RSS
Alphabetischer Index
Diese Seite steht in 5 Sprachen zur Verfügung

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Freisetzung von N-Nitrosaminen aus Flaschen- und Beruhigungssaugern

Die gemeinschaftlichen Rechtsvorschriften harmonisieren die Bestimmungen in Bezug auf die Freisetzung von N-Nitrosamien und N-nitrosierbaren Stoffen aus Flaschen- und Beruhigungssaugern aus Elastomeren oder Gummi.

RECHTSAKT

Richtlinie 93/11/EWG der Kommission vom 15. März 1993 über die Freisetzung von N-Nitrosaminen und N-nitrosierbaren Stoffen aus Flaschen- und Beruhigungssaugern aus Elastomeren oder Gummi.

ZUSAMMENFASSUNG

Diese Richtlinie ist eine Einzelmaßnahme im Sinne von Artikel 5 der Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 über Materialien, die dazu bestimmt sind, mit Materialien in Berührung zu kommen.

Flaschen- und Beruhigungssauger aus Elastomeren oder Gummi können N-Nitrosamine und N-nitrosierbare Stoffe (Stoffe, die sich in N-Nitrosamine umwandeln können) freisetzen, die aufgrund ihrer Toxizität eine Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen.

Beim Übergang von Stoffen dürfen folgende Grenzwerte nicht überschritten werden:

  • 0,01 mg der insgesamt freigesetzten N-Nitrosamine/kg (Elastomer- oder Gummiteile der Flaschen- oder Beruhigungssauger);
  • 0,1 mg aller N-nitrosierbaren Stoffe/kg (Elastomer- oder Gummiteile der Flaschen- oder Beruhigungssauger).

Diese Grenzwerte müssen anhand eines Versuchs bestimmt werden, dessen Bedingungen im Anhang der Richtlinie festgelegt sind. Die einschlägige Analysemethode ist gleichfalls im Anhang der Richtlinie dargelegt.

Flaschen- und Beruhigungssauger, die nicht dieser Richtlinie entsprechen, sind ab dem 1. April 1995 verboten.

BEZUG

RechtsaktDatum des InkrafttretensTermin für die Umsetzung in den MitgliedstaatenAmtsblatt

Richtlinie 93/11/EWG

24.3.1993

1.4.1994

ABl. L 93 vom 17.4.1993

Letzte Änderung: 19.11.2009

Siehe auch

  • Webseite der GD Gesundheit und Verbraucherschutz (EN).
Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang