Die „wilden 60er" – eine Zeit des Wirtschaftswachstums

1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969

Im August 1961 lässt die Staatsführung der DDR eine Mauer durch Berlin errichten, um ihre Bürger an der Flucht in den freien Westen zu hindern. Nur noch wenige können fliehen, zahlreiche Menschen werden bei ihren Fluchtversuchen von Grenzsoldaten erschossen.

30. Juli 1962

Beginn der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU. Die Mitgliedstaaten kontrollieren gemeinsam die Nahrungsmittelproduktion. Die Landwirte erhalten einheitliche Preise für ihre Erzeugnisse. Die EU erzeugt genug Nahrungsmittel für ihren Bedarf, und die Landwirte verdienen gut. Eine unerwünschte Folge ist die Überproduktion. In den 90er Jahren beginnt man, Überschüsse abzubauen und die Nahrungsmittelqualität zu erhöhen.

1963 befindet sich die Welt im Beatles-Fieber. Die Beatles, die erste Supergruppe der Popgeschichte, lösen bei den Teenagern eine Massenhysterie aus. Es beginnt eine Kulturrevolution, die den Generationenkonflikt verschärft.

20. Juli 1963

Die EU unterzeichnet das erste große internationale Abkommen, um 18 ehemalige Kolonien in Afrika zu unterstützen. Im Jahr 2005 verfügt die EU über Partnerschaftsabkommen mit 78 Ländern in Afrika, der Karibik und dem Pazifik (AKP-Staaten). Die EU ist der weltweit größte Geber an Entwicklungshilfe für ärmere Länder. Bedingung für die Hilfe ist die Wahrung der Menschenrechte durch die Empfängerländer.

Im Mai 1968 erschüttern Studenten- und Arbeiterunruhen Frankreich in seinen Grundfesten. Auch in anderen EWG-Staaten kommt es zu Studentenprotesten gegen das Establishment, den Vietnam-Krieg und das nukleare Wettrüsten.

1. Juli 1968

Abschaffung der Binnenzölle zwischen den sechs Mitgliedstaaten. Zum ersten Mal ist ein grenzüberschreitender Freihandel möglich. Auf Güter aus Drittländern werden nun EWG-weit einheitliche Zölle erhoben. Der Grundstein für den weltweit größten Handelsraum ist gelegt. Der Handel zwischen den Mitgliedstaaten sowie zwischen der EWG und der übrigen Welt nimmt rasch zu.

Sowjetische Panzer rollen im August 1968 durch Prag und beenden den Prager Frühling. Mehr als 600 000 Soldaten besetzen das Land. Tschechen und Slowaken sind machtlos. Der Student Jan Palach verbrennt sich aus Protest.

Überlegenheit der USA in der Weltraumfahrt: die Mondlandung im Juli 1969

1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969

 Siehe auch