Language selector

Anzeige mit starkem Kontrast wählenSeite auf normale Schriftgröße einstellenSchrift vergrößern

Diese Seite ist in 3 Sprachen verfügbar

Fahrer (m/w)


Sie sind in der Lage, hochgestellte Persönlichkeiten und Besucher des diplomatischen Corps sicher durch die Straßen Europas zu fahren?

Die EU-Organe stellen Vertragsbedienstete für den Einsatz als Fahrer hauptsächlich in Brüssel, Luxemburg und Straßburg ein.

Sie haben die Pflichtschule erfolgreich abgeschlossen und besitzen einen gültigen Führerschein der Klasse B. Sie verfügen über mindestens drei Jahre Berufserfahrung als Fahrer oder Auslieferer im Rahmen der Beförderung von Personen und/oder Gütern.

Sie gewährleisten die Sicherheit der Personen und Güter während der Beförderung unter Einhaltung der Straßenverkehrsordnung des jeweiligen Landes. Sie sind in der Lage, die ordnungsgemäße Verwendung des Fahrzeugs, insbesondere in Bezug auf die Wartung und die technische Ausrüstung, zu gewährleisten.

Sie sind EU-Staatsbürger und besitzen eine gründliche Kenntnis einer der 24 Amtssprachen der Europäischen Union sowie eine ausreichende Kenntnis der englischen, französischen oder deutschen Sprache.

Bei Einstellung erhalten Sie einen CA 3A-Vertrag, der zu einem unbefristeten Vertrag führen kann, und ein attraktives Gehaltspaket.
Voraussichtliches Grundgehalt: EUR 1 847,76/Monat bei einer 40-Stunden-Woche. 


Bewerbungsfrist:
20. Februar 2014 bis 25. März 2014, 12.00 Uhr (Ortszeit Brüssel).

Die Anmeldefrist für dieses Auswahlverfahren ist abgelaufen. Bitte erkundigen Sie sich hier über derzeit laufende und künftige Auswahlverfahren.

 

Nach welchen Kriterien erfolgen Auswahl und Einstellung?

Die Auswahl erfolgt auf der Grundlage von Befähigungsnachweisen. Dabei werden die Qualifikationen der Bewerber, insbesondere ihre Abschlüsse und ihre Berufserfahrung, anhand der Kriterien geprüft, die in der Aufforderung zur Interessenbekundung (siehe unten) genannt sind. Die Bewerber, die dem Anforderungsprofil und den Auswahlkriterien am besten entsprechen, werden zu den Kompetenztests eingeladen, die im „Centre de maîtrise automobile“ in Nivelles (40 km von Brüssel entfernt) stattfinden.

Die Kompetenztests finden auf Französisch, Englisch oder Deutsch (in Ihrer zweiten Sprache) statt und dienen der Beurteilung Ihrer Kenntnisse und Ihrer Fahrfähigkeit im Rechtsverkehr. Die Tests bestehen aus einem theoretischen und mehreren praktischen Teilen.

Die Namen der Bewerber, die in den Kompetenztests die erforderliche Mindestpunktzahl erreichen, werden in eine Datenbank aufgenommen. Auf die Datenbank wird von der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament, dem Rechnungshof, dem Gerichtshof, dem Generalsekretariat des Rates, dem Europäischen Auswärtigen Dienst und dem Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss zurückgegriffen.

Sobald eine Stelle zu besetzen ist, konsultieren die Organe die Datenbank. Die Bewerber, die die Anforderungen der betreffenden Stelle am besten erfüllen, werden zu einem Gespräch eingeladen. Im Rahmen dieses Gesprächs werden auch die Kenntnisse in der Hauptsprache bewertet.

Die Aufnahme in die Datenbank ist keine Garantie für ein Stellenangebot.

 

Auf dem Laufenden bleiben

Alle Informationen zu diesem Auswahlverfahren erhalten Sie über unser Info-Portal eu-careers.info.

 

Seitenanfang