RSS
Alphabetischer Index
Diese Seite steht in 4 Sprachen zur Verfügung

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Bildspeicherungssystem FADO

Ziel der Gemeinsamen Maßnahme ist die Schaffung eines computergestützten Bildspeicherungssystems auf der Ebene der Mitgliedstaaten zur Bekämpfung der illegalen Einwanderung und der organisierten Kriminalität.

RECHTSAKT

Gemeinsame Maßnahme 98/700/JI vom 3. Dezember 1998 - vom Rat auf Grund von Artikel K.3 des Vertrags über die Europäische Union angenommen - betreffend die Errichtung eines Europäischen Bildspeicherungssystems (FADO).

ZUSAMMNEFASSUNG

Es wird ein Europäisches Bildspeicherungssystem mit dem Ziel eingerichtet, gesammelte Informationen der Mitgliedstaaten über echte und als gefälscht erkannte Dokumente auf elektronischem Wege und in kurzer Zeit untereinander auszutauschen. Durch dieses System wird der normale Austausch von Unterlagen erst dann ersetzt und abgeschafft, wenn alle Mitgliedstaaten in der Lage sind, das computergestützte System zu benutzen (Art. 1).

Die Datenbank des Systems muss unter anderem folgende Informationen umfassen (Art. 2):

  • Abbildungen von gefälschten oder verfälschten Dokumenten;
  • Abbildungen von echten Dokumenten;
  • Kurzinformationen über Fälschungstechniken;
  • Kurzinformationen über Sicherungstechniken.

Die Errichtung des europäischen Systems hindert die einzelnen Mitgliedstaaten nicht daran, eigene nationale Systeme zu schaffen und zu benutzen, die auf die Bedürfnisse der einzelstaatlichen Grenzdienste und der mit der Überprüfung der Dokumente beauftragten internen Dienststellen abgestellt sind (Art. 3).

Hintergrund

Wegen der immer größeren Zahl echter und gefälschter Dokumente sind häufige Aktualisierungen notwendig. Die Techniken zur Herstellung echter Dokumente und ihrer Fälschungen werden immer ausgefeilter. Darüber hinaus sind die europäische Informationsschrift über gefälschte Dokumente und das Handbuch echter Dokumente den Schnelligkeits- und Genauigkeitsanforderungen nicht mehr in vollem Umfang gewachsen. Die Einrichtung eines computergestützten Archivierungssystems ist daher zur Deckung des Bedarfs in den Mitgliedstaaten im Bereich Dokumentenfälschung nötig.

BEZUG

RechtsaktDatum des InkrafttretensTermin für die Umsetzung in den MitgliedstaatenAmtsblatt
Gemeinsame Aktion 98/700/JI10.12.1998-ABl. L 333 vom 9.12.1998
Letzte Änderung: 27.07.2007
Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang