RSS
Alphabetischer Index

Glossar

Agenturen der Europäischen Union

Die Agenturen der Europäischen Union sind Einrichtungen der Europäischen Union, die zur Ausübung einer ganz bestimmten technischen, wissenschaftlichen oder verwaltungstechnischen Aufgabe eingerichtet wurden.

Die ersten Agenturen wurden in den siebziger Jahren geschaffen, doch die meisten nahmen ihre Tätigkeit in den Jahren 1994 und 1995 nach einem Beschluss des Europäischen Rates in Brüssel vom Oktober 1993 auf, mit dem der Sitz von sieben Einrichtungen festgelegt wurde. Die jüngsten Agenturen sind diejenigen, die für die Verwaltung eines oder mehrerer Gemeinschaftsprogramme eingesetzt wurden. Diese für einen befristeten Zeitraum errichteten Agenturen haben ihren Sitz in Brüssel oder in Luxemburg.

Derzeit gibt es neunundzwanzig Einrichtungen, die den Status einer Gemeinschaftsagentur besitzen, jedoch zum Teil andere Bezeichnungen (Zentrum, Stiftung, Amt, Beobachtungsstelle) tragen.

Die Agenturen bilden als autonome Einrichtungen eine heterogene Gruppe, die nach einem einheitlichen Organisationsmodell strukturiert ist. Sie werden ihren Tätigkeitsbereichen entsprechend in drei Untergruppen untergliedert, zu denen vor kurzer Zeit die Exekutivagenturen hinzukamen:

Die Agenturen der Europäischen Union:

  • HABM (Harmonisierungssamt für den Binnenmarkt), Marken, Muster und Modelle, mit Sitz in Alicante (Spanien);
  • OCVV (Gemeinschaftliches Sortenamt), mit Sitz in Angers (Frankreich);
  • EAR (Europäische Agentur für den Wiederaufbau), mit Sitz in Thessaloniki, (Griechenland);
  • EMEA (Europäische Agentur für die Beurteilung von Arzneimitteln), mit Sitz in London (Vereinigtes Königreich);
  • EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit), mit Sitz in Parma (Italien);
  • EMSA (Europäische Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs), mit Sitz in Lissabon (Portugal);
  • EASA (Europäische Agentur für Flugsicherheit), mit Sitz in Köln (Deutschland);
  • ENISA (Europäische Agentur für Netz- und Informationssicherheit), mit Sitz in Heraklion (Griechenland);
  • EU-OSHA (Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz), mit Sitz in Bilbao (Spanien);
  • ECDC (Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten), mit Sitz in Stockholm (Schweden);
  • CEDEFOP (Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsbildung), mit Sitz in Thessaloniki (Griechenland);
  • AEE (Europäische Umweltagentur), mit Sitz in Kopenhagen (Dänemark);
  • EUROFOUND (Europäische Stiftung für die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen), mit Sitz in Dublin (Irland);
  • EBDD (Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht), mit Sitz in Lissabon (Portugal);
  • EFRA (Europäische Agentur für Grundrechte), mit Sitz in Wien (Österreich);
  • ERA (Europäische Eisenbahnagentur), mit Sitz in Valenciennes und in Lille (Frankreich);
  • ETF (Europäische Stiftung für Berufsbildung), mit Sitz in Turin (Italien);
  • CdT (Übersetzungszentrum für die Einrichtungen der Europäischen Union), mit Sitz in Luxemburg;
  • CFCA (Europäische Fischereiaufsichtsagentur), mit Sitz in Vigo (Spanien);
  • FRONTEX (Europäische Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union), mit Sitz in Warschau (Polen);
  • ECA (Europäische Agentur für chemische Stoffe) mit Sitz in Helsinki (Finnland);
  • GNSS (Europäische Aufsichtsbehörde für das Globale Satelliten-Navigationssystem), mit Sitz in Brüssel (Belgien);
  • EIGE (Europäisches Institut für Gleichstellungsfragen), Wilna (Litauen).

Agenturen im Bereich der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik:

  • EVA (Europäische Verteidigungsagentur), mit Sitz in Brüssel, wird durch den Hohen Vertreter der Union für Außen- und Sicherheitspolitik geleitet;
  • ISS (Institut der Europäischen Union für Sicherheitsstudien), mit Sitz in Paris (Frankreich);
  • EUSC (Satellitenzentrum der Europäischen Union), mit Sitz in Madrid (Spanien).

Agenturen im Bereich der Polizeilichen und justiziellen Zusammenarbeit in Strafsachen:

  • Eurojust, europäische Stelle für justizielle Zusammenarbeit, mit Sitz in Den Haag (Niederlande);
  • EUROPOL (Europäisches Polizeiamt), mit Sitz in Den Haag;
  • CEPOL (Europäische Polizeiakademie), mit Sitz in Bramshill (Vereinigtes Königreich).

Exekutivagenturen:

Exekutivagenturen sind Organisationen, die entsprechend der Verordnung (EG) Nr. 58/2003 mit bestimmten Aufgaben bei der Verwaltung eines oder mehrerer Gemeinschaftsprogramme beauftragt werden. Diese Agenturen werden für einen festgelegten Zeitraum eingerichtet. Sie sind am Sitz der Europäischen Kommission angesiedelt.

  • Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur, mit Sitz in Brüssel;
  • Exekutivagentur für Gesundheit und Verbraucher (EAHC), Luxemburg;
  • Exekutivagentur für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (EAWI), Brüssel (Belgien);
  • Exekutivagentur des Europäischen Forschungsrates (EFR), Brüssel (Belgien);
  • Exekutivagentur für die Forschung (REA), Brüssel (Belgien);
  • Exekutivagentur für das transeuropäische Verkehrsnetz (TEN-T EA), Brüssel (Belgien).

Agenturen und sonstige Organe von Euratom:

  • Fusion for Energy (Europäisches gemeinsames Unternehmen für den ITER und die Entwicklung der Fusionsenergie), Barcelona (Spanien).

Siehe auch:

Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang