1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989

1989

Januar

1

Spanien übernimmt den Vorsitz im Rat der Europäischen Gemeinschaften.

Februar

2

Rechtssache Cowan. Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes hat ein britischer Tourist, der in der Pariser Metro tätlich angegriffen wurde, auf Grund der Nichtdiskriminierung aus Gründen der Staatsangehörigkeit Anspruch auf die gleiche Entschädigung wie ein eigener Staatsangehöriger.

März

13

Zehnter Jahrestag des Inkrafttretens des Europäischen Währungssystems. 

April

5-6

Abschluss der Halbzeitprüfung im Rahmen der Uruguay-Runde und Verabschiedung der letzten Verhandlungspositionen. 

12

Der Ausschuss Wirtschafts- und Währungsunion unter Vorsitz von J. Delors legt seinen Bericht vor. Das Parlament verabschiedet eine Entschließung zu der Erklärung über die Grundrechte und Grundfreiheiten. 

Juni

15

In Irland finden Parlamentswahlen statt.

15-18

Zum dritten Mal finden allgemeine unmittelbare Wahlen zum Europäischen Parlament statt.

18

In Griechenland finden Parlamentswahlen statt. In Luxemburg finden Parlamentswahlen statt.

19

Die spanische Peseta wird in den Wechselkursmechanismus des Europäischen Währungssystems (EWS) aufgenommen; der ECU-Währungskorb wird infolge der Einbeziehung von Peseta und Escudo angepasst. 

26-27

Auf der Tagung des Europäischen Rates in Madrid werden entscheidende Schlussfolgerungen zur Wirtschafts- und Währungsunion verabschiedet; ferner wird die Notwendigkeit hervorgehoben, bei der Vollendung des Binnenmarktes Ausgewogenheit zwischen sozialen und wirtschaftlichen Aspekten zu gewährleisten, und die Priorität der Umweltfragen bestätigt. Im Rahmen der politischen Konzertierung werden auf dieser Tagung außerdem zwei wichtige Erklärungen zur Lage im mittleren Osten und in China angenommen. 

Juli

1

Frankreich übernimmt den Vorsitz im Rat der Europäischen Gemeinschaften.

14-16

Auf dem westlichen Wirtschaftsgipfel von Paris wird die Kommission mit der Koordinierung der Hilfsaktionen zu Gunsten der wirtschaftlichen Umstrukturierung in Polen und Ungarn beauftragt. 

17

Die Republik Österreich beantragt offiziell ihren Beitritt zu den Europäischen Gemeinschaften. 

September

6

In den Niederlanden finden Parlamentswahlen statt.

19

In Warschau wird das Abkommen über den Handel sowie die handelspolitische und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Gemeinschaft und Polen unterzeichnet. 

Oktober

2

In Paris findet die Tagung über audiovisuelle Medien statt. Anschließend geben die Kommission und 26 europäische Länder eine gemeinsame Erklärung zur Einführung von „Audiovisual Eureka“ ab, um die Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit des europäischen Sektors der Audiovision durch engere Zusammenarbeit zu stärken. 

29

In Spanien finden Parlamentswahlen statt.

November

5

In Griechenland finden Parlamentswahlen statt.

9

Die Mauer in Berlin fällt. Die Deutsche Demokratische Republik öffnet die Grenzen.

Dezember

8-9

Auf der Tagung des Europäischen Rates in Straßburg (Frankreich) wird beschlossen, eine Regierungskonferenz vor 1990 einzuberufen, um den Vertrag im Hinblick auf die abschließenden Phasen der Wirtschafts- und Währungsunion zu ändern. Die Staats- bzw. Regierungschefs von 11 Mitgliedstaaten nehmen die Gemeinschaftscharta der sozialen Grundrechte der Arbeitnehmer an. 

15

In Lomé (Togo) wird das neue AKP–EWG-Abkommen von der Gemeinschaft, ihren Mitgliedstaaten und den 69 Ländern Afrikas, des karibischen Raums und des Pazifischen Ozeans unterzeichnet. 

18

In Brüssel wird ein Abkommen über den Handel und die handelspolitische und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Gemeinschaft und der Sowjetunion unterzeichnet.

 Siehe auch

KONTAKT

Allgemeine Informationsanfragen

Rufen Sie uns unter der Rufnummer
00 800 6 7 8 9 10 11 Angebotene Dienstleistungen

Senden Sie uns Ihre Fragen

Kontakt zu und Besuche bei den Institutionen, Pressekontakt

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?