RSS
Alphabetischer Index
Diese Seite steht in 5 Sprachen zur Verfügung

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Materialien und Gegenstände, die Vinylchlorid-Monomer enthalten

Diese Richtlinie begrenzt das Vorhandensein von Vinylchlorid-Monomer in Materialien und Gegenständen, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen sowie die etwaige Abgabe von Vinylchlorid-Monomer durch diese Bedarfsgegenstände.

RECHTSAKT

Richtlinie 78/142/EWG des Rates vom 30. Januar 1978 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über Vinylchlorid-Monomer enthaltende Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen.

ZUSAMMENFASSUNG

Bedarfsgegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, dürfen an diese keine Bestandteile in einer Menge abgeben, die geeignet ist, eine Gefahr für die menschliche Gesundheit darzustellen.

Um sicherzustellen, dass sich mit einer gemeinschaftlichen Analysemethode keine Spuren von Vinylchlorid-Monomer in Lebensmitteln nachweisen lassen, müssen die Bedarfsgegenstände, die bestimmungsgemäß mit Lebensmitteln in Berührung kommen, den Bestimmungen dieser Richtlinie entsprechen. Das heißt, diese Bedarfsgegenstände dürfen:

  • nicht mehr als 0,01 mg Vinylchlorid-Monomer pro Kilogramm Fertigerzeugnis enthalten; und
  • nicht mehr als 0,01 mg Vinylchlorid-Monomer pro Kilogramm Fertigprodukt an Lebensmittel abgeben.

BEZUG

Rechtsakt Datum des Inkrafttretens Termin für die Umsetzung in den Mitgliedstaaten Amtsblatt
Richtlinie 78/142/EWG

1.2.1978

26.11.1979

ABl. L 44 vom 15.2.1978

VERBUNDENE RECHTSAKTE

Richtlinie 80/766/EWG der Kommission vom 8. Juli 1980 zur Festlegung gemeinschaftlicher Analysemethoden für die amtliche Prüfung des Gehalts an Vinylchlorid-Monomer in Materialien und Gegenständen, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen [Amtsblatt L 213 vom 16.8.1980].
Diese Richtlinie legt die gemeinschaftliche Analysemethode zur Nachprüfung des Gehalts an Vinylchlorid-Monomer in Materialien und Gegenständen fest, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen. Diese Methode entspricht den Kriterien im Anhang der Richtlinie 78/142/EWG.

Richtlinie 81/432/EWG der Kommission vom 29. April 1981 zur Festlegung der gemeinschaftlichen Analysemethode für die amtliche Prüfung auf Vinylchlorid, das von Bedarfsgegenständen in Lebensmittel übergegangen ist [Amtsblatt L 167 vom 24.6.1981].
Diese Richtlinie legt die gemeinschaftliche Analysemethode zur Nachprüfung der von Bedarfsgegenständen in Lebensmittel übergegangenen Vinylchloridmenge fest.

Letzte Änderung: 17.11.2009
Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang