Language selector

Anzeige mit starkem Kontrast wählenSeite auf normale Schriftgröße einstellenSchrift vergrößern

Diese Seite ist in 24 Sprachen verfügbar

Teilnahmeberechtigung


 

Um sich für ein Auswahl- oder Ausleseverfahren bewerben zu können, müssen Sie

  • Staatsbürger/-in eines EU-Landes sein;
  • im Besitz Ihrer staatsbürgerlichen Rechte sein;
  • Ihre Verpflichtungen aus den für Sie geltenden Wehrgesetzen erfüllt haben;
  • über gründliche Kenntnis einer der EU-Amtssprachen und ausreichende Kenntnis einer weiteren Amtssprache verfügen – mindestens eine davon muss Deutsch, Englisch oder Französisch sein;
  • für Auswahlverfahren für Linguisten müssen Sie eine der EU-Amtssprachen perfekt beherrschen und über gründliche Kenntnisse in einer zweiten und dritten Amtssprache verfügen – mindestens eine davon muss Deutsch, Englisch oder Französisch sein.

In Bezug auf Qualifikationen und Berufserfahrung müssen Sie alle in der Bekanntmachung des Auswahlverfahrens oder dem Aufruf zur Interessenbekundung genannten spezifischen Bedingungen erfüllen. Weitere Informationen: Richtlinien für die Bewertung der Berufserfahrungpdf und Beispiele für Bildungsabschlüsse, die den geforderten Abschlüssen entsprechenpdf.

Die Mindestausbildungsanforderungen hängen vom jeweiligen Posten ab.

In der Regel gilt:

  • alle Stellen für Assistenten (Funktionsgruppen II und III) erfordern mindestens die allgemeine Hochschulreife (Abitur);
  • alle Stellen für Verwaltungsräte (Funktionsgruppe IV) erfordern mindestens ein abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium (von drei Jahren).

In einigen Fällen kann einschlägige Berufserfahrung erforderlich sein.

Es gibt keine Altersbegrenzung. Beamte werden jedoch mit Erreichen des 65. Lebensjahrs automatisch in den Ruhestand versetzt. Weitere Einzelheiten finden Sie im EU-Beamtenstatut.

Seitenanfang