RSS
Alphabetischer Index

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Öffentliches Auftragswesen

Binnenmarkt

Das öffentliche Auftragswesen umfasst den Kauf von Gütern und Dienstleistungen sowie die Vergabe von Bauleistungen durch eine Behörde, z. B. staatliche Stellen, Kommunalverwaltungen oder diesen unterstellte Körperschaften. Durch die Öffnung des öffentlichen Auftragswesens, das einen erheblichen Anteil des BIP der EU ausmacht, konnten der Wettbewerb zwischen den Unternehmen der Europäischen Union gesteigert und damit die Preise gesenkt sowie eine bessere Dienstleistungsqualität für die Bürger gewährleistet werden. Im Laufe der Jahre hat die EU Rechtsvorschriften geschaffen, durch die das Verfahren der Auftragsvergabe modernisiert und vereinfacht wird. Sie hat Transparenz, Gerechtigkeit und Interoperabilität gestärkt durch Instrumente wie die Datenbank TED (Tenders Electronic Daily), das einheitliche Klassifikationssystem (das sich auf das gemeinsame Vokabular für öffentliche Aufträge stützt) oder das Informationssystem für das öffentliche Auftragswesen (SIMAP). Sie hat ferner das im Rahmen der Welthandelsorganisation (WTO) ausgehandelte multilaterale Übereinkommen über das öffentliche Beschaffungswesen (AMP), ein internationales Verfahren der Auftragsvergabe, unterzeichnet.

Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang