Navigation path

15/05/2013

Am 8. Mai diskutierte der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger mit Bürgern, Vertretern von Kommunen und NGOs im Düsseldorfer Landtag über die Zukunft Europas.

Die Begrüßung übernahmen die Landtagspräsidentin Carina Gödecke und Dr. Stephan Koppelberg, Leiter der EU-Vertretung in Bonn.

Im Mittelpunkt der Debatte standen die Bürger der Europäischen Union, ihre Rechte und ihre Erwartungen für die Zukunft. „Wie sieht der richtige Weg aus der Krise aus?”, “Wo steht Europa in 20 Jahren?” und “Was sind die  Alltagsprobleme der EU-Bürgerschaft?”- diesen und weiteren Fragen stellte sich hinterher Oettinger gemeinsam mit dem Europaabgeordneten Jürgen Klute,  dem Vorsitzenden des Ausschusses für Europa und Eine Welt, Nicolaus Kern, und den europapolitischen Sprecherinnen und Sprecher des Landtags Nordrhein-Westfalen – Ilka Freifrau von Boeselager, Stefan Engstfeld, Markus Töns, Dr. Ingo Wolf am Mittwoch den 8. Mai im Plenarsaal des NRW-Landtags.

Als wichtigste Themen des Bürgerdialoges stellten sich in der Debatte schnell die europäische Staatsschuldenkrise mit ihren Auswirkungen auf das Leben der Bürger einerseits und die Bewahrung der europäischen Werte andererseits heraus.  Kommissar  Oettinger betonte,  dass auch der Exportweltmeister Deutschland  sich nur im Verbund mit den anderen europäischen Staaten erfolgreich wird behaupten können.

Das Rahmenprogramm rund um den Bürgerdialog bot den Besuchern darüber hinaus die Möglichkeit, bereits vor, aber auch nach der Veranstaltung an verschiedenen Infoständen  Informationen und Materialen über das Thema der Veranstaltung zu erhalten. Die Standflächen u.a. der Kommission, der Europa-Union, der Landeszentrale für politische Bildung, der Young European Professionals und des Europe Direct, luden dazu ein, auch nach dem Bürgerdialog in informellen Gesprächen weitere Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Europäischen Jahres der Bürgerinnen und Bürger statt und war Teil einer Reihe von Bürgerdialogen, bei denen EU-Kommissare das ganze Jahr hindurch persönlich mit den Bürgern debattieren.

Christoph Prössl, EU-Korrespondent des WDR, Brüssel, moderierte die Veranstaltung, die über einen Live-Stream verfolgt werden konnte.

Schon im Vorfeld der Veranstaltung war Günther Oettinger über Twitter (mit dem Hashtag #Oet_Bn.) für die Bürger erreichbar, die so bereits vorab Fragen an den Kommissar stellen konnten.

 

Additional tools

  • Tekst väiksem
  • Tekst suurem
  • Kõrge kontrastsusega versioon
  • Kõrge kontrastsusega versioon

Kontakt

For questions related to the Year, contact

The team of the Year 2014

Üldiste päringutega pöörduge

Europe Direct : Call 00 800 6 7 8 9 10 11E-mail us your questions

Euroopa Parlamendi valimised