirtschaft, Finanzen und Steuern

Die jährliche Inflationsrate im Euroraum lag im Mai 2014 bei 0,5%, gegenüber 0,7% im April. Ein Jahr zuvor hatte sie 1,4% betragen. Die monatliche Inflationsrate betrug -0,1% im Mai 2014.

 

Lebensmittelsicherheit: 35 Jahre Gesundheitsschutz für Mensch und Tier Übersetzung für diesen Link wählen 

Tonio Borg © EU

13/06/2014

Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Der heute veröffentlichte Jahresbericht erstreckt sich auf das Jahr 2013, in dem insgesamt 3 205 ursprüngliche Meldungen über das RASFF eingingen, von denen 596 als Warnmeldung, 442 als Informationsmeldung zur Weiterbehandlung, 705 als Informationsmeldung zur Kenntnisnahme und 1 462 als Grenzzurückweisungsmeldung eingestuft wurden.

 

Rat erreicht politische Einigung zu neuen Regeln für den Anbau von GVO

Connie Hedegaard und Giannis Maniatis © EU

13/06/2014

Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Bei ihrem Treffen in Luxemburg erzielten die Minister im Rat eine politische Einigung über den Entwurf einer Richtlinie zu genetisch veränderten Organismen und hielten eine Debatte über den politischen Rahmen bis 2030 und das Gesetzespaket zur Luftreinheit.

 

EU-Haushaltsplanentwurf 2015: Förderung des Wirtschaftswachstums in Europa trotz angespannter FinanzlageÜbersetzung für diesen Link wählen 

Janusz Lewandowski © EU

11/06/2014

Institutionelle Fragen, Wirtschaft, Finanzen und Steuern

Der größte Teil der Mittelbindungen ist für künftige Projekte vorgesehen, die Europa wirtschaftlich stärken sollen, während etwa 40 % der Mittel für Zahlungen zur Deckung der von der EU finanzierten Projekte dienen, die noch aus dem Finanzierungszeitraum 2007–2013 datieren.

 

Kommissionsvorschlag zum Abschluss der OLAF-ReformÜbersetzung für diesen Link wählen 

Algirdas Šemeta © EU

11/06/2014

Institutionelle Fragen, Justiz und Bürgerrechten

Zum Abschluss der umfassenden Reform des OLAF hat die Europäische Kommission Maßnahmen zur weiteren Stärkung der Verfahrensgarantien bei OLAF-Untersuchungen vorgeschlagen.

 

Kommission verweist auf Bedeutung von Reformen im Innovationsbereich für die weitere wirtschaftliche ErholungÜbersetzung für diesen Link wählen 

Olli Rehn und Máire Geoghegan Quinn © EU

10/06/2014

Wirtschaft, Finanzen und Steuern, Wissenschaft und Technologie

Die Europäische Kommission hat die wichtige Rolle von Investitionen und Reformen im Bereich Forschung und Innovation für die Konsolidierung der wirtschaftlichen Erholung in der Europäischen Union hervorgehoben und Vorschläge darüber vorgelegt, wie die Mitgliedstaaten in einer Zeit, in der viele Länder noch mit Haushaltszwängen zu kämpfen haben, die Mittel der öffentlichen Hand optimal einsetzen können.

 

Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz: EU legt strategischen Rahmen mit Zielen für 2014-2020 festÜbersetzung für diesen Link wählen 

László Andor © EU

06/06/2014

Beschäftigung und Sozialem, Umwelt, Verbraucher und Gesundheit

Der neue Strategierahmen soll dafür sorgen, dass die EU, entsprechend der Strategie Europa 2020, bei der Förderung hoher Standards für Arbeitsbedingungen sowohl in Europa als auch weltweit weiterhin eine Führungsrolle spielt.

 

Staats- und Regierungschefs der G7 kommen in Brüssel zusammen

G7-Gruppenbild © EU

05/06/2014

Außenbeziehungen

Bei ihrem Treffen diskutierten die Staats- und Regierungschefs der G7-Länder über die Lage in der Ukraine, außenpolitische Themen, die Weltwirtschaft, Energiefragen, den Klimawandel und über die Entwicklungspolitik.

 

Europäische Zentralbank senkt Leitzinsen

Ansicht auf das Bankenviertel in Frankfurt © EU

05/06/2014

Statistiken, Wirtschaft, Finanzen und Steuern

Der EZB-Rat hat beschlossen, den Zinssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte sowie den Zinssatz für die Spitzenrefinanzierungsfazilität auf 0,15% und 0,40% zu senken. Der Zinssatz für die Einlagefazilität wird auf -0,10% gesenkt.

 

Kommission prüft Aussichten von acht EU-Ländern auf Euro-Einführung Übersetzung für diesen Link wählen 

Olli Rehn © EU

04/06/2014

Wirtschaft, Finanzen und Steuern

Die Europäische Kommission hat heute ihren Konvergenzbericht 2014 veröffentlicht, in dem sie die Aussichten von acht Mitgliedstaaten auf Einführung des Euro bewertet. Diese Länder haben auf dem Weg zur Einführung des Euro unterschiedliche Fortschritte zu verzeichnen, wobei Litauen mit der Erfüllung der Konvergenzkriterien ein besonders gutes Ergebnis erzielt hat.

 

Arbeitslosenquote des Euroraums bei 11,7% - EU28 bei 10,4% Übersetzung für diesen Link wählen 

Junge Frau in einer Textilfabrik © EU

03/06/2014

Beschäftigung und Sozialem, Statistiken

Im Euroraum lag die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im April 2014 bei 11,7%, ein Rückgang gegenüber 11,8% im März 2014 und 12,0% im April 2013. In der EU28 lag die Arbeitslosenquote im April 2014 bei 10,4%, ein Rückgang gegenüber 10,5% im März 2014 und 10,9% im April 2013.

 

Wachstum schaffen: Länderspezifische Empfehlungen 2014Übersetzung für diesen Link wählen 

Flaggen der 28 EU-Mitgliedstaaten © EU

02/06/2014

Wirtschaft, Finanzen und Steuern

Die Europäische Kommission hat heute eine Reihe von wirtschaftspolitischen Empfehlungen an Mitgliedstaaten gerichtet, um die wirtschaftliche Erholung, die vor einem Jahr eingesetzt hat, zu stärken.