Navigationsleiste

Gremium Europäischer Regulierungsstellen für elektronische Kommunikation

Das GEREK wurde eingerichtet, um

  • die schlüssige Umsetzung des EU-Rechts zu fördern und so das Funktionieren des Binnenmarktes zu verbessern,
  • die Gruppe Europäischer Regulierungsstellen abzulösen, in der die nationalen Regulierungsbehörden (NRB) Sachverstand und bewährte Verfahren austauschten und Stellungnahmen zum Funktionieren des EU-Telekommunikationsmarkts abgaben,
  • die Europäische Kommission und die NRB bei der Anwendung der EU-Rechtsvorschriften zur elektronischen Kommunikation zu unterstützen,
  • das Europäische Parlament und den Rat der EU zu beraten und
  • die von den NRB wahrgenommenen Regulierungsaufgaben auf europäischer Ebene zu ergänzen.

Das GEREK umfasst einen von den Leitern der 28 nationalen NRB gebildeten Regulierungsrat und ein Unterstützungsbüro. Das Büro ist eine offizielle Einrichtung der EU und wird von einem Ausschuss geleitet, in dem alle NRB und die Kommission vertreten sind.

Das GEREK-Büro hat u. a. folgende Aufgaben:

  • Unterstützung des GEREK in administrativer und fachlicher Hinsicht
  • Sammlung und Verbreitung von Informationen der NRB
  • Unterrichtung der NRB über bewährte Regulierungspraxis (gemeinsame Konzepte, Methoden, Leitlinien zur Anwendung von EU-Vorschriften usw.)
  • Unterstützung des/der Vorsitzenden bei der Vorbereitung der Arbeit des Regulierungsrats
  • Einrichtung und Unterstützung von Expertenarbeitsgruppen.

Verordnung 1211/2009 zur Einrichtung des Gremiums Europäischer Regulierungsstellen für elektronische Kommunikation

Geschäftsführer: Ando Rehemaa

 Siehe auch

  • EU-Verzeichnis „Who is who“ English (en)  

KONTAKT

Allgemeine Informationsanfragen

Rufen Sie uns unter der Rufnummer
00 800 6 7 8 9 10 11 Angebotene Dienstleistungen

Senden Sie uns Ihre Fragen

Kontakt zu und Besuche bei den Institutionen, Pressekontakt

Feedback

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

JaNein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?