RSS
Alphabetischer Index
Diese Seite steht in 11 Sprachen zur Verfügung

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Anwendungen der Satellitennavigation

Dieses Grünbuch der Kommission führt die verschiedenen Anwendungen auf, die es dank dem Einsatz des Satellitennavigationssystems GALILEO möglich sein wird zu nutzen. Zweck dieses Grünbuchs ist die Eröffnung einer Diskussion über die Möglichkeiten des öffentlichen Sektors bei der Schaffung eines angemessenen politischen und rechtlichen Rahmens zur optimalen Nutzung der Vorteile von GALILEO.

Rechtsakt

Grünbuch vom 12. Dezember 2006 zu Anwendungen der Satellitennavigation [KOM(2006) 769 endgültig - Nicht im Amtsblatt veröffentlicht]

ZUSAMMENFASSUNG

Der durch den Einsatz von Satellitennavigation erschlossene Markt für Produkte und Dienstleistungen wird Schätzungen zufolge bis 2025 ein Volumen von 400 Mrd. EUR erreichen. GALILEO, das Vorzeigeprojekt der europäischen Raumfahrtpolitik, ist ebenso wie EGNOS Bestandteil des globalen Navigationssystems GNSS (Global navigation satellite system) und wird eine Reihe von Ortungs-, Navigations- und Zeitgebungsdiensten bereitstellen.

Im Grünbuch wird auch das Bestreben der Kommission hervorgehoben, Innovationsförderung im umfassenderen Zusammenhang der Strategie von Lissabon zu betreiben, laut der der öffentliche Sektor die Wettbewerbsfähigkeit der EU im globalen Wettbewerb zu stärken hat. Im Grünbuch sind die Sektoren aufgeführt, die von der Einführung von GALILEO und den vielen Anwendungen, die durch dieses System möglich werden, profitieren. Zu den Anwendungsbereichen der Satellitennavigation zählen:

  • Standortbezogene Dienstleistungen und Notrufe: Aufgrund der Einbindung von GALILEO-Empfängern in unterschiedliche Geräte wie Mobilfunktelefone stellen standortbezogene Dienste und die persönliche Mobilität den größten Markt für die Satellitennavigation dar. Die Kunden könnten auf besondere Umgebungsinformationen zugreifen (nächstgelegenes Krankenhaus, den kürzesten Weg zu einem Restaurant, etc.).
  • Straßenverkehr: Die Anwendungen in diesem Bereich sind ebenfalls vielfältig und reichen von Navigationsgeräten über Sicherheitsanwendungen und nutzungsabhängigen Versicherungsleistungen bis hin zu automatischen Mautsystemen. GALILEO ist Teil der Initiative eSafety,die eine Reihe von Anwendungen umfasst, bei denen eine genaue Fahrzeugortung zum Einsatz kommen könnte.
  • Schienenverkehr: Im Schienenverkehr werden Systeme zur Signalgebung und Zugortung genutzt, die im Wesentlichen gleisseitig platziert sind. Diese werden nach und nach durch die Systeme ERTMS/ETCS ersetzt. Bei automatischen Systemen für die Geschwindigkeitskontrolle und die Steuerung von Zügen kann die Sicherheit durch GALILEO erhöht werden.
  • Seeverkehr, Fischerei, Binnenschifffahrt: Im Hinblick auf Effizienz, Sicherheit und Optimierung des Seeverkehrs kann Satellitennavigation von Nutzen sein. GALILEO bietet Vorteile für Rettungseinsätze, verbesserte Sicherheit und „Automatische Identifikationssysteme" (AIS). Es könnte unter anderem für Hafenzufahrten eingesetzt werden. Die Richtlinie 2004/44/EG empfiehlt für die Binnenschifffahrt den Einsatz von Satellitenortungstechniken für die Schiffsverfolgung und -aufspürung.
  • Luftfahrt: In diesem Bereich eröffnet die Satellitennavigation sehr interessante Perspektiven. Nach Analystenmeinung ist bis 2025 mit einem starken Wachstum im Luftverkehr zu rechnen. Die von GALILEO gebotene Genauigkeit und Integrität werden es ermöglichen, die Nutzung vorhandener Flughäfen zu optimieren. Zudem wird sich das gemeinsame Unternehmen SESAR, das den Rechtsrahmen gemäß der Festlegung in den Verordnungen zum einheitlichen europäischen Luftraum umsetzt, ebenfalls auf Satellitennavigationsdienste stützen.
  • Zivilschutz, Notfallmanagement und humanitäre Hilfe: Für Hilfeleistungen nach Erdbeben, Überschwemmungen, Tsunamis und anderen Naturkatastrophen oder von Menschen ausgelösten Unglücksfällen ist die Ermittlung des Standortes von Menschen, Ressourcen und Einsatzmitteln unerlässlich. Satellitennavigation wird einen schnelleren Einsatz und eine bessere Verteilung von Notfallkräften ermöglichen.
  • Gefährliche Güter: Aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten, die GALILEO bietet, bedarf der Rechtsrahmen einer Aktualisierung. Bei Problemen können Notfallmaßnahmen dank Satellitennavigation verbessert werden.
  • Tiertransporte: Alljährlich werden Millionen von Tieren in der Europäischen Union transportiert. Die Nachverfolgbarkeit von Tiertransporten ist von großer Wichtigkeit, um die Einhaltung von Hygienevorschriften, die Lebensmittelsicherheit und den Tierschutz zu gewährleisten. In der Verordnung (EG) Nr. 1/2005, in der die Anforderungen an Tiertransporte festgelegt sind, ist der Einsatz der Satellitennavigationstechnik in allen neuen LKW für Transporte über große Entfernungen vorgeschrieben.
  • Landwirtschaft, Parzellenmessung, geodätische und Katastervermessungen: In der EU bauen 11 Millionen Landwirte Nutzpflanzen auf 110 Millionen Hektar Land an. Lage und Größe der Parzellen sind Schlüsselangaben beim Informationsaustausch, sei es zu kommerziellen Zwecken, sei es zur Beantragung von Beihilfen. Die Kontrolle der Auszahlungen im Rahmen der gemeinsamen Agrarpolitik erfordert zunehmend detaillierte Informationen. Darüber hinaus machen Landwirte Gebrauch von Satellitennavigation, um den Anbau zu optimieren, den Düngemittel- und Pestizideinsatz zu verringern und eine optimale Nutzung von Ackerflächen und Wasser zu gewährleisten. Die Nutzung von Satellitennavigation kann geodätische und Katastervermessungen erheblich vereinfachen und verbessern.
  • Energie, Öl und Gas: Die Industrie macht sowohl zur Exploration als auch für den Betrieb umfassenden Gebrauch von der Satellitennavigationstechnik. Die GALILEO-Ortungsfunktionen nutzen auch der Sicherheit des Öl- und Gastransports. Die Synchronisation von Stromverteilungsnetzen kann ebenfalls erleichtert werden.
  • Suche und Rettung: Indem es den Empfang von Notrufen beinahe in Echtzeit von jedem Punkt der Erde mit genauen Positionsangaben und den Kontakt von Rettungseinsatzzentralen mit den in Not befindlichen Personen ermöglicht, wird GALILEO die Einsätze erleichtern und die Fehlalarmquote senken. Dies hat auch Auswirkungen auf die Bekämpfung der illegalen Einwanderung und die Fähigkeit, in Seenot geratenen Flüchtlingen zu helfen.
  • Eine Vielzahl anderer Anwendungen: Logistik, Umwelt, Wissenschaft, Rechtsvollzug und sonstige Bereiche: Die Satellitennavigationstechnik kann auch im Logistikbereich Vorteile bieten und die Multimodalität erleichtern. Auf andere Bereiche konnte in dem Grünbuch nicht näher eingegangen werden, z. B. öffentliche Verkehrssysteme, öffentliche Arbeiten und Ingenieurbau, Grenzschutz und Einwanderungskontrolle, Polizei, Überwachung Strafgefangener, Biomasseerzeugung und Futtermanagement, Umweltmanagement, medizinische Anwendungen und Behinderte, wissenschaftliche Forschung, Jagd, Sport, Fremdenverkehr, Abfallentsorgung, etc.

Ethische Fragen und Schutz der Privatsphäre

Welche Auswirkungen wird die Entwicklung der Satellitennavigationstechnik auf die Privatsphäre haben? Im Grünbuch wird auf die Tatsache verwiesen, dass alle Mitgliedstaaten die Europäische Menschenrechtskonvention unterzeichnet haben, die jeder Person das Recht auf Achtung „ihres Privat- und Familienlebens, ihrer Wohnung und ihrer Korrespondenz" garantiert. Darüber hinaus regelt die Richtlinie 2002/58/EG die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre im Bereich der elektronischen Kommunikation.

Maßnahmen des öffentlichen Sektors

Die Behörden des öffentlichen Sektors unterstützen die Entwicklung der Satellitennavigationstechnologien. In einer Reihe von Bereichen wurden Maßnahmen ergriffen, unter anderem bei der Forschungsförderung und durch die Verabschiedung eines angemessenen Regulierungsrahmens. Folgende Maßnahmen sind möglich:

  • Forschung und Innovation
  • Zusammenarbeit und Netzwerke von KMU auf europäischer Ebene
  • internationale Zusammenarbeit
  • Normung, Zertifizierung und Haftung
  • Sicherung des Funkfrequenzspektrums und Förderung der Zuweisung neuer Frequenzbänder
  • Schutz der Rechte an geistigem Eigentum
  • Anpassung des Rechtes an die neuen Technologien und an Innovation

Das Grünbuch enthält im Rahmen des Konsultationsverfahrens einen Fragebogen. Die Antworten werden als Grundlage für die Ausarbeitung von an den Rat und das Parlament gerichtete Empfehlungen dienen.

Letzte Änderung: 19.01.2007
Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang