1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989

1988

Januar

1

Deutschland übernimmt den Vorsitz im Rat der Europäischen Gemeinschaften.

Februar

2

In Brüssel findet unter Teilnahme der Gemeinschaft, ihrer Mitgliedstaaten und der Länder der Europäischen Freihandelszone (EFTA) eine Ministertagung zum Thema Binnenmarkt statt

11-13

Auf der Tagung des Europäischen Rates in Brüssel wird Einvernehmen über alle Schlussfolgerungen zu dem Dossier „Die europäische Akte muss ein Erfolg werden – eine neue Perspektive für Europa“ erzielt. 

März

29

Die Kommission gibt die Ergebnisse einer Studie mit dem Titel „Europa 1992 - Die große Herausforderung“ bekannt, die eine Gruppe unabhängiger Sachverständiger in ihrem Auftrag erstellt hat, um die Vorteile des Einheitlichen Binnenmarktes wissenschaftlich zu evaluieren. 

April

24.4. und 8.5.

In Frankreich finden Präsidentschaftswahlen statt.

Mai

10

In Dänemark finden Parlamentswahlen statt.

Juni

5. und 12.

In Frankreich finden Parlamentswahlen statt. 

14

Die Kommission übermittelt dem Europäischen Rat ein Grünbuch mit dem Titel „Urheberrecht: Die technologische Herausforderung – Fragen des Urheberrechts, die Gemeinschaftsaktionen unmittelbar erfordern“.

15

Ein Kooperationsabkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und den Mitgliedstaaten des Kooperationsrates der Golfstaaten wird unterzeichnet; bei dieser Gelegenheit wird eine gemeinsame politische Erklärung veröffentlicht. 

19-21

In Toronto (Kanada) findet ein westlicher Wirtschaftsgipfel statt.

25

Es wird eine gemeinsame Erklärung über die Aufnahme offizieller Beziehungen zwischen der Gemeinschaft und dem Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) unterzeichnet. 

27-28

Auf der Tagung des Europäischen Rates in Hannover wird die Bedeutung hervorgehoben, die den sozialen Aspekten bei der Verwirklichung der Ziele von 1992 zukommt, die Besorgnis über die drohenden Gefahren für die Umwelt zum Ausdruck gebracht und ein Ausschuss damit beauftragt, konkrete Etappen auf dem Weg zur Währungsunion auszuarbeiten; außerdem wird vereinbart, das Mandat des Kommissionspräsidenten Jacques Delors zu verlängern.

Juli

1

Griechenland übernimmt den Vorsitz im Rat der Europäischen Gemeinschaften. Die interinstitutionelle Vereinbarung über die Haushaltsdisziplin und die Verbesserung des im Juni genehmigten Haushaltsverfahrens tritt in Kraft. 

September

26

In Brüssel wird ein Abkommen über den Handel und die handelspolitische und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der Gemeinschaft und Ungarn unterzeichnet. Der Europäische Rat verabschiedet eine Erklärung zu dem amerikanischen Handels- und Wettbewerbsgesetz („Trade Act“), in der er seine tiefe Besorgnis über das protektionistische Potenzial des Gesetzes zum Ausdruck bringt.

Oktober

7

Die Gemeinschaft ratifiziert das Wiener Übereinkommen über den Schutz der Ozonschicht. 

12-13

Die Verhandlungen über ein Nachfolgeabkommen AKP-EWG werden aufgenommen.

24

Der Europäische Rat verabschiedet einen Beschluss über die Einrichtung eines Gerichts erster Instanz der Europäische Gemeinschaften. 

Dezember

2-3

Der Europäische Rat in Rhodos (Griechenland) zieht die Schlussfolgerungen in Bezug auf den Binnenmarkt 1992 und hebt die Bedeutung der Arbeiten im Bereich Umweltschutz sowie die Notwendigkeit einer Verstärkung der Kapazität der audiovisuellen Medien in Europa hervor.

 Siehe auch

KONTAKT

Allgemeine Informationsanfragen

Rufen Sie uns unter der Rufnummer
00 800 6 7 8 9 10 11 Angebotene Dienstleistungen

Senden Sie uns Ihre Fragen

Kontakt zu und Besuche bei den Institutionen, Pressekontakt

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?