RSS
Alphabetischer Index
Diese Seite steht in 4 Sprachen zur Verfügung

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Straßenverkehrssicherheit: Gemeinschaftliche Datenbank über Straßenverkehrsunfälle

Diese Entscheidung zielt auf die Verhütung von Straßenverkehrsunfällen und deren Folgen für die Unfallopfer.

RECHTSAKT

Entscheidung 93/704/EG des Rates vom 30. November 1993 über die Einrichtung einer gemeinschaftlichen Datenbank über Straßenverkehrsunfälle [Vgl. ändernde Rechtsakte]

ZUSAMMENFASSUNG

Die Mitgliedstaaten erstellen Statistiken über die Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden (Zusammenstoß von Verkehrsteilnehmern, an dem mindestens ein Fahrzeug beteiligt ist und bei dem ein Verkehrsteilnehmer verletzt oder getötet wurde) in ihrem jeweiligen Hoheitsgebiet.

Die Mitgliedstaaten übermitteln diese Daten alljährlich dem Statistischen Amt der Europäischen Gemeinschaften (SAEG).

Die Kommission ist in Zusammenarbeit mit dem Ausschuß für das Statistische Programm, für die Weitergabe der ihr zugegangenen Daten und das reibungslose Funktionieren der Datenbank (Zugang zu den Statistiken, mögliche Veröffentlichung usw.) verantwortlich.

Drei Jahre nach Beginn der Anwendung dieser Entscheidung unterbreitet die Kommission dem Rat einen Bericht zur Bewertung der Ergebnisse und zu den Leitlinien, die sich aus diesem Bericht für das etwaige weitere Vorgehen ergeben.

BEZUG

RechtsaktDatum des Inkrafttretens - Datum des AußerkrafttretensTermin für die Umsetzung in den MitgliedstaatenAmtsblatt
Beschluss 93/704/EG22.12.1993-ABl. L 329 vom 30.12.1993

Ändernde(r) Rechtsakt(e)Datum des InkrafttretensTermin für die Umsetzung in den MitgliedstaatenAmtsblatt
Verordnung (EG) 1882/200320.11.2003-ABl. L 284 vom 31.10.2003

VERBUNDENE RECHTSAKTE

Bericht der Kommission vom 26. Mai 1997 über den Stand der Einrichtung und die künftige Ausrichtung der gemeinschaftlichen Datenbank über Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden - „CARE" [KOM(97) 238 endg. - Nicht im Amtsblatt veröffentlicht].
In diesem Bericht wird in Anwendung von Artikel 6 der Entscheidung 93/704/EG eine Bilanz der ersten drei Jahre der Durchführung des CARE-Projekts (EN) gezogen. Diese Bilanz ist durchgehend positiv: Das System ist schnell in Betrieb gegangen, die Daten sind verfügbar und ihre Vertraulichkeit ist gesichert. Verbesserungswürdig wäre vor allem die Vereinheitlichung der Unfalldaten. Neue Informationen sind notwendig, um internationale Vergleiche zu vervollkommnen. Die für die Verwaltung und Qualität der Daten sowie die Erarbeitung einer Politik für den Zugang zu und den Betrieb von CARE unumgängliche Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten sollte verstärkt werden.

Letzte Änderung: 23.01.2008
Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang