RSS
Alphabetischer Index
Diese Seite steht in 5 Sprachen zur Verfügung

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Tiefgefrorene Lebensmittel

Das Einfrieren, die Verpackung, die Etikettierung und die Kontrolle tiefgefrorener Lebensmittel sind auf europäischer Ebene harmonisiert. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Etikettierung mit dem Hinweis „tiefgefroren" sowie mit der Warenpartie versehen sein. Die Einfriertemperatur muss bei mindestens -18 °C liegen, ausgenommen bei Transport oder Vertrieb. Als Gefriermittel sind ausschließlich Luft, Stickstoff und Kohlendioxid zugelassen.

RECHTSAKT

Richtlinie 89/108/EWG des Rates vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über tiefgefrorene Lebensmittel für den menschlichen Verzehr [Vgl. ändernde Rechtsakte].

ZUSAMMENFASSUNG

In dieser Richtlinie sind die Regeln für das Einfrieren, die Verpackung, Etikettierung und Kontrolle tiefgefrorener Lebensmittel festgelegt.

Tiefgefrier-Prozess

Tiefgefrorene Lebensmittel werden einem so genannten „Tiefgefrier"-Prozess unterworfen, bei dem der Temperaturbereich der maximalen Kristallisation so schnell wie nötig durchschritten wird, mit der Wirkung, dass die Temperatur des Erzeugnisses nach thermischer Stabilisierung pausenlos auf -18°C gehalten wird.

Der Tiefgefrierprozess muss unverzüglich und mit Ausgangsstoffen von einwandfreier und handelsüblicher Qualität mit dem erforderlichen Frischegrad unter Verwendung geeigneter Geräte durchgeführt werden. Als Gefriermittel sind ausschließlich Luft, Stickstoff und Kohlendioxid mit den vorgeschriebenen Reinheitskriterien zugelassen. Diese Reinheitskriterien werden von der Kommission festgelegt.

Toleranzen gegenüber der für tiefgefrorene Lebensmittel vorgeschriebenen Temperatur von -18 °C sind jedoch beim Transport, beim örtlichen Vertrieb sowie in den Tiefkühltruhen des Einzelhandels zugelassen. In diesen Fällen dürfen die Temperaturen 3 °C nicht überschreiten; sie können jedoch in den Tiefkühltruhen des Einzelhandels 6 °C erreichen, wenn die Mitgliedstaaten dies beschließen.

Verpackung

Die tiefgefrorenen Lebensmittel müssen in geeigneter Vorverpackung verpackt sein, die sie vor Bakterienbefall von außen und vor dem Austrocknen schützt.

Das Etikett tiefgefrorener Lebensmittel muss die Verkehrsbezeichnung, die Angabe „tiefgefroren" sowie die der Warenpartie enthalten. Die übrigen verbindlichen Angaben unterscheiden sich je nach Abnehmer des Erzeugnisses:

  • Endverbraucher, Gaststättenbetriebe, Krankenhäuser, Kantinen: Mindesthaltbarkeit, Zeitraum, während dessen die Erzeugnisse beim Endverbraucher gelagert werden dürfen, Aufbewahrungstemperatur und erforderliche Anlage;
  • sonstige Angaben: Nettofüllmenge, Name des Herstellers, Verpackers oder Verkäufers.

Amtliche Kontrollen

Die Mitgliedstaaten müssen gewährleisten, dass die tiefgefrorenen Lebensmittel den Vorschriften der Richtlinie entsprechen, und müssen die Temperaturen der Erzeugnisse mittels Stichproben offiziell kontrollieren.

Die Kommission legt die Modalitäten der Probenahme, der Kontrolle der Temperaturen der tiefgefrorenen Lebensmittel in den Beförderungsmitteln sowie in den Einlagerungs - und Lagereinrichtungen fest.

BEZUG

RechtsaktDatum des InkrafttretensTermin für die Umsetzung in den MitgliedstaatenAmtsblatt

Richtlinie 89/108/EWG

10.1.1989

-

ABl. L 40 du 11.2.1989

Ändernde(r) Rechtsakt(e)Datum des InkrafttretensTermin für die Umsetzung in den MitgliedstaatenAmtsblatt

Akte betreffend den Beitritt Norwegens, Österreichs, Finnlands und Schwedens

1.1.1995

-

ABl. C 241 vom 29.8.1994

Verordnung (EG) Nr. 1882/2003

20.11.2003

-

ABl. L vom 29.8.1994

Akte betreffend den Beitritt der Tschechischen Republik, der Republik Estland, Zypern, Lettland, Litauen, Ungarn, Malta, Polen, Slowenien und der Slowakischen Republik - Anhang II: Liste nach Artikel 20 der Beitrittsakte - 1. Freier Warenverkehr - J. Lebensmittel

1.5.2004

-

ABl. L 236 vom 23.9.2003

Richtlinie 2006/107/EG

1.1.2007

-

ABl. 363 vom 20.12.2006

Verordnung (EG) Nr. 1137/2008

22.10.2008

-

ABl. L 311 vom 21.11.2008

VERBUNDENE RECHTSAKTE

Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum – Anhang II – Technische Vorschriften, Normen, Prüfung und Zertifizierung– Liste in Artikel 23 [Amtsblatt L 1 vom 3.1.1994].
Die Richtlinie 89/396/EWG findet auch auf die Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums Anwendung.

Verordnung (EG) Nr. 37/2005 der Kommission vom 12 Januar 2005 zur Überwachung der Temperaturen von tief gefrorenen Lebensmitteln in Beförderungsmitteln sowie Einlagerungs- und Lagereinrichtungen (Text von Bedeutung für den EWR) [Amtsblatt L 10 vom 13.1.2005].

Richtlinie 92/2/EWG der Kommission vom 13. Januar 1992 zur Festlegung des Probenahmeverfahrens und des gemeinschaftlichen Analyseverfahrens für die amtliche Kontrolle der Temperaturen von tiefgefrorenen Lebensmitteln [Amtsblatt L 34 vom 11.2.1992].

Letzte Änderung: 18.02.2011
Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang