RSS
Alphabetischer Index
Diese Seite steht in 15 Sprachen zur Verfügung
Neue Sprachen:  CS - HU - PL - RO

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Förderung der Unternehmen

Damit sich die europäischen Unternehmen besser entfalten können, richtet die Europäische Union (EU) für sie spezialisierte Unterstützungsdienste ein. Diese Dienste informieren und beraten die Unternehmen auf lokaler Ebene bei der Gründung sowie in allen anderen Entwicklungsphasen. Diese Unterstützung kann insbesondere für neu gegründete Unternehmen nützlich sein, die dadurch den gemeinschaftlichen Rechtsrahmen besser verstehen, vorbildliche Verfahren in der EU kennenlernen und erfolgreich tätig sein können.

ENTERPRISE EUROPE NETWORK

Das Enterprise Europe Network bietet den Unternehmen auf ihren Bedarf zugeschnittene Informationen und Dienste. Auf diese Weise leistet es einen konkreten Beitrag zur Förderung des Unternehmergeists und zum Wachstum der europäischen Wirtschaft.

Das Netzwerk ist aufgrund seiner europaweiten Präsenz und seiner Leistungspalette die größte derartige Einrichtung in Europa, bei der man aus einer Hand sämtliche für die europäischen Unternehmen relevanten Informationen erhält. Grundsätzlich wird die Beratungsleistung vor Ort nach dem „No-Wrong-Door-Prinzip“ erbracht. Das heißt, ein Unternehmer kann sich an einen beliebigen Netzwerkpartner (häufig in unmittelbarer Nähe) wenden, wird individuell beraten und an die in seinem Fall kompetente Stelle verwiesen.

Auch wenn das Netzwerk vor allem auf kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) ausgerichtet ist, können durchaus auch größer dimensionierte Unternehmen dort Rat und Hilfe finden.

Das „Enterprise Europe Network“ bietet unter anderem folgende Leistungen an:

  • Erleichterung des Zugangs zu Finanzierungsmöglichkeiten durch Information der Unternehmen über die bestehenden Möglichkeiten;
  • Bereitstellung von Informationen über Politiken, Programme und Rechtsvorschriften der EU, die für den Geschäftsbereich der Unternehmen relevant sind;
  • Unterstützung bei Problemen im Zusammenhang mit den EU‑Normen und den Rechten an geistigem Eigentum;
  • Hilfestellung bei der Suche nach zuverlässigen Geschäftspartnern;
  • Förderung der Innovationskapazität der Unternehmen sowie ihrer Beteiligung an Forschungsprogrammen und technologischen Partnerschaften;
  • Verbreitung bewährter Verfahren;
  • Besuche vor Ort zur Feststellung der Bedürfnisse der Unternehmen;
  • Werbe- und Informationsmaterial.

Der Austausch im Rahmen des Netzwerks erfolgt in beide Richtungen. Die Kommission nützt das regelmäßige Feedback, um ihre Maßnahmen und Initiativen auf die Bedürfnisse der europäischen Unternehmen, insbesondere der KMU, abzustimmen, ohne dass für diese dadurch ein zusätzlicher Verwaltungsaufwand entsteht.

Die Dienste des „Entreprise Europe Network“ können bei über 500 Anlaufstellen in der gesamten EU und auch in Nicht-Mitgliedstaaten jederzeit in Anspruch genommen werden.

Als Schlüsselinstrument des Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) bündelt das „Entreprise Europe Network“ das in den Vorgängerstrukturen (Euro‑Infozentren und Verbindungsbüros für Forschung und Technologie) vorhandene Fachwissen.

EUROPA FÜR SIE – DIALOG MIT UNTERNEHMEN

Das Portal Europa für Sie – Dialog mit Unternehmen verschafft den europäischen Unternehmern einen noch direkteren Zugang zu den für sie maßgeblichen Informationen und ermöglicht ihnen vor allem die Abfrage von Wissenswertem über die derzeit auf EU‑Ebene und in den einzelnen Mitgliedstaaten jeweils geltenden Bestimmungen.

EUROPÄISCHES KMU-PORTAL

Über das Europäische KMU-Portal können sich KMU über sämtliche für sie relevanten Politiken, Rechtsvorschriften, Programme und Initiativen der EU informieren.

SOLVIT ist ein Online-Netzwerk für Unternehmen und Bürger, mit dem Probleme, die durch die fehlerhafte Anwendung von Binnenmarktvorschriften durch Behörden entstehen, binnen sechs Wochen pragmatisch gelöst werden. Sowohl die Unternehmen als auch die Bürger Europas können sich an die SOLVIT‑Stellen wenden.

EURES – EUROPEAN EMPLOYMENT SERVICES

EURES, dem Arbeitsmarktverwaltungen, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände angehören, wird die Freizügigkeit der Arbeitnehmer im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gefördert. EURES zielt darauf ab,

  • mobilitätswillige Arbeitnehmer über Beschäftigungsmöglichkeiten und Lebens- und Arbeitsbedingungen im EWR kompetent zu informieren und zu beraten,
  • Arbeitgeber bei der Suche nach Mitarbeitern aus anderen Ländern zu unterstützen,
  • Arbeitskräften und Arbeitgebern in Grenzregionen gezielt mit ihren Fragen weiterzuhelfen.

EURES ist mehr als ein Mobilitäts- und Beschäftigungsportal. Über 700 Berater sind für diesen Dienst im gesamten EWR tätig.

Umwelt & KMU bietet Zugang zu Informationen über die wichtigsten Vorschriften des Umweltrechts, zu bewährten Verfahren, zu Schulungen und Beratungen sowie zu Toolkits. Auf diese Weise werden die KMU dabei unterstützt, ihre Tätigkeit umweltfreundlich und nachhaltiger zu gestalten. Nicht nur die Aktivitäten von großen Unternehmen haben Auswirkungen auf die Umwelt, dies trifft selbstverständlich auch für die KMU in erheblichem Umfang zu.

ORGANISATIONS FOR THE PROMOTION OF ENERGY TECHNOLOGIES (OPET)

Mit dem von der Europäischen Kommission gegründeten Netzwerk OPET sollen die Öffentlichkeit und vor allem die Unternehmer dafür sensibilisiert werden, dass mit den neuen Energietechnologien ein großes Potenzial verbunden ist. Das Netzwerk dient dazu, Informationen über aktuelle Entwicklungen zu verbreiten, Fachwissen zugänglich zu machen und die Vermarktung der neuen Technologien zu fördern. Es erstreckt sich auf das Baugewerbe und die Bereiche erneuerbare Energien, Kraft‑Wärme‑Kopplung, Heizung und Kühlung sowie Kohlenwasserstoffe und Markteinführung.

IPR-HELPDESK

Über den Helpdesk für die Rechte an geistigem Eigentum (IPR) sind allgemeine Informationen zu diesem Thema erhältlich. Man erfährt hier, wie man sein geistiges Eigentum schützen kann und warum dies empfehlenswert ist. Der Helpdesk steht Unternehmern bei diesbezüglichen Problemen zur Seite. Er unterstützt insbesondere Unternehmer, die an Projekten in den Bereichen Forschung und technologische Entwicklung teilnehmen (bzw. teilnehmen möchten).

NETZWERK DER EUROPÄISCHEN VERBRAUCHERZENTREN

Durch das Netzwerk der Europäischen Verbraucherzentren sollen Verbraucher in der EU bei Fragen oder Problemen beraten werden, die beim Kauf von Produkten oder Dienstleistungen in einem anderen Mitgliedstaat auftreten können.

Letzte Änderung: 16.04.2008
Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang