You are here:

die Europaflagge

Die Flagge der Europäischen Union ist nicht nur ein Symbol für die EU, sie steht im weiteren Sinne auch für die Einheit und Identität Europas.

Sie zeigt einen Kreis aus zwölf goldenen Sternen auf blauem Hintergrund. Die Sterne stehen für die Werte Einheit, Solidarität und Harmonie zwischen den Völkern Europas.

Die Zahl der Sterne hat nichts mit der Anzahl der Mitgliedsländer zu tun – der Kreis hingegen ist ein Symbol für die Einheit.

Geschichte der europäischen Flagge

Die Geschichte der Flagge reicht zurück bis in das Jahr 1955. Damals beschloss der Europarat, dessen Aufgabe der Schutz der Menschenrechte und die Förderung der europäischen Kultur ist, das heute noch geltende Motiv der Flagge als sein Symbol zu verwenden. In den folgenden Jahren ermunterte der Europarat die neuen europäischen Institutionen, die Flagge auch als ihr Symbol zu übernehmen.

1983 beschloss das Europäische Parlament, die vom Europarat verwendete Flagge für die Europäischen Gemeinschaften zu übernehmen. 1985 wurde sie von den EU-Staats- und ‑Regierungschefs aller Mitgliedsländer als offizielles Symbol der späteren Europäischen Union angenommen. Zusätzlich zur Flagge verwenden die einzelnen europäischen Institutionen heute auch ihre eigenen Embleme.

Euro-Gedenkmünze: 30 Jahre Europaflagge

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Europaflagge geben die 19 Länder des Euro-Währungsraums eine gemeinsame Gedenkmünze heraus. Im Rahmen eines Online-Wettbewerbs der Europäischen Kommission haben im Jahr 2015 Bürgerinnen und Bürger des Euro-Währungsraums ein von Georgios Stamatopoulos, Münzdesigner bei der Bank von Griechenland, entworfenes Motiv ausgewählt. Es zeigt 12 Sterne, die sich in menschliche Gestalten verwandeln und die Geburt eines neuen Europa begrüßen (preisgekröntes Motiv).

Verwendung des EU-Emblems durch Organisationen und Einzelpersonen außerhalb der EU-Institutionen