RSS
Alphabetischer Index

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Verwaltung von Ressourcen und Umwelt im Fischereibereich

Maritime Angelegenheiten und Fischerei

Mit der Gemeinsamen Fischereipolitik (GFP) will die Europäische Union den Fortbestand der lebenden aquatischen Ressourcen und den Umweltschutz garantieren. Um eine solche Nachhaltigkeit in der Fischerei sicherzustellen, hat sie Mehrjahrespläne für die Wiederauffüllung und die Bewirtschaftung der Bestände sowie spezielle Maßnahmen ausgearbeitet (Festlegung der zulässigen Gesamtfangmengen, Begrenzung des Fischereiaufwands, Verbot bestimmter Fanggeräte, Vorschriften für die Mindestgröße der Fische, die angelandet werden, usw.). Darüber hinaus hat die EU Rechtsvorschriften zum Schutz der nicht gezielt befischten Bestände (Meeressäuger, -schildkröten und Seevögel), der Jungfische und der gefährdeten Fischbestände sowie der empfindlichen Lebensräume erlassen.

Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang