RSS
Alphabetischer Index

We are migrating the content of this website during the first semester of 2014 into the new EUR-Lex web-portal. We apologise if some content is out of date before the migration. We will publish all updates and corrections in the new version of the portal.

Do you have any questions? Contact us.


Vorschriften für bestimmte Wirtschaftszweige

Wettbewerb

Die Europäische Union öffnet schrittweise die nationalen Verkehrs-, Energie-, Telekommunikations- und Postmärkte für den Wettbewerb. Die Liberalisierung dieser Dienstleistungen ermöglicht eine Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit, führt zu Qualitätsverbesserungen und fördert ihren Zugang zu einem erschwinglicheren Preis für alle Konsumenten. Der landwirtschaftliche Sektor unterliegt zwar den Wettbewerbsregeln, jedoch auch den Vorschriften der Gemeinschaftspolitik für die Bereiche Landwirtschaft und Entwicklung des ländlichen Raums sowie den internationalen Verpflichtungen, die sich aus dem Übereinkommen mit der Welthandelsorganisation (WTO-Übereinkommen) über die Landwirtschaft ableiten. Die Union gewährleistet die Umsetzung durch die Mitgliedstaaten und die wirksame Anwendung aller Vorschriften zur Liberalisierung dieser bestimmten Wirtschaftszweige.

Rechtlicher Hinweis | Über diese Website | Suche | Kontakt | Seitenanfang