RSS
Alphabetischer Index
Diese Seite steht in 4 Sprachen zur Verfügung

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Pharmazeutischer Ausschuss

Zweck des Beschlusses ist die Einrichtung eines pharmazeutischen Ausschusses, der etwaige Probleme im Bereich der Arzneispezialitäten regeln kann

RECHTSAKT

Beschluss des Rates vom 20. Mai 1975 betreffend die Einsetzung eines Pharmazeutischen Ausschusses.

ZUSAMMENFASSUNG

Mit diesem Beschluss wird bei der Kommission ein Pharmazeutischer Ausschuss eingesetzt, dem Sachverständige der Mitgliedstaaten angehören und in dem ein Vertreter der Kommission den Vorsitz führt. Jeder Vertreter eines Mitgliedstaates wird durch einen Stellvertreter unterstützt. Dieser darf an den Ausschusssitzungen teilnehmen.

Es ist Aufgabe dieses Ausschusses, auf Antrag des Vorsitzenden oder des Vertreters eines Mitgliedstaates Fragen im Bereich der Arzneispezialitäten zu untersuchen, insbesondere Fragen im Zusammenhang mit der Anwendung der einschlägigen Richtlinien.

Bei der Ausarbeitung von Richtlinienvorschlägen konsultiert die Kommission den Ausschuss.

Es bestehen weitere beratende Ausschüsse, auf die die Kommission sich bei der Beschlussfassung in Arzneimittelfragen stützt. Dabei handelt es sich um den Ausschuss für Tierarzneimittel und den Ausschuss für Telematik.

BEZUG

RechtsaktDatum des Inkrafttretens - Datum des AußerkrafttretensTermin für die Umsetzung in den MitgliedstaatenAmtsblatt
Beschluss 75/320/EWG20.5.1975-ABl. L 147 vom 9.6.1975.
 
Letzte Änderung: 29.01.2008
Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang