Navigationsleiste

Übersetzungszentrum für die Einrichtungen der Europäischen Union

Das Übersetzungszentrum für die Einrichtungen der Europäischen Union wurde im Jahr 1994 mit dem Ziel errichtet, den dezentralen spezialisierten Einrichtungen der Europäischen Union Übersetzungsleistungen bereitzustellen, die diese für ihren Dienstbetrieb benötigen. Die Tätigkeit erstreckt sich auch auf die Organe und Einrichtungen der Gemeinschaft, die über einen eigenen Übersetzungsdienst verfügen, um diese bei eventuell anfallender Mehrarbeit zu entlasten.

Der Auftrag des Zentrums hat darüber hinaus auch eine interinstitutionelle Dimension, die ihren Niederschlag insbesondere in der engen Mitwirkung an den Arbeiten des Interinstitutionellen Ausschusses der Übersetzungs- und Dolmetschdienste findet. Dieser Ausschuss verfolgt das Ziel, durch Rationalisierung und gemeinsame Nutzung von Methoden und Arbeitswerkzeugen verstärkt Größenvorteile auf der Ebene des gemeinschaftlichen Übersetzungssystems auszuschöpfen. Diese Zusammenarbeit dient auch der Verwirklichung groß angelegter Projekte, wie etwa der Einrichtung einer Terminologiedatenbank für die Europäische Union: IATE (InterActive Terminology for Europe).

An der Spitze des in Luxemburg ansässigen Zentrums steht ein Verwaltungsrat, der sich aus Vertretern sämtlicher Kunden des Zentrums, der Mitgliedstaaten und der Europäischen Kommission zusammensetzt. Das Zentrum verfügt über Finanzmittel, die ihm in erster Linie aus den Zahlungen der Einrichtungen und Organe für die erbrachten Übersetzungsleistungen zufließen. Die Veröffentlichungen und Dokumente des Zentrums können kostenlos direkt von seiner Website heruntergeladen werden (www.cdt.europa.eu).

Das Übersetzungszentrum für die Einrichtungen der Europäischen Union wurde durch die Verordnung (EG) Nr. 2965/94 des Rates vom 28. November 1994 ( ABl. L 314 vom 7. Dezember 1994), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1645/2003 des Rates vom 18. Juni 200 ( ABl. L 245 vom 29. September 2003), errichtet.

Gründung: 1994

Direktor: M.A. Fernández (Amtierende Direktorin)

KONTAKT

Allgemeine Informationsanfragen

Rufen Sie uns unter der Rufnummer
00 800 6 7 8 9 10 11 Angebotene Dienstleistungen

Senden Sie uns Ihre Fragen

Kontakt zu und Besuche bei den Institutionen, Pressekontakt

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?