RSS
Alphabetischer Index

Glossar

Kultur

Der Wunsch nach kulturellen Maßnahmen auf europäischer Ebene wurde bereits in den 1970er Jahren deutlich. Offiziell wurde der Kultur jedoch erst im Jahr 1992 mit dem Vertrag von Maastricht ein Platz im europäischen Aufbauwerk zugestanden. Heute bestätigt der Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union, dass die Union „einen Beitrag zur Entfaltung der Kulturen der Mitgliedstaaten unter Wahrung ihrer nationalen und regionalen Vielfalt sowie gleichzeitiger Hervorhebung des gemeinsamen kulturellen Erbes“ leistet (Artikel 167).

Zur Schaffung eines wirklichen europäischen Kulturraums soll die Union die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten fördern und erforderlichenfalls deren Tätigkeit in folgenden Bereichen unterstützen und ergänzen:

  • Verbreitung der Kultur und Geschichte der europäischen Völker;
  • Erhaltung des kulturellen Erbes von europäischer Bedeutung;
  • nichtkommerzieller Kulturaustausch;
  • künstlerisches und literarisches Schaffen, einschließlich im audiovisuellen Bereich;
  • Zusammenarbeit mit Drittländern und internationalen Organisationen.

Zehn Jahre lang förderte die Kommission die kulturelle Zusammenarbeit mit drei Pilotprogrammen in den Bereichen darstellende, visuelle und bildende Kunst, kulturelles Erbe und Literatur (KALEIDOSKOP, ARIANE und RAPHAEL). Ferner unterstützt die Europäische Gemeinschaft die 1985 von den Mitgliedstaaten ins Leben gerufene Initiative „Kulturstadt Europas“.

Im Jahr 2000 nahm die Kommission mit dem Rahmenprogramm „Kultur 2000“ ein neues Konzept für ihre Tätigkeit im Kulturbereich an. Ziel dieses Konzepts war die Schaffung eines gemeinsamen Kulturraums durch die Förderung des kulturellen Dialogs, des kreativen Schaffens, der Verbreitung der Kultur, der Mobilität der Künstler und ihrer Werke, des europäischen kulturellen Erbes, neuer Formen des kulturellen Ausdrucks sowie der sozioökonomischen Rolle der Kultur. Im Jahr 2007 trat das Programm „Kultur“ an die Stelle des Rahmenprogramms „Kultur 2000“. Das neue Programm wurde auf den Zeitraum 2007 - 2013 angesetzt. Mit ihm werden die Ziele des Rahmenprogramms „Kultur 2000“ aufgegriffen und die Sammlung und Verbreitung von Informationen im kulturellen Bereich angestrebt.

Neben dem Programm Kultur wird die kulturelle Zusammenarbeit in Europa durch spezielle Maßnahmen gefördert, die aus anderen europäischen Programmen finanziert werden. Dabei geht es insbesondere um Maßnahmen in den Bereichen Wirtschaft, Forschung, allgemeine und berufliche Bildung oder regionale Entwicklung, die auch die kulturelle Zusammenarbeit anregen. Diese Zusammenarbeit ist im weitesten Sinne zu verstehen, da die Staaten des europäischen Wirtschaftsraums und die Beitrittsländer sowie Drittländer und internationale Organisationen an den meisten Programmen teilnehmen können.

Siehe auch:

Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang