RSS
Alphabetischer Index

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Schutz der Natur und der biologischen Vielfalt

Umwelt

Die zunehmende Verstädterung und der Bau von Infrastrukturen, die ungehemmte Nutzung der natürlichen Ressourcen, die unterschiedlichsten Formen von Umweltverschmutzung sowie das Vordringen exotischer Tier- und Pflanzenarten in die einheimischen Ökosysteme fügen der biologischen Vielfalt enormen Schaden zu. Auf dem europäischen Kontinent sind 42 % der Säugetierarten, 15 % der Vogelarten und 52 % der Süßwasserfischarten in ihrer Existenz erheblich bedroht oder stehen bereits kurz vor ihrem endgültigen Verschwinden. Um die biologische Vielfalt zu bewahren und das Aussterben zahlreicher Tier- und Pflanzenarten verhindern, hat die Europäische Union unter dem Namen „Natura 2000“ - ein ausgedehntes Netz von ökologischen Schutzgebieten geschaffen. Darüber hinaus hat sie die Erhaltung der biologischen Vielfalt zu einem der Hauptziele ihres sechsten Umweltaktionsprogramms gemacht.

Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang