Navigation path

Europäisches Jahr der Bürgerinnen und Bürger – was wollen wir erreichen?

Je besser die EU-Bürgerinnen und -Bürger ihre Rechte kennen und davon Gebrauch machen, desto mehr profitieren sie persönlich davon – und nicht nur sie. Auch die europäische Wirtschaft und Gesellschaft hätten einen größeren Nutzen.

Informierte Bürgerinnen und Bürger verstehen, dass sie Teil der Europäischen Union sind, und werden dadurch motiviert, sich auf allen Ebenen am demokratischen Leben der EU zu beteiligen. Dieses Ziel verfolgt das Europäische Jahr der Bürgerinnen und Bürger 2013. Menschen in der gesamten Europäischen Union werden Gelegenheit haben:

  •  mehr über ihre Rechte und Möglichkeiten im Rahmen der Unionsbürgerschaft zu lernen, insbesondere über ihr Recht auf freie Wahl des Arbeits- und Aufenthaltsortes in der EU;
  • an Diskussionen über Hindernisse bei der Ausübung dieser Rechte und Vorschläge zu deren Behebung teilzunehmen;
  • sich an Bürgerforen über die EU-Politik zu beteiligen;
  • sich auf die Wahlen zum Europäischen Parlament 2014 vorzubereiten und am demokratischen Leben in der EU teilzunehmen.

So viele Veranstaltungen wie möglich sollen an der Basis – also von den Bürgerinnen und Bürgern oder zivilgesellschaftlichen Organisationen selbst – organisiert werden.

Die Europäische Kommission ist zuständig für:

  • eine Kommunikationskampagne mit mehrsprachiger Website, Kampagnenmaterial, Pressemappe und Werbematerial;
  • den Start der Medienkampagne/eine Auftaktsitzung im November 2012;
  • Eröffnungs- und Abschlusskonferenzen und eine Reihe von Dialogen zwischen den Mitgliedern der Europäischen Kommission und Bürgerinnen und Bürgern unterschiedlichster Herkunft;
  • die Förderung nationaler, regionaler und lokaler Veranstaltungen in der gesamten EU.

Additional tools

  • Text verkleinern
  • Text vergrößern
  • kontrastreiche Version
  • Standardfarbe wählen

Kontakt

For questions related to the Year, contact

The team of the Year 2014

Allgemeinen Fragen

Europe Direct : Call 00 800 6 7 8 9 10 11E-mail us your questions

Europawahlen