RSS
Alphabetischer Index

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Intermodalität und transeuropäische Netze

Verkehr

Die flexible Kombinierbarkeit der verschiedenen Verkehrsträger ist ein Kernelement des Konzepts für eine „nachhaltige Mobilität“, auf dem die europäische Verkehrspolitik beruht.
Die Intermodalität der Verkehrsträger ermöglicht die Integration der nationalen Netze und wird durch Programme wie Marco Polo gefördert und umgesetzt. Auch die transeuropäischen Netze, bei denen es sich um Infrastrukturvorhaben von gemeinsamem Interesse handelt, sollen die Intermodalität der Verkehrsträger stärken. Sie sollen insbesondere zu Investitionen anregen, mit denen die Schaffung eines integrierten, EU-weiten Verkehrsnetzes gefördert wird, das sich auf alle Verkehrsträger stützt.

Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang