RSS
Alphabetischer Index

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Technische Harmonisierung für motorisierte Kraftfahrzeuge

Binnenmarkt

Die technische Harmonisierung für Kraftfahrzeuge, die auf Gemeinschaftsebene auf der Grundlage von Artikel 114 des Vertrags über die Funktionsweise der Europäischen Union (AEUV) erfolgt, beruht auf dem System der EG-Typgenehmigung für das vollständige Fahrzeug (WVTA Whole Vehicle Type-Approval).
Dank diesem System können die Konstrukteure einen Fahrzeugtyp, der den harmonisierten technischen Anforderungen entspricht, in einem Mitgliedstaat zertifizieren lassen und ihn dann in der gesamten Europäischen Union ohne weitere Prüfung vermarkten.
Für mehrere Fahrzeugkategorien wurde bereits eine vollständige technische Harmonisierung erreicht (Personenkraftwagen, Motorräder und land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen, Nutzfahrzeuge, Autobusse, Anhänger, Kleinkrafträder und Motorräder), die bald auf weitere Kategorien ausgeweitet wird (andere Arten von Zugmaschinen und Anhängern).
Es ist von allergrößter Bedeutung, dass die europäischen Automobilhersteller Zugang zu einem möglichst großen Markt haben. Über das EG-Typgenehmigungssystem hinaus, durch das die Konstrukteure die Vorteile des Binnenmarktes uneingeschränkt nutzen können, eröffnet die weltweite technische Harmonisierung im Rahmen der UN-Wirtschaftskommission für Europa (UN/ECE) ihnen einen Markt weit über die europäischen Grenzen hinaus.

Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang