You are here:

Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC)

Überblick

  • Aufgabe: Stärkung der Abwehrmechanismen der EU gegen Infektionskrankheiten
  • Direktorin: Andrea Ammon (m.d.W.d.G.b.)
  • Gründung: 2005
  • Mitarbeiter: 290
  • Standort: Stockholm (Schweden)
  • Internet: ECDC Übersetzung für diesen Link wählen English (en)

Aufgaben des ECDC

  • Analyse und Auswertung von Daten aus EU-Ländern über 52 übertragbare Krankheiten mithilfe des europäischen Überwachungssystems TESSy
  • Wissenschaftliche Beratung von Regierungen und Institutionen der EU
  • Früherkennung und Analyse von aufkommenden Bedrohungen für die EU
  • Koordinierung des Europäischen Programms für die Ausbildung von Epidemiologen für die praktische Arbeit vor Ort (EPIET Übersetzung für diesen Link wählen English (en) ) und des Europäischen Programms für die Ausbildung in der Public-Health-Mikrobiologie (EUPHEM Übersetzung für diesen Link wählen English (en) ).
  • Unterstützung der Regierungen der EU-Länder bei der Vorbereitung auf Krankheitsausbrüche
  • Organisation von ESCAIDE, der Europäischen wissenschaftlichen Konferenz für angewandte Infektionsepidemiologie, einer jährlich stattfindenden, dreitägigen Konferenz

Struktur

Das ECDC besteht aus:

Seine Organisationsstruktur Übersetzung für diesen Link wählen English (en) umfasst fünf Referate:

  • Wissenschaftliches Hauptamt
  • Unterstützung für Überwachung und Reaktion
  • Kapazitäten der öffentlichen Gesundheitssysteme und Kommunikation
  • Ressourcenbewirtschaftung und Koordinierung
  • Informations- und Kommunikationstechnologie

Wie arbeitet die Agentur des ECDC?

Das ECDC liefert Überwachungsdaten und wissenschaftliche Beratung zu den 52 meldepflichtigen übertragbaren Krankheiten, zu Krankheitsausbrüchen und sonstigen Bedrohungen der öffentlichen Gesundheit. Die Agentur bezieht ihre Fachkenntnisse und Wissen von ihren Sachverständigen sowie von europaweiten Netzen für bestimmte Krankheiten und nationalen Gesundheitsbehörden.

Das ECDC betreibt drei Systeme für die Kontrolle von Krankheiten:

Es arbeitet eng mit allen anderen EU-Agenturen und mit Nicht-EU-Organisationen zusammen, darunter:

Nutznießer

  • Akteure im öffentlichen Gesundheitswesen in Europa, vor allem
    • nationale und subnationale Behörden im öffentlichen Gesundheitswesen in der EU und im EWR
    • die Organe der EU
    • andere politische Entscheidungsträger in Europa
  • Beschäftigte im öffentlichen Gesundheitswesen, Forscher, internationale Organisationen und nationale Behörden außerhalb Europas.
Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten

Kontaktdaten

Adresse

Tomtebodavägen 11A

Solna

Sverige

Tel
+46 8 586 010 00
Fax
+46 8 586 010 01
Links
Soziale Netzwerke