You are here:

Gemeinschaftliches Sortenamt (CPVO)

Überblick

  • Aufgabe: Verwaltung des Sortenschutzsystems der EU
  • Präsident: Martin Ekvad
  • Gründung: 1995
  • Mitarbeiter: 45
  • Standort: Angers (Frankreich)
  • Internet: CPVO

Das Gemeinschaftliche Sortenamt (CPVO) fördert durch sorgfältige und kostengünstige Bearbeitung von Anträgen auf gemeinschaftlichen Sortenschutz die Züchtung neuer Pflanzensorten. Gleichzeitig unterstützt es Interessenträger bei der Ausübung der Schutzrechte. Auf diese Weise wird das Interesse von Pflanzenzüchtern aufrechterhalten und die Rentabilität ihrer Investitionen in Forschung und Innovation sichergestellt.

Tätigkeiten

  • Es erteilt Schutzrechte für neue Pflanzensorten, die in den EU-Mitgliedstaaten 25 Jahre gültig sind (30 Jahre bei Tomaten, Weinen und Bäumen).
  • Es unterstützt Interessenträger bei der Ausübung der Schutzrechte.

Struktur

Der Präsident des Amtes erstattet einem Verwaltungsrat Bericht, der wie folgt aufgebaut ist:

  • Vertreter aus allen 28 EU-Mitgliedstaaten
  • Vertreter der Europäischen Kommission
  • Beobachter

Das Amt finanziert sich selbst, und der Verwaltungsrat bildet seine Haushaltsbehörde. Aufgaben des Verwaltungsrats:

  • mindestens ein Treffen pro Jahr zur Anpassung des Arbeitsprogramms und des jährlichen Haushaltsplans
  • Kontrolle der Arbeitsweise des Amtes
  • Übertragung der Verantwortung für technische Überprüfungen an die nationalen Prüfungsämter im Auftrag des Amtes
  • Genehmigung technischer Protokolle zum Testen von Pflanzensorten

Das Amt besteht aus drei Abteilungen (Verwaltungs-, Technik- und Rechtsabteilung) sowie Unterstützungsdiensten.

Arbeitsweise

Das Sortenschutzsystem der EU ist weltweit das umfangreichste seiner Art. Seit 1995 sind über 53 000 Anträge bearbeitet und 41 000 gemeinschaftliche Sortenschutzrechte erteilt worden. Das zeigt, wie attraktiv das System für Pflanzenzüchter ist, die ihre Züchtungen europaweit verkaufen wollen.

Das Amt unterhält enge Beziehungen mit

  • der Generaldirektion für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit der Europäischen Kommission (DG SANTE)
  • den Regierungen der EU-Länder
  • nationalen Prüfungsämtern
  • Züchterverbänden: ESA, CIOPORA, Plantum
  • dem Internationalen Verband zum Schutz von Pflanzenzüchtungen (UPOV)
  • dem Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Marken, Muster und Modelle)
  • dem Europäischen Patentamt (EPO)
  • Patentanwälten und Universitäten.

Nutznießer

Die Hauptzielgruppen sind:

  • Pflanzenzüchter
  • Erzeuger
  • die breite Öffentlichkeit
Gemeinschaftliches Sortenamt

Kontaktdaten

Adresse

3 boulevard Maréchal Foch

F–49101 Angers Cedex 02

France

Tel
+33 2 41 25 64 00
Fax
+33 2 41 25 64 10
Soziale Netzwerke