2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009

2000

Januar

1

Portugal übernimmt den Vorsitz des Rates der Europäischen Union.

11

„Kreil“-Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Deutsche Rechtsvorschriften, die Frauen allgemein vom Dienst mit der Waffe ausschließen und ihnen nur den Zugang zum Sanitäts- und Militärmusikdienst erlauben, verstoßen gegen die einschlägigen Gemeinschaftsbestimmungen zur Gleichbehandlung von Mann und Frau. 

12

Die Kommission nimmt ein Weißbuch zur Lebensmittelsicherheit an.

15

Auftaktsitzung der auf Ministerebene geführten Regierungskonferenzen für die Beitrittsverhandlungen mit Malta, Rumänien, der Slowakei, Lettland, Litauen und Bulgarien in Brüssel, Belgien.

18

Mit Blick auf das bis März vorzulegende Weißbuch der Kommission zur Reform wird ein Diskussionspapier zu dem Aktionsplan angenommen, mit dem die Reform eingeleitet werden soll.

Februar

2-3

Vierte Ministerkonferenz EU – AKP-Länder mit Verhandlungen über eine Entwicklungspartnerschaft in Brüssel: Die Union und die AKP-Länder verständigen sich auf einen Aktionsplan, der nach Ablauf des Vierten Abkommens von Lomé (Februar) durchgeführt werden soll.

9

Die Kommission nimmt ein Grünbuch über die Rechtshilfe in Strafsachen an.

12-19

Die zehnte Konferenz der Vereinten Nationen über Handel und Entwicklung (UNCTAD) findet in Bangkok statt.

14

Eröffnung der Regierungskonferenz über die institutionelle Reform in Brüssel. 

März

1

Die Kommission nimmt ein Weißbuch zur Reform der Kommission an.

8

Die Kommission nimmt ein Grünbuch zur Einführung eines EU-internen Systems für den Emissionshandel mit Treibhausgasen an.

23-24

Auf der Sondertagung des Europäischen Rates in Lissabon soll über eine neue Strategie der Union zur Stärkung der Beschäftigung, der Wirtschaftsreform und des sozialen Zusammenhalts als Teil einer wissensorientierten Wirtschaft entschieden werden. 

27

Der Rat „Justiz und Innere Angelegenheiten“ nimmt einen Aktionsplan zum organisierten Verbrechen an. 

April

3-4

Ein EU-Afrika-Gipfel unter der Schirmherrschaft der Organisation für Afrikanische Einheit und der EU findet in Kairo statt.

7

Der Rechnungshof veröffentlicht den Sonderbericht zum Europäischen Sozialfonds und zum Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft (Abteilung Ausrichtung) – Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigung von Jugendlichen, zusammen mit den Antworten der Kommission.

10

Der Kooperationsrat der EU und der Russischen Föderation tritt zusammen.

18-19

Das neunte Treffen der Präsidentin des Europäischen Parlaments und der Staats- und Regierungschefs der beitrittswilligen Staaten findet in Laibach (Ljubljana – Slowenien) statt.

Mai

3

Die Europäische Kommission schlägt Griechenland vor, zwölftes Mitglied der Euro-Zone zu werden.

9

Die Europäischen Institutionen feiern den 50. Jahrestag der „Schuman-Erklärung“.

Juni

8

Das Parlament und der Rat nehmen einen Beschluss an, in dem sie das Jahr 2001 zum Europäischen Jahr der Sprachen erklären.

19-20

Die Tagung des Europäischen Rates wird in Santa Maria da Feira (Portugal) abgehalten. Es werden die Grundzüge der Wirtschaftspolitik der Gemeinschaft und der Mitgliedstaaten für das Jahr 2000 und eine gemeinsame Strategie für den Mittelmeerraum angenommen. Die Entscheidung, dass Griechenland zum Euro-Währungsgebiet beitritt, wird begrüßt. Es werden ein Aktionsplan für die Nördliche Dimension in den externen und grenzüberschreitenden Politikbereichen der Europäischen Union für den Zeitraum 2000–2003 und der Aktionsplan der EU zur Drogenbekämpfung gebilligt.

23

Die Gemeinschaft unterzeichnet mit den Staaten Afrikas, der Karibik und des Pazifiks in Cotonou (Benin) ein Abkommen, das an die Stelle des Lomé-Abkommens tritt.

28

Auftaktsitzung des Ersten Gipfeltreffens EU-Indien in Lissabon.

Juli

1

Frankreich übernimmt den Vorsitz des Rates der Europäischen Union.

19

In Tokio findet das 9. Gipfeltreffen zwischen der EU und Japan statt. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen der Ausbau der Beziehungen zwischen der EU und Japan (unter anderem im Bereich der Wirtschaft und des Handels), die Zusammenarbeit zwischen der EU und Japan in internationalen Foren wie G8, Vereinte Nationen und ASEM sowie das Weltgeschehen (unter anderem die Entwicklung in Nord- und Süd-Korea, der Friedensprozess im Nahen Osten und die Lage im Kosovo bzw. in Südosteuropa).

21-23

In Okinawa findet ein Gipfeltreffen der G8 statt, auf dem die Teilnehmer folgende Themen erörtern: Lage der Weltwirtschaft, Informations- und Kommunikationstechnologie, Entwicklung, Verschuldung, Gesundheit, Bildung, Handel, kulturelle Vielfalt, Drogenkriminalität, Überalterung der Bevölkerung, Biotechnologie und Lebensmittelsicherheit, menschliches Genom, Umweltschutz, nukleare Sicherheit, Konfliktverhütung, Abrüstung, Nichtverbreitung von Kernwaffen und Rüstungskontrolle sowie Terrorismus.

26

Die Europäische Kommission verabschiedet ein Grünbuch zur Umweltproblematik von PVC.

August

10

Der Rechnungshof veröffentlicht den Sonderbericht über die Verwaltung der EU-Unterstützung zu Gunsten der Förderung von Menschenrechten und Demokratie in Drittländern durch die Kommission.

September

8

Die Millenniumstagung der Vereinten Nationen wird in New York abgehalten. Der Präsident der Europäischen Kommission, Romano Prodi, trifft den israelischen Premierminister Ehud Barak, den iranischen Präsidenten Seyed Mohammad Khatami und den chilenischen Präsidenten Ricardo Lagos.

8-10

In Versailles (Frankreich) findet ein Informeller ECOFIN-Rat statt. Die Wirtschafts- und Finanzminister der EU diskutieren über den derzeitigen Stand der Ölpreise und fordern die OPEC auf, Maßnahmen zu ergreifen, damit die Versorgung der Märkte besser an die globale Wirtschaftslage angepasst wird.

12

In Brüssel findet eine Anhörung (Monetary dialogue) zwischen dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung des Europäischen Parlaments und Wim Duisenberg, dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank, statt.

15

Ein Gipfeltreffen EU-Ukraine wird in Paris abgehalten. Die Diskussionen betreffen die jüngsten Entwicklungen in der Ukraine und in der Europäischen Union, den Stand der Umsetzung des Partnerschafts- und Kooperationsabkommens (PKA), die Zusammenarbeit im Bereich Justiz und Inneres sowie verschiedene Aspekte der Vereinbarung zur Stilllegung des Kernkraftwerks Tschernobyl.

19

In Brüssel findet das Siebente Treffen des Assoziationsrates EU-Ungarn und das Sechste Treffen des Assoziationsrates EU-Tschechische Republik statt.

22

Die Europäische Zentralbank, das US Federal Reserve Board und die Bank of Japan beschließen eine Intervention zur Stützung des Euro.

28

Dänemark hält ein Referendum über den Euro ab. Die Mehrheit lehnt die Teilnahme an der gemeinsamen europäischen Währung ab.

Oktober

20-21

Der dritte Asien-Europa-Gipfel findet in Seoul (Korea) statt. Die Gespräche betreffen Entwicklungen in den zwei Regionen, die Förderung des politischen Dialogs, die Verstärkung der wirtschaftlichen und finanziellen Zusammenarbeit, die Förderung der Zusammenarbeit in anderen Bereichen und die Vorantreibung des ASEM-Prozesses.

25

In Skopje (FYROM) wird eine Sondertagung zum Zusammenarbeitsprozess in Südosteuropa abgehalten.

30

In Paris findet ein Treffen zwischen der Europäischen Union und Russland statt. Die Diskussionen konzentrieren sich auf die Vertiefung aller Bereiche der Zusammenarbeit zwischen der EU und Russland.

November

8

Die Kommission übergibt dem Rat den Gesamtbericht über die Erweiterung mit den Fortschrittsberichten über die Beitrittskandidaten und einem Vorschlag für eine „Beitrittspartnerschaft", in dem Kernfragen genannt sind, die die Türkei vor der Aufnahme von Beitrittsverhandlungen behandeln muss.

14

Konferenz des Ausschusses der Regionen über Erweiterung, Globalisierung und neue Formen des Regierens in Brüssel.

15-16

Vierte Europa-Mittelmeer-Konferenz in Marseille. Die Außenminister diskutieren über den Beitrag der EU zur Partnerschaft für Stabilität im Mittelmeerraum, politische Partnerschaft und Sicherheitspartnerschaft, wirtschaftliche und kommerzielle Belange, soziale, kulturelle und menschliche Angelegenheiten sowie über die finanzielle Zusammenarbeit.

23-24

Auftaktsitzung des Gipfels EU-Balkanländer in Zagreb (Kroatien).

29

Die Kommission nimmt ein Grünbuch über die Sicherheit der Energieversorgung der Union an.

Dezember

1

Die Europäische Kommission veröffentlicht ein Grünbuch über eine Europäische Strategie zur Sicherung der Energieversorgung.

7

Am Rande des Europäischen Rates von Nizza proklamieren die Präsidenten des Europäischen Parlaments, des Europäischen Rates und der Kommission feierlich die Charta der Grundrechte der Europäischen Union.

7-9

Europäischer Rat in Nizza. Der Rat bekräftigt seinen Wunsch, die vom Rat, dem Europäischen Parlament und der Kommission gemeinsam verkündete Grundrechte-Charta so weit wie möglich unter den Unionsbürgern bekannt zu machen. Er begrüßt die Fortschritte bei den Beitrittsverhandlungen und würdigt die Anstrengungen der Beitrittskandidaten, die Grundlagen für die Übernahme, Umsetzung und praktische Anwendung des gemeinschaftlichen Besitzstandes zu schaffen sowie die Fortschritte bei der Umsetzung der Heranführungsstrategie für die Türkei. Ferner berät der Rat über die Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik, billigt die Europäische Sozialagenda und erörtert Innovation und Wissen in Europa, Koordinierung der Wirtschaftspolitik, Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher, Sicherheit des Seeverkehrs, Umweltschutz, Leistungen der Daseinsvorsorge, Versorgungssicherheit bei bestimmten Produkten, Freiheit, Sicherheit und Recht, Kultur, Regionen in äußerster Randlage sowie Außenbeziehungen. Die Regierungskonferenz endet mit der politischen Einigung über den Vertrag von Nizza.

 Siehe auch

KONTAKT

Allgemeine Informationsanfragen

Rufen Sie uns unter der Rufnummer
00 800 6 7 8 9 10 11 Angebotene Dienstleistungen

Senden Sie uns Ihre Fragen

Kontakt zu und Besuche bei den Institutionen, Pressekontakt

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?