Navigációs útvonal

  • Nyomtat
  • Betűméret csökkentése
  • Betűméret növelése
  • Kontrasztos megjelenítés
  • Alapértelmezett színséma

Schaffung von zweiten Karrierechancen in den Arbeitsmärkten. Für mehr Beschäftigungsmöglichkeiten für ältere Arbeitnehmer

Germany 01/04/2012-31/12/2012

Deutschland

Schaffung von zweiten Karrierechancen in den Arbeitsmärkten. Für mehr Beschäftigungsmöglichkeiten für ältere Arbeitnehmer © Julio Mellado

Das Forschungsprojekt „Second Career Labour Markets. Towards more employment opportunities for older workers“ zielt darauf ab, Impulse für die Debatte um aktives Altern am Arbeitsplatz zu geben. Hierfür werden innovative Lösungsansätze verantwortlicher Akteure auf EU-Ebene – einschließlich Regierungen, Sozialpartner und Unternehmen – zur Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten für ältere Arbeitnehmer identifiziert, analisiert und verglichen.

Um anderen älteren Arbeitnehmern als Orientierung zu dienen, wird diese Forschungsarbeit durch eine Reihe von Kurzinterviews mit älteren Menschen, die eine persönlich bereichernde Arbeit im höheren Alter ausführen, ergänzt.

Das Projekt wird die folgenden Kernfragen behandeln:

  • Wie sollten Arbeitsmarktinstitutionen umgestaltet werden, um einen leichteren Zugang zu Beschäftigung und bessere Chancen zum Verbleib im Erwerbsleben zu ermöglichen?
  • Wie können Unternehmen über organisatorische Veränderungen und demographiebewusste Personalpolitik zu einer Verbesserung der Beschäftigungsmöglichkeiten beitragen?
  • Wie können die Arbeitnehmer ihrerseits (mit Unterstützung öffentlicher Institutionen) sowohl in Bezug auf die Gesundheit als auch auf ihre Fähigkeiten und Kenntnisse mehr Initiative zur Erhaltung und Verbesserung ihrer Beschäftigungsfähigkeit ergreifen?

Das Projekt setzt sich aus drei miteinander verbundenen Arbeitspaketen zusammen, die im Laufe des Europäischen Jahres für aktives Altern 2012 umgesetzt werden:

1. Die Erstellung einer vergleichenden Studie, die vorhandene Forschungsarbeiten mit neuesten Trends und innovativen Beispielen für Best Practices in ganz Europa in den Bereichen Staat, Sozialpartner, Unternehmen und Individuen verbindet.

2. Die Aufstellung seitens einer Task Force von konkreten politischen Empfehlungen, die unter Berücksichtigung von Befragungen die wichtigsten Elemente erfolgreicher Vorbilder skizzieren und vielversprechende Ansätze für Initiativen aufzeigen.

3. Mit einer Launch-Konferenz, die im Juni 2012 in Brüssel stattfand, wurde das Projekt mit einer Reihe hochrangiger Politiker, die über die Kernfragen diskutierten, gestartet. Bei der im Dezember stattfindenden Abschlusskonferenz werden die abschließende vergleichende Studie und konkrete Handlungsempfehlungen für die Politik, die Öffentlichkeit und die Medien präsentiert.

 
Szervező: Bertelsmann-Stiftung

Die Bertelsmann-Stiftung ist eine operative Stiftung. Sie will frühzeitig gesellschaftliche Herausforderungen identifizieren sowie exemplarische Lösungsmodelle entwickeln und verwirklichen.

 
Partner(ek): European Policy Centre
 
Weboldal: http://youtu.be/2TLSc3t8Mv0
 
Kapcsolat: Laura Naegele: laura.naegele@bertelsmann-stiftung.de