1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989

1984

Januar

1

Frankreich übernimmt den Vorsitz im Rat der Europäischen Gemeinschaften. 

10

In Dänemark finden Parlamentswahlen statt.

Februar

14

Das Europäische Parlament nimmt mit großer Mehrheit den Entwurf eines Vertrages zur Gründung der Europäischen Union (Spinelli-Entwurf) an.

28

Der Rat genehmigt einen Beschluss über ein strategisches Programm für Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Informationstechnologie (Esprit). 

März

12

Der Rat unterzeichnet ein Abkommen über die künftigen Beziehungen zwischen Grönland und der Gemeinschaft. 

19-20

Auf der Tagung des Europäischen Rates in Brüssel werden zahlreiche Vereinbarungen erzielt, die jedoch nicht alle in die Praxis umgesetzt werden konnten, weil keine Einigung über die Art der Berechnung des dem Vereinigten Königreich zu gewährenden Ausgleichsbetrages zustande kam, mit dem sein Beitrag zum Gemeinschaftshaushalt verringert werden soll.

April

9

In Culham (Vereinigtes Königreich) wird der Joint European Torus (JET) zu Erforschung des friedlichen Einsatzes der Kernenergie eingeweiht.

Juni

7

Der Rat und die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten verabschieden eine Entschließung über die Lockerung der Personenkontrollen an den Grenzen.

7-9

In London findet ein westlicher Wirtschaftsgipfel statt. Die sieben Staats- bzw. Regierungschefs und die Vertreter der Gemeinschaft veröffentlichen eine Erklärung über die Maßnahmen, die geeignet sind, die nunmehr erkennbare Erholung zu konsolidieren.

14. und 17.

Die zweite allgemeine unmittelbare Wahl des Europäischen Parlaments wird durchgeführt. 

17

In Luxemburg finden Parlamentswahlen statt.

19

Der Rat genehmigt eine Verordnung betreffend die Reform des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. 

25-26

In Fontainebleau (Frankreich) findet die Tagung des Europäischen Rates statt. Dabei wird Einigung über den Ausgleichsbetrag erzielt, der dem Vereinigten Königreich gewährt werden soll, um seinen Beitrag zum Gemeinschaftshaushalt zu verringern. 

28

Die Kommission übermittelt dem Europäischen Rat ein Grünbuch über die Errichtung des Gemeinsamen Marktes für den Rundfunk, insbesondere über Satellit und Kabel.

Juli

1

Irland übernimmt den Vorsitz im Rat der Europäischen Gemeinschaften.

13

Die deutsch-französische Vereinbarung über die schrittweise Beseitigung der Grenzkontrollen wird in Saarbrücken unterzeichnet. 

24

Das Parlament wählt Herrn Pierre Pflimlin zu seinem neuen Präsidenten.

September

26

Das Abkommen über handelspolitische und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der EWG und der Volksrepublik China wird paraphiert. 

Oktober

9

Das Kooperationsabkommen zwischen der Gemeinschaft und der Republik Jemen wird in Brüssel unterzeichnet. 

18

Herr Marcel Mart wird zum Präsidenten des Rechnungshofs gewählt.

November

8

Der Rat beschließt, die in den multilateralen Handelsbesprechungen (Tokio-Runde) vorgesehenen Zollsenkungen beschleunigt einzuführen.

14

Zum ersten Mal verweigert das Parlament der Kommission die Entlastung zur Ausführung des Haushaltsplans der Gemeinschaften für das Haushaltsjahr 1982. 

Dezember

3-4

Auf der Tagung des Europäischen Rates in Dublin (Irland) wird beschlossen, das Europäische Währungssystem (EWS) auszubauen und dem ECU eine größere Rolle einzuräumen.

8

In Lomé wird das Dritte AKP-EWG-Abkommen von den zehn Mitgliedstaaten der Gemeinschaft und ihren 65 Partners in Afrika, im karibischen Raum und im Pazifik (AKP) unterzeichnet.

 Siehe auch

KONTAKT

Allgemeine Informationsanfragen

Rufen Sie uns unter der Rufnummer
00 800 6 7 8 9 10 11 Angebotene Dienstleistungen

Senden Sie uns Ihre Fragen

Kontakt zu und Besuche bei den Institutionen, Pressekontakt

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?