Navigationsleiste

Weitere Extras

  • Druckversion
  • Text verkleinern
  • Text vergrößern

Cities for Children

07/02/2014

Cities for Children ist ein europaweites Netzwerk, das 2007 auf Initiative der Stadt Stuttgart gegründet wurde und von der Robert-Bosch-Stiftung unterstützt wird.  Das Netzwerk bietet europäischen Städten die Gelegenheit, sich auszutauschen und gemeinsam neue Konzepte zu entwickeln, um das Glück und Wohlergehen von Kindern, Jugendlichen und Familien in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld zu fördern.  Das Netzwerk umfasst 76 Städte aus 32 europäischen Ländern und steht unter der Schirmherrschaft des Kongresses der Gemeinden und Regionen des Europarats, des Rats der Gemeinden und Regionen Europas und des Ausschusses der Regionen.

Ziele

Cities for Children entstand im Zusammenhang mit der schwierigen Situation im demokratischen Bereich in Europa sowie aufgrund der Frage danach, was unsere europäischen Städte zukünftig leisten werden können.  Die Zahl übergewichtiger Kinder steigt zunehmend und geringe körperliche Aktivität kann dazu führen, dass im Erwachsenenalter chronische Krankheiten auftreten.  Es wurde erkannt, dass die europäischen Städte handeln und die Kinder und Jugendlichen, die in ihnen leben, ansprechen sowie für sie sorgen und sie dazu ermutigen müssen, einen möglichst aktiven Lebensstil zu führen.  Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen muss vermittelt werden, warum ein gesunder Lebensstil wichtig ist. Das Netzwerk Cities for Children fungiert als Forum für große europäische Städte, die in diesen Bereichen zukunftsweisende und umsetzbare politische Pläne verfolgen. Cities for Children führt jedes Jahr Konferenzen durch und leitet Arbeitsgruppen.

Subscribe
Unsubscribe